Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

i-com

Journal of Interactive Media

Editor-in-Chief: Ziegler, Jürgen

Online
ISSN
2196-6826
See all formats and pricing
More options …
Volume 13, Issue 1

Issues

Berichte aus der Usability/UX Branche: Ausbildungswege, Arbeitsfeld und aktuelle Diskussionen

Nina Kolb / Sarah Diefenbach / Daniel Ullrich
Published Online: 2014-04-09 | DOI: https://doi.org/10.1515/icom-2014-0011

Zusammenfassung

Gute Usability und User Experience sind mittlerweile allgemein anerkannte Qualitätskriterien, werden vom Nutzer aber auch eingefordert und erwartet. Hier beginnt der Job der Usability und User Experience (UX) Professionals. Mit dem jährlich erscheinenden Branchenreport Usability gibt die German UPA (Berufsverband der deutschen Usability und User Experience Professionals, www.germanupa.de) einen Eindruck in das Berufsbild von Usability und User Experience Professionals und berichtet über Entwicklungen, aktuelle Themen sowie die bekanntesten Unternehmen der Branche. Auf Basis des Branchenreports 2013 und der Angaben von 356 Teilnehmern berichtet der vorliegende Beitrag zentrale Kennzahlen und Entwicklungen der Branche. Neben Informationen zu Ausbildungswegen, dem Arbeitsfeld Usability/UX sowie aktuellen Diskussionen der Branche greift der Beitrag einige Schwerpunktthemen auf wie beispielsweise eine genauere Betrachtung der Arbeitssituationen hinter einzelnen Jobbezeichnungen (z. B. Usability Engineer, UX Consultant), eine Beleuchtung der speziellen Arbeitssituation und typischen Werdegängen der Freiberufler sowie die Abgrenzung der Begriffe User Experience und Usability.

: User Experience; Usability; Branche; Ausbildungswege; Arbeitsfeld; Diskussionen; Herausforderungen

References

    About the article

    Published Online: 2014-04-09

    Published in Print: 2014-04-01


    Citation Information: i-com, Volume 13, Issue 1, Pages 82–87, ISSN (Online) 2196-6826 , ISSN (Print) 1618-162X, DOI: https://doi.org/10.1515/icom-2014-0011.

    Export Citation

    ©2014 by Walter de Gruyter Berlin/Boston.Get Permission

    Comments (0)

    Please log in or register to comment.
    Log in