Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Biomedical Engineering / Biomedizinische Technik

Joint Journal of the German Society for Biomedical Engineering in VDE and the Austrian and Swiss Societies for Biomedical Engineering and the German Society of Biomaterials

Editor-in-Chief: Dössel, Olaf

Editorial Board: Augat, Peter / Habibović, Pamela / Haueisen, Jens / Jahnen-Dechent, Wilhelm / Jockenhoevel, Stefan / Knaup-Gregori, Petra / Lenarz, Thomas / Leonhardt, Steffen / Plank, Gernot / Radermacher, Klaus M. / Schkommodau, Erik / Stieglitz, Thomas / Boenick, Ulrich / Jaramaz, Branislav / Kraft, Marc / Lenthe, Harry / Lo, Benny / Mainardi, Luca / Micera, Silvestro / Penzel, Thomas / Robitzki, Andrea A. / Schaeffter, Tobias / Snedeker, Jess G. / Sörnmo, Leif / Sugano, Nobuhiko / Werner, Jürgen /


IMPACT FACTOR 2017: 1.096
5-year IMPACT FACTOR: 1.492

CiteScore 2017: 0.48

SCImago Journal Rank (SJR) 2017: 0.202
Source Normalized Impact per Paper (SNIP) 2017: 0.356

Online
ISSN
1862-278X
See all formats and pricing
More options …
Volume 54, Issue 5

Issues

Volume 57 (2012)

Assistierte Zirkulation: ein Überblick aus klinischer Sicht / Assisted circulation: an overview from a clinical perspective

Jan Spillner
  • Klinik für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie, Universitätsklinikum RWTH Aachen, Aachen, Deutschland
  • Other articles by this author:
  • De Gruyter OnlineGoogle Scholar
/ Rüdger Kopp
  • Fachübergreifende Klinik für Operative Intensivmedizin, Universitätsklinikum RWTH Aachen, Aachen, Deutschland
  • Other articles by this author:
  • De Gruyter OnlineGoogle Scholar
/ Thomas Finocchiaro
  • Lehrstuhl für Angewandte Medizintechnik, Helmholtz-Institut, RWTH Aachen, Aachen, Deutschland
  • Other articles by this author:
  • De Gruyter OnlineGoogle Scholar
/ Mehdi Behbahani / Rolf Rossaint / Ulrich Steinseifer
  • Lehrstuhl für Angewandte Medizintechnik, Helmholtz-Institut, RWTH Aachen, Aachen, Deutschland
  • Other articles by this author:
  • De Gruyter OnlineGoogle Scholar
/ Marek Behr / Rüdiger Autschbach
  • Klinik für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie, Universitätsklinikum RWTH Aachen, Aachen, Deutschland
  • Other articles by this author:
  • De Gruyter OnlineGoogle Scholar
Published Online: 2009-10-06 | DOI: https://doi.org/10.1515/BMT.2009.037

Zusammenfassung

Eine höhergradige Herzinsuffizienz ist mit einer sehr schlechten Prognose behaftet. Neben medikamentös konservativen sowie operativen Ansätzen haben sich in den letzten Jahren verschiedene Formen einer assistierten Zirkulation etabliert. Kurzzeitverfahren dienen vor allem dazu, eine Akutsituation zu überbrücken. Die Systemauswahl richtet sich hierbei nach dem zu erwartenden klinischen Verlauf. Es kann auf leicht unterstützende Verfahren bis hin zu Verfahren mit einer vollständigen Übernahme der Pumpfunktion des Herzens zurückgegriffen werden. Bei jeder Form der schweren Herzinsuffizienz muss die Frage nach einer Herztransplantation als derzeitige Behandlungsoption der Wahl geklärt werden. Für eine assistierte Zirkulation im Zustand einer chronischen Herzinsuffizienz stehen Verfahren unterschiedlicher Systemgenerationen zur Verfügung. Mit pulsatilen Systemen der ersten Generation zur Assistenz des linken Ventrikels wurden Ergebnisse erzielt, welche der medikamentösen Therapie überlegen waren (REMATCH). Mit den Continuous-Flow-Systemen der zweiten Generation scheinen sich diese Ergebnisse hinsichtlich Infektionen, Thrombembolien und auch der Lebensqualität noch weiter zu verbessern. Berührungsfrei gelagerte Zentrifugalpumpen als Drittgenerationssysteme befinden sich in Evaluation. Sogenannte „total artificial hearts“ können inzwischen erfolgreich als Überbrückung bis zur Transplantation eingesetzt werden. Insgesamt ist heute eine abgestuft sichere Behandlung einer Herzinsuffizienz durch eine assistierte Zirkulation möglich. In näherer Zukunft könnten hiermit Ergebnisse erzielt werden, die an diejenigen einer Herztransplantation heranreichen.

Abstract

A higher grade cardiac failure is associated with poor prognosis. In addition to medical conservative treatment and traditional cardiac surgery, in the past years different forms of an assisted circulation evolved. Short-term devices serve to bridge an acute life-threatening situation. The chosen system is dependent on the anticipated clinical course. It is possible to fall back on slightly assisting techniques up to a complete takeover of the cardiac pump function. In the case of severe cardiac failure, the question for transplantation has to be addressed because transplantation is the treatment of choice to date. For an assisted circulation in cases of chronic congestive failure, devices of different generations are available. First generation pulsatile systems are used for assistance of the left ventricle and results have been shown to be superior to medical therapy (REMATCH). With second generation continuous-flow systems, results regarding infections, thromboembolism and also quality of life appear to be further improved. Contact-free centrifugal pumps as third generation systems are in clinical evaluation. So-called “total artificial hearts” are successfully used for bridge-to-transplantation. Taken together, a graded safe treatment of cardiac failure is available today. In the near future, it could be possible to reach results similar to those of cardiac transplantation.

Keywords: assist device; assistierte Zirkulation; Herzinsuffizienz; TAH; Überblick; VAD; assist device; assisted circulation; cardiac failure; review; total artificial heart (TAH); ventricular assist device (VAD)

About the article

Korrespondenz: Dr. med. Jan Spillner, Klinik für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie, Universitätsklinikum RWTH Aachen, Pauwelsstr. 30, D-52074 Aachen, Deutschland Phone: +49-241-8089221 Fax: +49-241-8082454


Received: 2009-02-02

Accepted: 2009-08-17

Published Online: 2009-10-06

Published in Print: 2009-10-01


Citation Information: Biomedizinische Technik/Biomedical Engineering, Volume 54, Issue 5, Pages 255–267, ISSN (Online) 1862-278X, ISSN (Print) 0013-5585, DOI: https://doi.org/10.1515/BMT.2009.037.

Export Citation

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in