Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Kant-Studien

Philosophische Zeitschrift der Kant-Gesellschaft

Ed. by Baum, Manfred / Dörflinger, Bernd / Klemme, Heiner F.

4 Issues per year


CiteScore 2016: 0.14

SCImago Journal Rank (SJR) 2016: 0.163
Source Normalized Impact per Paper (SNIP) 2016: 0.224

Online
ISSN
1613-1134
See all formats and pricing
More options …
Volume 92, Issue 2 (Jul 2001)

Issues

Über Kants Verbot der Selbsttötung

Hector Wittwer
Published Online: 2008-02-28 | DOI: https://doi.org/10.1515/kant.92.2.180

Abstract

In seinen moralphilosophischen Schriften hat Kant immer wieder die Selbsttötung als Beispiel für die Erläuterung ethischer Grundsätze gewählt. Daraus darf man schließen, daß er dem moralischen Problem des Suizids große Bedeutung beimaß. Dennoch liegt bis heute keine vollständige Darstellung seiner Argumente gegen die Erlaubtheit der Selbstvernichtung vor. Der vorliegende Aufsatz beabsichtigt, diese Lücke zu schließen. Zwar wird auch in der Literatur über Kants Ethik gelegentlich sein Suizidverbot behandelt, dabei überwiegt aber, wie mir scheint, das Interesse an der Interpretation des kategorischen Imperativs die Aufmerksamkeit für die größeren Zusammenhänge, in die Kants Ablehnung der Selbsttötung zu stellen ist. Sicherlich kommt dem kategorischen Imperativ als einem Kernstück der Kantschen Moralphilosophie eine große Bedeutung zu; jedoch zwingt gerade die Analyse des Suizidverbots dazu, auch andere Probleme in Betracht zu ziehen. Sie führt nämlich erstens auf die wichtige Frage nach dem Verhältnis von Vernunft und Leben und zweitens auf Überlegungen zum Verhältnis von Natürlichkeit und Freiheit des Menschen, also direkt in die Anthropologie.

About the article

Published Online: 2008-02-28

Published in Print: 2001-07-31


Citation Information: Kant Studien, ISSN (Online) 1613-1134, ISSN (Print) 0022-8877, DOI: https://doi.org/10.1515/kant.92.2.180.

Export Citation

Citing Articles

Here you can find all Crossref-listed publications in which this article is cited. If you would like to receive automatic email messages as soon as this article is cited in other publications, simply activate the “Citation Alert” on the top of this page.

[1]
Héctor Wittwer
International Journal of Law and Psychiatry, 2013, Volume 36, Number 5-6, Page 419
[2]
Jeroen G. J. Hasselaar
Theoretical Medicine and Bioethics, 2008, Volume 29, Number 6, Page 387

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in