Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Arbeit

Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik

Ed. by Gerhard, Bosch / Bullinger-Hoffmann, Angelika C. / Evans, Michaela / Feuerstein, Patrick / Gärtner, Stefan / Hansen, Katrin / Heise, Arne / Hilf, Ellen / Jacobsen, Heike / Kädtler, Jürgen / Kämpf, Tobias / Kratzer, Nick / Minssen, Heiner / Rastetter, Daniela

4 Issues per year

Online
ISSN
2365-984X
See all formats and pricing
More options …
Volume 13, Issue 1

Issues

Führung und Erfolg in virtuellen Teams

Eine empirische Studie

Dr. Borris Orlikowski
  • Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations- und Marktpsychologie Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Olshausenstr.40 D-24098 Kiel
  • Other articles by this author:
  • De Gruyter OnlineGoogle Scholar
/ PD Dr. Guido Hertel
  • Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations- und Marktpsychologie Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Olshausenstr.40 D-24098 Kiel
  • Other articles by this author:
  • De Gruyter OnlineGoogle Scholar
/ Prof. Dr. Udo Konradt
  • Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations- und Marktpsychologie Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Olshausenstr.40 D-24098 Kiel
  • Other articles by this author:
  • De Gruyter OnlineGoogle Scholar
Published Online: 2016-05-31 | DOI: https://doi.org/10.1515/arbeit-2004-0104

Abstract

Angesichts steigender Globalisierungstendenzen finden sich immer häufiger „virtuelle“ Teams in Unternehmen, in denen Teammitglieder unter Rückgriff auf moderne Kommunikationsmedien von unterschiedlichen Standorten aus kooperieren um die Teamziele zu erreichen. Bisher gibt es noch kein theoretisch und empirisch fundiertes Konzept zur Führung von Mitarbeitern in virtuellen Teams. Aus diesem Grunde wurden 31 virtuelle Teams im Rahmen einer Querschnittstudie untersucht. Auf Basis eines sozialpsychologischen Modells wurden Schwerpunkte für das Management virtueller Teams abgeleitet und unterschiedlichen Erfolgsmaßen gegenübergestellt. Die Befunde verdeutlichen, dass Führung in virtuellen Teams erforderlich ist. Ferner ist erkennbar, dass in erfolgreichen virtuellen Teams keine grundsätzlich neuen Wege gegangen werden müssen, sondern dass zumindest teilweise auf bekannte Führungsstrategien, wie z.B. dem Management by Objectives, zurückgegriffen werden kann.

About the article

Published Online: 2016-05-31

Published in Print: 2004-03-01


Citation Information: Arbeit, Volume 13, Issue 1, Pages 33–47, ISSN (Online) 2365-984X, ISSN (Print) 0941-5025, DOI: https://doi.org/10.1515/arbeit-2004-0104.

Export Citation

© 2004 by Lucius & Lucius, Stuttgart.

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in