Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Forschungsjournal Soziale Bewegungen

Ed. by Klein, Ansgar / Legrand, Hans-Josef / Leif, Thomas / Rohwerder, Jan

    44,00 € / $53.00 / £33.00*

    Online
    ISSN
    2365-9890
    See all formats and pricing
    


    Select Volume and Issue

    Issues

    Overview

    Aims and Scope

    Herzlich willkommen! Das Forschungsjournal Soziale Bewegungen und alle weiteren Zeitschriften der Lucius & Lucius Verlagsgesellschaft erscheinen seit 2016 bei De Gruyter Oldenbourg. Infos zur Integration

    ÜBER UNS

    Wer sind wir?
    Das Projekt Forschungsjournal Soziale Bewegungen wurde 1988 gegründet. Nach anfänglich zweijährigem Selbstverlag und vierjähriger Zusammenarbeit mit dem Marburger Schüren Verlag erschien das Journal 1994 bis 1999 im Westdeutschen Verlag, danach im Verlag Lucius & Lucius. Seit Januar 2016 arbeiten wir mit dem Verlag De Gruyter zusammen.

    Die Herausgeber, die Redaktion und die Online-Redaktion des Forschungsjournals sowie alle weiteren Mitarbeiter sind ebenso wie unsere online-Administratorin Regina Vierkant, unser Karikaturist Gerhard Mester und unsere Grafikerin Nina Faber rein ehrenamtlich für das Journal tätig! Dies gilt auch für alle Autorinnen und Autoren!

    Herausgegeben wird das Journal von PD Dr. Ansgar Klein (Berlin), Hans-Josef Legrand (Wiesbaden), Prof. Dr. Thomas Leif (Wiesbaden) und Jan Rohwerder (Aachen) in enger Kooperation mit dem Arbeitskreis Soziale Bewegungen der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW) (http://sozialebewegungen.wordpress.com).

    Bestellen können Sie das Journal entweder im Jahresabonnement oder auch als Einzelheft (€ [D] 19,00 zuzüglich Versandkosten per Mail an: orders@degruyter.com

    Was machen wir?
    Das Forschungsjournal widmet sich Fragestellungen der Demokratisierung, der sozialwissenschaftlichen Bewegungsforschung und der politischen Soziologie. Im Mittelpunkt steht die interdisziplinäre Annäherung an die 'weiche Seite' des institutionellen Wandels der Gesellschaft. Dabei wird die gesamte Breite der Akteurskonstellationen im politischen Raum ebenso thematisiert wie die zivilgesellschaftlichen Konfliktfelder von sozialen Bewegungen, Verbänden und Parteien. Die Redaktion greift auch aktuelle Themen der Reformpolitik auf.

    Zu den Aktivitäten der Forschungsgruppe gehören desweiteren die Herausgabe von Buchpublikationen und die Veranstaltung von Fachtagungen seit 1987. Zu den engen Kooperationspartnern des Forschungsjournals gehören u.a. die Bundeszentrale für politische Bildung, die Friedrich Ebert-Stiftung, die Hans Böckler-Stiftung, die Heinrich Böll-Stiftung, die Otto Brenner-Stiftung, das Institut für Protest und Bewegungsforschung (IPB) Berlin, die taz und die Bewegungsstiftung.

    Was wollen wir?
    Das Forschungsjournal möchte die Kontinuität der Arbeit für die Zukunft sichern und eine noch breitere Öffentlichkeit ansprechen. Nach einer LeserInnen-Umfrage erreicht das Journal MultiplikatorInnen im akademischen Umfeld (Hochschulen, private Forschungs- und Bildungseinrichtungen), in den Medien, in Parteien, Verbänden, Gewerkschaften und Stiftungen sowie im Bereich der Erwachsenenbildung.

    Über eine kontinuierliche Ansprache der MitarbeiterInnen in Bewegungsnetzwerken und -organisationen möchten wir verstärkt auch PraktikerInnen für die Diskussionen im Forschungsjournal interessieren und gewinnen.

    Details

    Language:
    German
    Type of Publication:
    Journal

    Submission of Manuscripts

    More ...

    Abstracting & Indexing

    Forschungsjournal Soziale Bewegungen is covered by the following services:

    • Baidu Scholar
    • Celdes
    • CNKI Scholar (China National Knowledge Infrastructure)
    • CNPIEC
    • EBSCO (relevant databases)
    • EBSCO Discovery Service
    • Google Scholar
    • J-Gate
    • KESLI-NDSL (Korean National Discovery for Science Leaders)
    • Naviga (Softweco)
    • Primo Central (ExLibris)
    • ReadCube
    • Summon (Serials Solutions/ProQuest)
    • TDNet
    • WanFang Data
    • WorldCat (OCLC)

    Editorial Information

    HERAUSGEBER

    PD Dr. Ansgar Klein
    Politologe, Geschäftsführer des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement in Berlin

    Hans Josef Legrand
    Sozialwissenschaftler, Geschäftsführer der Otto-Brenner-Stiftung, Frankfurt am Main

    Prof. Dr. Thomas Leif
    Journalist

    Jan Rohwerder
    Politikwissenschaftler am Institut für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen

     

    BEIRAT

    Buro, Prof. Dr. Andreas (†)

    Am 19. Januar 2016 ist Andreas Buro an einem schweren Krebsleiden im Kreis von Familie und Wegbegleitern verstorben. Die Herausgeber des Forschungsjournals verlieren mit ihm ein Beiratsmitglied, das die Zeitschrift seit Gründung im Jahr 1988 begleitet hat. Wir werden ihn vermissen.

    Deile, Volkmar

    Berlin, seit Gründung Mitglied des Beirats. Evangelischer Theologe, christliche Friedensbewegung, war Geschäftsführer der Aktion Sühnezeichen und Generalsekretär der deutschen Sektion von Amnesty International.

    Dettling, Dr. Wanfried

    Berlin und im niederösterreichischen Waldviertel. Von 1973 bis 1983 war er zunächst Leiter der Planungsgruppe, später auch der Hauptabteilung Politik in der CDU-Bundesgeschäftsstelle, danach bis 1991 Ministerialdirektor im Bundesministerium für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit. 1991–1992 war er Leiter der Grundsatzabteilung im baden-württembergischen Staatsministerium unter Erwin Teufel (CDU).
    Dettling ist freier Publizist.

    Gerhard-Teuscher, Prof. Dr. Ute

    Bremen, seit Gründung Mitglied des Beirats. Emeritierte Professorin für Soziologie, erste Inhaberin eines Lehrstuhls für Frauen- und Geschlechterforschung an einer deutschen Universität.

    Hengsbach, Prof. Dr. Friedhelm SJ

    Frankfurt a.M., seit 1999 Mitglied des Beirats. Jesuit, emeritierter Professor für Christliche Sozialwissenschaft, Mitglied im wissenschaftlichen Beirat von Attac.

    Jungk, Prof. Dr. Robert (†)

    Seit Gründung war er Mitglied des Beirats. Zukunftsforscher, Mitglied der Friedens- und Ökologiebewegung.

    Poppe, Ulrike

    Potsdam, seit 1992 Mitglied des Beirats. DDR-Bürgerrechtsbewegung, Landesbeauftragte zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur des Landes Brandenburg.

    Raschke, Prof. Dr. Joachim

    Hamburg, seit Gründung Mitglied des Beirats. Emeritierter Professor für Politikwissenschaft, Gründer der Agentur für politische Strategie.

    Roth, Prof. Dr. Roland

    Berlin, seit 1999 Mitglied des Beirats. Professor für Politikwissenschaft an der Hochschule Magdeburg-Stendal, Mitgründer des Komitees für Grundrechte und Demokratie, Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von Attac.

    Rucht, Prof. Dr. Dieter

    Berlin, seit 1999 Mitglied des Beirats. Emeritierter Professor für Soziologie und ehemaliger Ko-Leiter der Forschungsgruppe Zivilgesellschaft, Citizenship und politische Mobilisierung am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von Attac.

    Thierse, Wolfgang Dr. h. c.

    Berlin, nach der deutschen Einigung Mitglied der SPD-Bundestagsfraktion und ehem. Präsident des Deutschen Bundestages.

    Vollmer, Dr. Antje

    Berlin, seit Gründung Mitglied des Beirats. Politikerin und Publizistin, Mitglied der ersten Grünen-Bundestagsfraktion. Eh. Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags

    Wetzel, Detlef

    Frankfurt a.M., seit 2013 Mitglied des Beirats, vom 25. November 2013 bis 20. Oktober 2015 Erster Vorsitzender der IG Metall.

    Wieczorek-Zeul, Heidemarie

    Wiesbaden, seit 1989 Mitglied des Beirats. Mitglied des Deutschen Bundestages, Mitglied des SPD-Bundesvorstands, ehemalige Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

    REDAKTION

    Faust, Vera

    Soziologin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft der RWTH Aachen.

    Flohé, Alexander

    Lehrbeauftragter für Soziologie an der FH-Düsseldorf am FB Architektur und arbeitet freiberuflich in Düsseldorf.

    Klein, Dr. Ludger

    Sozialpsychologe, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozialpädagogik und Sozialarbeit (ISS-Frankfurt a.M.)

    Kuleßa, Peter

    Politologe, Referent in der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des AWO-Bundesverbandes e.V. in Berlin

    Lüter, Dr. Albrecht

    Politikwissenschaftler und Soziologe, Leiter der Arbeitsstelle Jugendgewaltprävention (Camino-Werkstatt/Berlin).

    Müller, Melanie

    Diplom-Politikwissenschaftlerin, promoviert an der Freien Universität Berlin und ist Stipendiatin der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). https://www.tu-berlin.de/ztg/menue/team/mitarbeiterinnen/mueller_melanie_dipl-pol/

    Quednau, Tobias

    Politologe, Mitarbeiter beim Projekt "Bürgerschaftliches Engagement im Krisenmanagement" des Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement in Berlin

    Rohde, Dr. Markus

    Psychologe, promovierte in Wirtschaftsinformatik, arbeitet als Bereichsleiter am Institut für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien der Universität Siegen und als Projektleiter für das Internationale Institut für Sozio-Informatik in Bonn.

    Roose, Prof. Dr. Jochen

    Soziologe, Professor für Sozialwissenschaften am Willy Brandt Zentrum der Universität Wrocław. www.jochenroose.de

    Schmidt, Dr. Gabriele

    Sozialwissenschaftlerin, Stabsstelle Wissenschaftkommunikation an der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL)

    Schmoliner, Stephanie

    Sozialwissenschaftlerin, Gewerkschaftsekretärin bei der IG Metall

    Speth, PD Dr. Rudolf

    Politologe, Privatdozent am Fachbereich Politik und Sozialwissenschaften der Freien Universität Berlin und arbeitet als freier Publizist.

    Urich, Dr. Karin

    Zeithistorikerin, Lokalredakteurin beim "Mannheimer Morgen"

    Comments (0)

    Please log in or register to comment.