Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
In This Section

Information - Wissenschaft & Praxis

Editor-in-Chief: Reibel-Felten, Margarita

6 Issues per year


CiteScore 2016: 0.06

SCImago Journal Rank (SJR) 2015: 0.161
Source Normalized Impact per Paper (SNIP) 2015: 0.226

Online
ISSN
1619-4292
See all formats and pricing
In This Section

Kennzahlen und Visualisierungen zur Analyse des personalen Wissensaustauschs in Unternehmen

Benchmark System and Visualisation for Analysing Personal Knowledge Behaviour in Organisations

Les indicateurs clés et la visualisation de l'analyse du partage des connaissances personnelles dans les entreprises

Prof. Dr. Wolfgang Semar
  • Corresponding author
  • Hochschule für Technik und Wirtschaft, Schweizerisches Institut für Informationswissenschaft (SII), Pulvermühlestrasse 57, 7004 Chur, SchweizSwitzerland
  • Email:
/ Fabian Odoni
  • Hochschule für Technik und Wirtschaft, Schweizerisches Institut für Informationswissenschaft (SII), Pulvermühlestrasse 57, 7004 Chur, SchweizSwitzerland
  • Email:
/ Elena Mastrandrea
  • Hochschule für Technik und Wirtschaft, Schweizerisches Institut für Informationswissenschaft (SII), Pulvermühlestrasse 57, 7004 Chur, SchweizSwitzerland
  • Email:
Published Online: 2017-05-06 | DOI: https://doi.org/10.1515/iwp-2017-0034

Zusammenfassung

Kollaboratives Wissensmanagement in Unternehmen funktioniert nur durch motivierte Teilnehmer. Diese müssen erkennen, worin ihre eigenen Vorteile liegen, wenn sie ihr Wissen teilen und aktiv im Social Network Enterprise Tool mitarbeiten. Dieser Beitrag1 beschreibt zum einen den prinzipiellen Aufbau eines Benchmark-Systems zur Quantifizierung und Bewertung der Leistungen von Nutzern sowie zur Förderung ihrer Kooperationsbereitschaft. Zum anderen wird aufgezeigt, wie diese Kennzahlen visualisiert werden können, um Transparenz für alle Beteiligte zu schaffen.

Abstract

Network knowledge management in companies do not work without proactive motivation of their users. Users need to know what their benefits are when sharing knowledge and contributing actively in social network enterprise tools. This paper, on one hand describes the development of the different benchmark means of quantifying work together in measuring and assessing users’ performance and thus stimulating their willing to cooperate in their collaborative work, and on the other hand this paper shows some examples of how the benchmarks can be visualized.

Résumé

La gestion collaborative des connaissances dans les entreprises ne fonctionne qu’en motivant activement les participants. Ceux-ci doivent connaître leurs propres avantages quand ils partagent leurs connaissances et collaborent activement dans l’outil de réseau social de l’entreprise. Le présent article décrit d’abord la structure de base d'un système de référence pour quantifier et évaluer la performance des utilisateurs et pour promouvoir leur coopération. Ensuite il montre comment visualiser ces indicateurs clés dans le but de créer la transparence pour tous les participants.

Deskriptoren: Benchmarking; Wissen; Wissensverbreitung; Social Network; Unternehmen

Descriptors: Benchmarking; Knowledge; Knowledge dissemination; Social Network; Enterprise

Descripteurs: analyse comparative; connaissances; partage des connaissances; réseau social; entreprises

Literatur

  • Boos et al. 2008: Boos, Margarete; Rack, Oliver; Schauenburg, Barbara: Wissenskommunikation in computergestützten Gruppen – Theoretischer Hintergrund und empirische Befunde. In: Information–Wissenschaft & Praxis. Jg. 56, Heft 1, 2008, S. 41–48.

  • Bullinger et al. 1998: Bullinger, Hans-Jörg; Wörner, Kai; Prieto, Juan: Wissensmanagement – Modelle und Strategien für die Praxis. In: Bürgel, Hans Dietmar (Hg.): Wissensmanagement. Schritte zum intelligenten Unternehmen. Berlin: Springer, 1998.

  • Cross & Parker 2004: Cross, Rob; Parker, Andrew: The hidden power of social networks: Understanding how work really gets done in organizations (2nd printing ed.). Boston, Mass: Harvard Business School Press, 2004.

  • Däßler 2016: Däßler, Rolf: Visuelle Kommunikation mit Karten, from http://docplayer.org/4125712-Rolf-daessler-visuelle-kommunikation-mit-karten.html [11.3.2017].

  • Dehmer et al. 2015: Dehmer, Mathias; Emmert-Streib, Frank; Pickl, Stefan: Computational Network Theory: Theoretical Foundations and Applications. Wiley-Blackwell, 2016.

  • Gentsch 1999: Gentsch, Peter: Wissen managen mit innovativer Informationstechnologie. Wiesbaden: Gabler, 1999.

  • Havemann 2016: Havemann, Frank: Einführung in die Bibliometrie. Berlin: Gesellschaft für Wissenschaftsforschung, 2016.

  • North 2002: North, Klaus: Wissensorientierte Unternehmensführung. Wiesbaden: Gabler, 2002.

  • Paechter 2003: Paechter, Manuela: Wissenskommunikation, Kooperation und Lernen in virtuellen Gruppen. Lengerich: Pabst Science Publishers, 2003.

  • Probst et al. 2012: Probst, Gilbert; Raub, Steffen; Romhardt, Kai: Wissen managen – Wie Unternehmen ihre wertvollste Ressource optimal nutzen. Wiesbaden: Gabler, 2012.

  • Reiterer et al. 2000: Reiterer, Harald; Mann, Thomas; Mussler, Gabriele; Bleimann: Visualisierung von entscheidungsrelevanten Daten für das Management. In: HMD, Praxis der Wirtschaftsinformatik, Heft 212, 04/2000, S. 71–83.

  • Schanz 1999: Schanz, Günther: Motivationale Grundlagen der Gestaltung von Anreizsystemen. In: Schanz, Günther (Hg.): Handbuch Anreizsysteme in Wirtschaft und Verwaltung. Stuttgart: Poeschel, 1999, S. 3–30.

  • Semar 2008: Semar, Wolfgang: Leistungsvisualisierung im kollaborativen E-Learning mit Hilfe spezieller Kennzahlen. In: Information–Wissenschaft & Praxis. Jg. 59, Heft 1, 2008, S. 21–31.

About the article

Published Online: 2017-05-06

Published in Print: 2017-05-04



Citation Information: Information - Wissenschaft & Praxis, ISSN (Online) 1619-4292, ISSN (Print) 1434-4653, DOI: https://doi.org/10.1515/iwp-2017-0034. Export Citation

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in