Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Kant-Studien

Philosophische Zeitschrift der Kant-Gesellschaft

Ed. by Baum, Manfred / Dörflinger, Bernd / Klemme, Heiner F.

4 Issues per year


CiteScore 2016: 0.14

SCImago Journal Rank (SJR) 2016: 0.163
Source Normalized Impact per Paper (SNIP) 2016: 0.224

Online
ISSN
1613-1134
See all formats and pricing
More options …
Volume 96, Issue 4

Issues

Spielen nach Kant die Kategorien schon bei der Wahrnehmung eine Rolle? Peter Rohs und John McDowell

Christian Helmut Wenzel
Published Online: 2005-12-15 | DOI: https://doi.org/10.1515/kant.2005.96.4.407

Abstract

Ob die Kategorien schon bei der Wahrnehmung eine Rolle spielen, wird von Kant-Interpreten unterschiedlich gesehen. Peter Rohs etwa argumentiert für eine Unabhängigkeit und Selbständigkeit der Wahrnehmung gegenüber dem Verstand. Die intuitive Synthesis der Einbildungskraft müsse auf eigenen Füßen stehen können und Bilder und „singuläre Sinne“ der Anwendung der Begriffe vorausgehen (Teil 1). McDowell hingegen spricht sich gegen eine solche Selbständigkeit der Wahrnehmung aus. Setzte man sie voraus, käme der Verstand immer zu spät (Teil 2). Die Argumente beider Seiten sollen am Text Kants untersucht werden (Teil 3). Es liegt hier ein echtes Sachproblem vor. Die gegenwärtige, hauptsächlich amerikanische Diskussion (im Rahmen der philosophy of mind und der cognitive science) um eine etwaige Notwendigkeit kognitiver Funktionen bei der Wahrnehmung stößt auf ganz ähnliche Probleme wie wir sie schon bei Kant finden, nur daß man sich dieser Ähnlichkeit außerhalb von Kantkreisen oft nicht bewußt zu sein scheint.

About the article

Published Online: 2005-12-15

Published in Print: 2005-12-20


Citation Information: Kant-Studien, Volume 96, Issue 4, Pages 407–426, ISSN (Online) 1613-1134, ISSN (Print) 0022-8877, DOI: https://doi.org/10.1515/kant.2005.96.4.407.

Export Citation

Citing Articles

Here you can find all Crossref-listed publications in which this article is cited. If you would like to receive automatic email messages as soon as this article is cited in other publications, simply activate the “Citation Alert” on the top of this page.

[1]
Justin B. Shaddock
Pacific Philosophical Quarterly, 2017
[2]
Colin McLear
Philosophy Compass, 2014, Volume 9, Number 11, Page 769
[3]
Kevin Connolly
The Southern Journal of Philosophy, 2014, Volume 52, Number 3, Page 316
[4]
Christian Helmut Wenzel
Philosophical Investigations, 2009, Volume 33, Number 3, Page 201
[5]
Hannah Ginsborg
Philosophical Studies, 2008, Volume 137, Number 1, Page 65

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in