Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Neuroforum

Organ der Neurowissenschaftlichen Gesellschaft

Editor-in-Chief: Wahle, Petra


CiteScore 2018: 0.11

SCImago Journal Rank (SJR) 2018: 0.134
Source Normalized Impact per Paper (SNIP) 2018: 0.047

Online
ISSN
2363-7013
See all formats and pricing
More options …
Volume 11, Issue 3

Issues

Mit dem inneren Auge sehen – Wie hängen Wahrnehmung und Vorstellung zusammen?

Fred W. Mast
Published Online: 2017-02-25 | DOI: https://doi.org/10.1515/nf-2005-0302

Zusammenfassung

Die visuelle Vorstellung wurde schon immer mit visuellen Qualitäten beschrieben, aber die dieser Fähigkeit zugrunde liegenden Mechanismen blieben lange Zeit unklar. Mit dem Einbezug bildgebender Verfahren der Gehirnaktivierung wurde die Beteiligung früher visueller Areale bei visuellen Vorstellungsaufgaben aufgezeigt. Die Funktion dieser Areale lässt sich am besten durch die Verwendung verschiedener Forschungsmethoden aufzeigen, die ergänzend zur Bildgebung eingesetzt werden. Die Ergebnisse zeigen, dass frühe visuelle Areale, die im Dienst der Wahrnehmung stehen, auch dann involviert sind, wenn Probanden in Abwesenheit einer Sinnesreizung visuelle Vorstellungsaufgaben lösen. Dieser enge Zusammenhang von Wahrnehmung und Vorstellung wird im Kontext von Top-down-Prozessen im Hinblick auf seine neuronalen Grundlagen diskutiert.

About the article

Fred W. Mast

Studium der Psychologie, Philosophie und Neurophysiologie an der Universität Zürich. Promotion über die Psychophysik der visuell-vestibulären Interaktion. Assistent und Oberassistent am Psychologischen Institut der Universität Zürich und Projektleiter der Forschungsgruppe Wahrnehmungspsychologie. Lehrbeauftragter an der ETH Zürich und an der Universität Zürich. Von 1998 – 2002 Research Associate an der Harvard University sowie Research Affiliate am MIT. Seit 2002 Förderungsprofessor des Schweizerischen Nationalfonds für Kognitive Neurowissenschaft. Habilitation für das Fach Psychologie. Ab 1. September 2005 Ordinarius für Kognitive Psychologie an der Universität Lausanne, Schweiz. Arbeitsgebiete: Visuelle Kognition, Sensomotorik und Raumwahrnehmung.


Published Online: 2017-02-25

Published in Print: 2005-09-01


Citation Information: e-Neuroforum, Volume 11, Issue 3, Pages 80–87, ISSN (Online) 1868-856X, DOI: https://doi.org/10.1515/nf-2005-0302.

Export Citation

© 2017 by Walter de Gruyter Berlin/Boston.Get Permission

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in