Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Information - Wissenschaft & Praxis

Ed. by Reibel-Felten, Margarita


CiteScore 2018: 0.06

SCImago Journal Rank (SJR) 2018: 0.131
Source Normalized Impact per Paper (SNIP) 2018: 0.220

Online
ISSN
1619-4292
See all formats and pricing
More options …
Volume 64, Issue 2-3

Lehrstuhl Digital Library / Lehrstuhl Digitale Bibliothek / La chaire bibliothèques numériques

Prof. Michael Seadle Ph.D.
  • Corresponding author
  • Humboldt-Universität zu Berlin Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft Dorotheenstraße 26 10117 Berlin www.ibi.hu-berlin.de
  • Email
  • Other articles by this author:
  • De Gruyter OnlineGoogle Scholar
Published Online: 2013-05-03 | DOI: https://doi.org/10.1515/iwp-2013-0019

The article provides an overview of the “Lehrstuhl” (professorship) for digital libraries at the Berlin School of Library and Information Science. The “Lehrstuhl” teaches both bachelor and masters students, and offers support for its doctoral students. The main areas of teaching are (1) research methods, with a particular focus on statistics and ethnography, and (2) digital libraries, with a focus on the development, scope, structure and metadata standards of digital libraries. Research covers the areas of long-term digital archiving - including “digital cultural migration”. The Berlin School is a partner of the LOCKSS (“Lots Of Copies Keep Stuff Safe”) long-term archiving network. A second research focus is on information behavior especially in the digital environment, and using ethnographic methods. Other research areas include the impact of copyright legislation and the history of information.

Der Beitrag gibt einen Überblick über den Lehrstuhl „Digitale Bibliothek“ am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft. Gelehrt wird im Bachelor- und im Master-Studiengang sowie im postgradualen Fernstudium des Instituts. Der Lehrstuhl betreut zahlreiche Doktoranden. Die Schwerpunkte der Lehre liegen (1) im Bereich Forschungsmethoden, mit einem besonderen Schwerpunkt auf statistischen und auf ethnologischen Methoden, und (2) im Bereich Digitale Bibliotheken (Entwicklung, Standards, Metadaten). Die Forschungsaktivitäten des Lehrstuhls richten sich auf den Bereich Digitale Langzeitarchivierung einschließlich der Frage nach kultureller Migration. Das Institut ist deutscher Partner im LOCKSS („Lots Of Copies Keep Stuff Save“) Netzwerk für digitale Langzeitarchivierung. Der zweite Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich Nutzerforschung, vorwiegend im digitalen Umfeld und unter Einsatz von ethnologischen Methoden. Weitere Forschungsbereiche sind die Auswirkungen des Urheberrechts auf die Informationspraxis und die Geschichte der Information.

L’article présente la chaire bibliothèques numériques à l’IBI (« Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft »), l’Institut de bibliothéconomie et des sciences de l’information. La chaire propose des études de niveau bachelor et master, ainsi que des études du troisième cycle en enseignement à distance. Elle encadre également de nombreux doctorants. Les principaux domaines d’enseignement sont: (1) les méthodes de recherche, avec une attention particulière sur les statistiques et l’ethnographie, et (2) les bibliothèques numériques, avec une attention sur le développement, les normes et les métadonnées. La recherche couvre le domaine de l’archivage à long terme ; y compris la « migration culturelle numérique ». L’institut fait partie du LOCKSS (« Lots Of Copies Keep Stuff Safe »), un réseau spécialisé dans l’archivage numérique. Un second axe de recherche se situe au niveau de l’étude du comportement des utilisateurs, en particulier dans l’environnement numérique et en faisant appel à des méthodes ethnologiques. D’autres sujets de recherche étudient l’influence des droits d’auteurs dans le domaine de l’information, ainsi que l’histoire de l’information.

Keywords: Humboldt University Berlin; program of study; digital library; archiving; library and information science

Deskriptoren: Hochschulausbildung; Bibliothek; Digital; Archivierung; Humboldt-Universität zu Berlin; Bibliothekswissenschaft; Informationswissenschaft

Mots-clés: Humboldt Université Berlin; cursus; science de l’information; bibliothèque numérique; archivage

About the article

Prof. Michael Seadle Ph.D.

Prof. Michael Seadle ist Historiker, Anthropologe und Informationswissenschaftler. Er hat in den USA studiert und wurde im Fach Geschichte promoviert. Er hatte verschiedene Leitungsfunktionen an Rechenzentren amerikanischer Universitäten und Bibliotheken, zuletzt an der Michigan State University. Seit 2006 ist er Professor für Digitale Bibliotheken am IBI und zugleich Direktor, seit 2010 Dekan der Philosophischen Fakultät I der HU Berlin. Michael Seadle ist außerdem seit 16 Jahren Herausgeber der Zeitschrift Library-Hi Tech.


Published Online: 2013-05-03

Published in Print: 2013-04-01


Citation Information: Information - Wissenschaft & Praxis, Volume 64, Issue 2-3, Pages 107–114, ISSN (Online) 1619-4292, ISSN (Print) 1434-4653, DOI: https://doi.org/10.1515/iwp-2013-0019.

Export Citation

© 2013 by Walter de Gruyter GmbH & Co..Get Permission

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in