Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Paragrana

Internationale Zeitschrift für Historische Anthropologie

Founded by Gebauer, Gunter / Kamper, Dietmar / Kasten, Ingrid / Lenzen, Dieter / Mattenklott, Gert / Schuller, Alexander / Trabant, Jürgen / Wulf, Christoph / Wünsche, Konrad

Editor-in-Chief: Wulf, Christoph

Ed. by Benthien, Claudia / Brosius, Christiane / Renger, Almut-Barbara / Schulze, Holger / Schwarte, Ludger / Warstat, Matthias / Zirfas, Jörg

Online
ISSN
2196-6885
See all formats and pricing
More options …

Materialität von Text

Arbeit mit Biographie im Kontext eines postmigrantischen Theaterstücks

Janna R. Wieland
Published Online: 2019-11-27 | DOI: https://doi.org/10.1515/para-2019-0030

Abstract

Das vorliegende Beispiel aus dem dritten Method Lab zeigt einen Arbeitsstand der ethnographisch forschenden Kulturwissenschaftlerin Janna R. Wieland (in diesem Band: Wieland, S. 34) am Beispiel des Probenprozesses und explizit zur Text- und Skriptproduktion der Inszenierung Lam Gods von Milo Rau am NTGent im Zeitraum 2018-2019. Sie greift auf eigens erhobene ethnographische Forschungsdaten (Feldnotizen, Memos, Zeichnungen, Bild- und Soundaufzeichnugengen etc.), sowie auf Interviews41 mit dem Schauspieler Nima Jebelli und dem Dramaturgen Stefan Bläske zurück. Im vorliegenden Beispiel beschreibt sie wie sich der Erstehungsprozess des Stücks Lam Gods in einem finalen Text materialisiert, der wiederum mit ästhetischen und medialen Elementen auf der Bühne inszeniert wird. Welche Rolle und Wirkkraft (agency) hat das im Prozess entwickelte sozio-materielle räumliche Setting mit seiner spezifischen Materialität auf die biographische Textproduktion? Welche Differenzen oder Machtverhältnisse können durch diese Auseinandersetzung und der Form des Arbeitsprozesses sichtbar gemacht werden? Ausgehend davon, dass Räume als relationale performative Gefüge durch prozessuale Dynamiken zwischen Handlungen und Materiellem entstehen, fokussiert sich Wieland in der konkreten Feldforschungssituation besonders auf jene Handlungen, die sich einerseits in den zwischenmenschlichen, wie auch jenen zwischen Menschen, Materialitäten, Klängen und Medien zeigen und die durch das sich zeigen auch bildlich oder materiell erfassbar werden (siehe die Zeichnungen in diesem Beispiel).

About the article

Published Online: 2019-11-27

Published in Print: 2019-10-25


Citation Information: Paragrana, Volume 28, Issue 2, Pages 126–134, ISSN (Online) 2196-6885, ISSN (Print) 0938-0116, DOI: https://doi.org/10.1515/para-2019-0030.

Export Citation

© 2019 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Boston.Get Permission

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in