Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Arbeit

Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik

Ed. by Bosch, Gerhard / Bullinger-Hoffmann, Angelika C. / Evans, Michaela / Feuerstein, Patrick / Gärtner, Stefan / Hansen, Katrin / Heise, Arne / Hilf, Ellen / Jacobsen, Heike / Kädtler, Jürgen / Kämpf, Tobias / Kratzer, Nick / Minssen, Heiner / Rastetter, Daniela

Online
ISSN
2365-984X
See all formats and pricing
More options …
Volume 27, Issue 4

Issues

Kooperative Arbeitsgestaltung durch Arbeitsplatzinhaber/innen – ein Lernprozess

Cooperative work redesign by job holders – a learning process

Prof. Dr. Winfried Hacker
  • Technische Universität Dresden, Fakultät Psychologie, Arbeitsgruppe Wissen Denken Handeln, Chemnitzer Straße 46, 01062 Dresden, Deutschland
  • Email
  • Other articles by this author:
  • De Gruyter OnlineGoogle Scholar
Published Online: 2018-12-01 | DOI: https://doi.org/10.1515/arbeit-2018-0027

Zusammenfassung

Das Verbessern der eigenen Arbeitsprozesse durch die Arbeitsplatzinhaber/innen ist Problemlösen, das in der Regel Kooperation erfordert, weil Erwerbsarbeit ein sozialer Prozess ist. Das kooperative Identifizieren und Implementieren von Verbesserungsbedarf kann organisiert werden als moderierter, zeitweiliger Kleingruppenprozess. Die Teilnehmer tauschen dabei unterschiedliche Sichtweisen und Erfahrungen aus und erproben sie. Praktisches Problemlösen, Erfahrungsaustausch und Erfahrungserprobung sind Aspekte sozialen Lernens im Arbeitsprozess, die mit der Digitalisierung an Bedeutung gewinnen.

Abstract

Improving the jobs (work redesign) by the job holders means problem solving which – in gainful employment – usually requires social cooperation. Cooperative identification and implementation of possible improvements in the work procedure may be organized in a temporary small group procedure. The participants are exchanging their different perspectives and experiences and are testing them practically. Problem solving, exchanging and testing of perspectives and experiences are aspects of learning on the job, which increase in importance with interlinked computerization.

Schlüsselwörter: Arbeitsgestaltung; Lernen im Arbeitsprozess; Kleingruppentechnik

Keywords: work redesign; learning on the job; small group procedure

Literatur

  • Burkart, T. (1995): Beratung beim Lösen komplexer Probleme: eine empirische Untersuchung. Frankfurt: LangGoogle Scholar

  • Clauß, G. (1995): Fachlexikon ABC Psychologie. Thun, Frankfurt: Deutsch-VerlagGoogle Scholar

  • Diehl, M., W. Stroebe, W. (1991): Productivity loss in idea-generating groups: Tracking down the blocking effect; in: Journal of Personality and Social Psychology, 61, 3, 392–403CrossrefGoogle Scholar

  • Gigerenzer, G. (2007): Gut feelings. New York: VikingGoogle Scholar

  • Gründler, R., R. Schulz, A. Pohlandt (2010): Der Aufgabenbezogene Informationsaustausch als Basis für erfolgreiches Wissensmanagement. Beispiel: Instandhaltung eines Hochtechnologieunternehmens; in: F. Pietzcker, P. Looks (Hg.): Der Aufgabenbezogene Informationsaustausch. Zürich: vdf Hochschulverlag, 91–101Google Scholar

  • Hacker, W. (2016): Zeitweilige Gruppenarbeit für Prozessinnovationen. Grundlagen, Organisation und Wirkungen; in J. Jöns (Hg.): Erfolgreiche Gruppenarbeit. Konzepte, Instrumente, Erfahrungen. 2. Auflage. Wiesbaden: Springer GablerGoogle Scholar

  • Hassin, R. R. (2014): Mining the Unconscious. Psychological Science Digs into the Power of Nonconscious Processing; in: APS-Observer, 24, 4, 12–13, 35–36Google Scholar

  • Ishig, A. (2010): AI als Organisations- und Personalentwicklungsmaßnahme in einem ambulanten Pflegedienst; in: F. Pietzcker, P. Looks (Hg.): Der Aufgabenbezogene Informationsaustausch. Zürich: vdf Hochschulverlag, 129–136Google Scholar

  • Ishig, A., P. Looks, W. Hacker (2010): Durchführung eines Trainings zum Moderator des Aufgabenbezogenen Informationsaustausches; in: F. Pietzcker, P. Looks (Hg.): Der Aufgabenbezogene Informationsaustausch. Zürich: vdf Hochschulverlag, 143–167Google Scholar

  • Jahn, F. (2010a): Verbesserung der Arbeitsprozesse in der Kommissionierung einer Molkerei; in: F. Pietzcker, P. Looks (Hg.): Der Aufgabenbezogene Informationsaustausch. Zürich: vdf Hochschulverlag, 109–113Google Scholar

  • Jahn, F. (2010b): Verbesserung der Arbeitsprozesse in der Logistik eines Pharmaunternehmens; in: F. Pietzcker, P. Looks (Hg.): Der Aufgabenbezogene Informationsaustausch. Zürich: vdf Hochschulverlag, 116–119Google Scholar

  • Looks, P. (2010a): Optimierung von Dienstleistungen und Verkauf in einem Kleinstunternehmen der Computerbranche; in: F. Pietzcker, P. Looks (Hg.): Der Aufgabenbezogene Informationsaustausch. Zürich: vdf Hochschulverlag, 57–61Google Scholar

  • Looks, P. (2010b): Vorbereitung, Durchführung und Auswertung eines AI; in: F. Pietzcker, P. Looks (Hg.): Der Aufgabenbezogene Informationsaustausch. Zürich: vdf Hochschulverlag, 11–48Google Scholar

  • Looks, P., A. Ishig, S. Mühlpfordt (2013): Prozessunterstützung durch Aufgabenbezogenen Informationsaustausch; in: BMWi (Hg.): Fit für den Wissenswettbewerb – Vorgehensweisen und Fallbeispiele für die Praxis. Berlin: BMWi, 60–68Google Scholar

  • Melzer, M. (2010): Optimierung der Arbeitsorganisation und der inner- und zwischenbetrieblichen Kooperation und Kommunikation in einem Familienunternehmen der Metall verarbeitenden Industrie; in: F. Pietzcker, P. Looks (Hg.): Der Aufgabenbezogene Informationsaustausch. Zürich: vdf Hochschulverlag, 73–79Google Scholar

  • Neubert, J. (1980): Aufgabenorientierter Informationsaustausch und individueller Lerngewinn; in: W. Hacker, H. Raum (Hg.): Optimierung von kognitiven Arbeitsanforderungen. Bern: Huber, 252–258Google Scholar

  • Neubert, J., R. Tomczyk (1986): Lernen in Gruppen; In: J. Neubert, R. Tomczyk (Hg.): Gruppenverfahren der Arbeitsanalyse und Arbeitsgestaltung. Berlin, Heidelberg: Springer, 92–101Google Scholar

  • Noe, R. A., A. D. Clarke, H. J. Klein (2014): Learning in the twenty-first century workplace; in: Annual Review of Organizational Psychology and Organizational Behavior, 1, 245–275CrossrefWeb of ScienceGoogle Scholar

  • Pietzcker, F. (2010): „Konstruktionsworkshops“ in einem Kleinunternehmen des Maschinenbaus; in: F. Pietzcker, P. Looks (Hg.): Der Aufgabenbezogene Informationsaustausch. Zürich: vdf Hochschulverlag, 63-72Google Scholar

  • Pietzcker, F., P. Looks (Hg.) (2010): Der aufgabenbezogene Informationsaustausch: zeitweilige partizipative Gruppenarbeit zur Problemlösung; mit besonderem Blick auf Organisationsentwicklung, Wissensmanagement und betriebliche Gesundheitsvorsorge. Reihe „Mensch – Technik – Organisation“, Band 45. Zürich: vdf HochschulverlagGoogle Scholar

  • Pohlandt, A., K. Masuhr (2010): Aufgabenorientierter Informationsaustausch als Unterstützung für die Einführung eines innovativen Servicekonzepts in einem Kleinunternehmen; in: F. Pietzcker, P. Looks (Hg.): Der Aufgabenbezogene Informationsaustausch. Zürich: vdf Hochschulverlag, 81–89Google Scholar

  • Rambau, A., S. Mühlpfordt (2013): Fit für den Wissenwettbewerb. Vorgehensweisen und Fallbeispiele für die Praxis. Berlin: BMWiGoogle Scholar

  • Ringelmann, M. (1913): Recherches sur les moteurs animés. Travail de l’homme; in: Annales de l’Institut National Agronomique, Tome XII, 1–40Google Scholar

  • Scherm, M. (1996): Technikfolgenabschätzung als Gruppenleistung: zur Wirksamkeit einer neu entwickelten Moderationsmethode. Münster: WaxmannGoogle Scholar

  • Stab, N., W. Hacker (2018): Participatory redesign of work organization in hospital nursing: A study of the implementation process; in: Journal of Nursing Management, 26, 4, 382–392CrossrefPubMedGoogle Scholar

  • Steiner, J. D. (1972): Group Process and Productivity. New York: Academic PressGoogle Scholar

  • Tims, M., A. B. Bakker (2010): Job crafting: Towards a new model of individual job redesign; in: Journal of Industrial Psychology, 36, 2, 1–9Google Scholar

  • Ulich, E. (2011): Arbeitspsychologie. 7. Auflage. Zürich: vdf HochschulverlagGoogle Scholar

  • Valacich, J. S., A. R. Dennis, T. Connolly (1994): Idea generation in computer-based groups: A new ending to an old story; in: Organizational Behavior and Human Decision Processes, 57, 3, 448–467CrossrefGoogle Scholar

  • Wahren, H. E. (1998): Erfolgsstruktur KVP – Mitarbeiter in Prozesse der kontinuierlichen Verbesserung integrieren. München: BeckGoogle Scholar

  • Weiß, E., W. Goschy, C. Strubl (2015): Lean Management: Grundlagen der Führung und Organisation lernender Unternehmen. 3. Auflage. Berlin: Schmidt VerlagGoogle Scholar

  • Wetzstein, A. (2004): Unterstützung der Innovationsentwicklung: Einfluss von wissensbezogenen Interaktionen, insbesondere im kooperativen Problemlösen und fragenbasierter Reflexion. Regensburg: RodererGoogle Scholar

  • Wetzstein, A. (2010a): Der AI im Einsatz für Prävention und Gesundheitsförderung im Call Center; in: F. Pietzcker, P. Looks (Hg.): Der Aufgabenbezogene Informationsaustausch. Zürich: vdf Hochschulverlag, 121–127Google Scholar

  • Wetzstein, A. (2010b): Durchführung und Bewertung des AI mit externen Partnern in einem Unternehmen der Fertigungsbranche; in: F. Pietzcker, P. Looks (Hg.): Der Aufgabenbezogene Informationsaustausch. Zürich: vdf Hochschulverlag, 103–107Google Scholar

  • Wetzstein, A., W. Hacker (2004): Reflective verbalization improves solutions: The effects of question-based reflection in design problem solving; in: Applied Cognitive Psychology, 18, 145–156CrossrefGoogle Scholar

  • Wetzstein, A., F. Jahn, W. Hacker (2003): Creating innovations in the work process through the exchange of heterogeneous knowledge – An overview of research on task-oriented information exchange; in: F. Avallone, H. K. Sinangil, A. Caetano (Hg.): Quaderni di psicologia del lavoro: Identity and Diversity in Organizations Milano: Edizioni Angelo Guerini Associati SpA, 35–41Google Scholar

  • Winkelmann, C., K. Ritter-Lempp, A. Genz (2010): Veränderungsprozesse in der Schul- und Arbeitsorganisation an berufsbildenden Schulen; in: F. Pietzcker, P. Looks (Hg.): Der Aufgabenbezogene Informationsaustausch. Zürich: vdf Hochschulverlag, 137–141Google Scholar

  • Witt, J., T. Witt (2006). Der kontinuierliche Verbesserungsprozess (KVP): Konzept – System – Maßnahmen. 2. Auflage. Frankfurt: Recht und WirtschaftGoogle Scholar

  • Witte, E. H. (1989): Sozialpsychologie. München: Psychologie Verlags UnionGoogle Scholar

  • Witte, E. H. (Hg.) (1998): Sozialpsychologie der Gruppenleistungen. Lengerich: PabstGoogle Scholar

  • Witte, E. H., P. M. Sack (1999): Die Entwicklung der Gruppenmoderation PROMOD zur Lösung komplexer Probleme in Projektteams; in: Psychologische Beiträge, 41, 1–2, 113–213Google Scholar

  • Zysno, P. (1998): Von Seilzug bis Brainstorming: Die Effizienz der Gruppe; in: E. H. Witte (Hg.): Sozialpsychologie der Gruppenleistung. Lengerich: Pabst, 184–210Google Scholar

About the article

Published Online: 2018-12-01

Published in Print: 2018-11-27


Citation Information: Arbeit, Volume 27, Issue 4, Pages 391–400, ISSN (Online) 2365-984X, ISSN (Print) 0941-5025, DOI: https://doi.org/10.1515/arbeit-2018-0027.

Export Citation

© 2018 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Boston.Get Permission

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in