Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

ORDO

Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft

Ed. by Apolte, Thomas / Berthold, Norbert / Budzinski, Oliver / Goldschmidt, Nils / Kerber, Wolfgang / Kolev, Stefan / Leschke, Martin / Mestmäcker, Ernst-Joachim / Möschel, Wernhard / Müller, Christian / Pies, Ingo / Sally, Razeen / Schnabl, Gunther / Schnellenbach, Jan / Schüller, Alfred / Schweitzer, Heike / Vanberg, Viktor J. / Watrin, Christian

1 Issue per year

Online
ISSN
2366-0481
See all formats and pricing
More options …

Ist Gesamtschule wirklich besser? Ein Beitrag zur Ordnungspolitik von Schulformen / Are Comprehensive Schools really better?

Fabian Schleithoff
Published Online: 2016-05-11 | DOI: https://doi.org/10.1515/ordo-2014-0115

Zusammenfassung

Seit ihrer Einführung in das deutsche Schulsystem wird die Gesamtschule von einigen Bildungswissenschaftlern als überlegene Schulform bezeichnet. Unter anderem durch erhöhte Durchlässigkeit und Fachleistungsdifferenzierung biete diese Schulform ein höheres Leistungsniveau sowie Bildungsgerechtigkeit. Die Auswertung von Abiturprüfungsergebnissen an Gymnasien und Gesamtschulen in Nordrhein-Westfalen verdeutlicht jedoch einen eindeutigen Leistungsvorsprung der erstgenannten Schülergruppe. Auf Basis dieser Ergebnisse zeigt eine gerechtigkeitsorientierte Analyse zudem, dass durch Gesamtschulen zwar die Bildungschancen bezogen auf die erreichbaren Bildungsabschlüsse egalisiert werden, dabei aber eine neue post-schulische Bildungsungerechtigkeit entsteht. Mit der ordnungspolitischen Theorie des Yardstick Competition wird daraufhin geprüft, ob das Leistungsniveau der Gesamtschule durch Wettbewerb der Schulformen angepasst werden kann. Als konkrete schulpolitische Handlungsempfehlung zur Steigerung des Schulwettbewerbs wird in diesem Kontext unter anderem eine schulformbezogene relative Budgetzuteilung angeführt.

Summary

Supporters celebrate the integrated comprehensive school (Gesamtschule) in Germany as a superior school type. They argue that performance levels will tend to be higher and the quality of education to be more equal. In this paper a comparative analysis of Abitur exams in North Rhine-Westphalia at grammar schools (Gymnasium) and at integrated comprehensive schools reveals a significant edge in performance at the former school type. Based on these results, an equality-oriented analysis finds that integrated comprehensive schools may create post-school educational inequality among students. The theory of Yardstick Competition serves as an instrument to analyze whether the performance level of integrated comprehensive schools can be adapted to the performance of grammar schools. In this context relative performance budgeting amongst others is identified as a policy recommendation.

About the article

Published Online: 2016-05-11

Published in Print: 2014-01-01


Citation Information: ORDO, Volume 65, Issue 1, Pages 303–328, ISSN (Online) 2366-0481, ISSN (Print) 0048-2129, DOI: https://doi.org/10.1515/ordo-2014-0115.

Export Citation

© 2014 by Lucius & Lucius, Stuttgart.

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in