Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

at - Automatisierungstechnik

Methoden und Anwendungen der Steuerungs-, Regelungs- und Informationstechnik

[AT - Automation Technology: Methods and Applications of Control, Regulation, and Information Technology
]

Editor-in-Chief: Jumar, Ulrich


IMPACT FACTOR 2018: 0.500

CiteScore 2018: 0.60

SCImago Journal Rank (SJR) 2018: 0.211
Source Normalized Impact per Paper (SNIP) 2018: 0.532

Online
ISSN
2196-677X
See all formats and pricing
More options …
Volume 61, Issue 8

Issues

Ein Beitrag zur Parameteridentifikation in örtlich verteilten Systemen / Contribution to Parameter Identification in Spatially Distributed Systems

Dipl.-Ing. Torsten Knüppel
  • Corresponding author
  • Technische Universität Dresden, Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik, Institut für Regelungs- und Steuerungstheorie, 01062 Dresden
  • Email
  • Other articles by this author:
  • De Gruyter OnlineGoogle Scholar
/ Dr.-Ing. Frank Woittennek
  • Technische Universität Dresden, Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik, Institut für Regelungs- und Steuerungstheorie, 01062 Dresden
  • Email
  • Other articles by this author:
  • De Gruyter OnlineGoogle Scholar
Published Online: 2013-09-05 | DOI: https://doi.org/10.1524/auto.2013.1014

Zusammenfassung

Im Beitrag wird eine Methode zur Bestimmung der Parameter in linearen verteiltparametrischen Systemen vorgestellt. Der Ansatz basiert auf der Herleitung eines linearen Systems von Faltungsgleichungen aus der gegebenen Randwertaufgabe und der anschließenden Elimination nicht gemessener Systemgrößen aus diesem Gleichungssystem. Dies führt, im allgemeinen auch für parameterlineare Randwertaufgaben, auf bezüglich der Parameter nichtlineare Zusammenhänge. Diese endlichdimensionalen nichtlinearen Gleichungen werden mit geeigneten numerischen Verfahren gelöst. Der Nutzen der Methode wird anhand von Simulationsbeispielen und experimentellen Daten illustriert

Summary

The contribution presents a simple method for parameter identification in linear spatially distributed systems. The approach relies on a linear system of convolution equations associated with the originally given boundary value problem. Unknown signals are eliminated from these equations by means of simple algebraic computations. The resulting equations, the numerical identification scheme is based on, are in general nonlinear with respect to the unknown parameters even if the originally posed boundary value problem is linear w. r. t. to the latter. The method is illustrated by means of two simulation examples and experimental

Schlagwörter : Identifikation; unendlichdimensionale Systeme

Keywords : Identification; inifinite-dimensional systems

About the article

Dipl.-Ing. Torsten Knüppel

Dipl.-Ing. Torsten Knüppel ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Regelungs- und Steuerungstheorie (Prof. K. Röbenack) der TU Dresden. Hauptarbeitsgebiet: lineare und nichtlineare unendlichdimensionale Systeme.

Dr.-Ing. Frank Woittennek

Dr.-Ing. Frank Woittennek ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Regelungs- und Steuerungstheorie (Prof. K. Röbenack) der TU Dresden. Hauptarbeitsgebiete: lineare und nichtlineare unendlichdimensionale Systeme, Steuerung und Regelung nichtlinearer mechanischer Systeme.


Published Online: 2013-09-05

Published in Print: 2013-08-01


Citation Information: at - Automatisierungstechnik, Volume 61, Issue 8, Pages 521–532, ISSN (Online) 2196-677X, ISSN (Print) 0178-2312, DOI: https://doi.org/10.1524/auto.2013.1014.

Export Citation

© 2013 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, Rosenheimer Str. 145, 81671 München.Get Permission

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in