Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Folia Linguistica

Acta Societatis Linguisticae Europaeae

Editor-in-Chief: Fischer, Olga / Norde, Muriel


Folia Linguistica
IMPACT FACTOR 2017: 0.324
5-year IMPACT FACTOR: 0.616

CiteScore 2017: 0.55

SCImago Journal Rank (SJR) 2017: 0.349
Source Normalized Impact per Paper (SNIP) 2017: 1.093


Folia Linguistica Historica
IMPACT FACTOR 2017: 0.529
5-year IMPACT FACTOR: 0.525

Online
ISSN
1614-7308
See all formats and pricing
More options …
Volume 39, Issue 3-4

Issues

Präpositionen und Komplementierer in Chemini Berber (Taqbaylit)

Sabrina Bendjaballah / Martin Haiden
Published Online: 2006-01-30 | DOI: https://doi.org/10.1515/flin.2006.39.3-4.319

Abstract

 Die Interaktion zwischen Präpositionalsyntax und der Semantik lokaler Relationen ist sowohl typologisch als auch theoretisch gut studiert. Der Einfluß phonologischer Eigenschaften auf die Syntax präpositionaler Elemente ist hingegen viel weniger untersucht worden. Der vorliegende Artikel konzentriert sich auf diesen Aspekt der Grammatik der Kategorie P. Die Daten dazu stammen aus Chemini Berber, einem Dialekt des Berber aus der Taqbaylit-Familie (Afroasiatisch, Nördliches Algerien). Wir beschreiben eine Reihe von neuen Phänomenen betreffend die Relation zwischen phonologischem Gewicht und syntaktischem Verhalten. Wir versuchen eine umfassende Erklärung, die auf der Analyse in Guerssel (1987), und der Unterscheidung zwischen Wurzeln und Stämmen basiert. Es soll gezeigt werden, dass eine detaillierte morpho- phonologische Analyse signifikante Vereinfachungen in der syntaktischen Struktur der Präpositionen erlaubt.

About the article

Published Online: 2006-01-30

Published in Print: 2006-01-09


Citation Information: Folia Linguistica, Volume 39, Issue 3-4, Pages 319–361, ISSN (Online) 1614-7308, ISSN (Print) 0165-4004, DOI: https://doi.org/10.1515/flin.2006.39.3-4.319.

Export Citation

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in