Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Public Health Forum

Forschung - Lehre - Praxis

Ed. by Huber, Monika / Blättner, Beate / Hollederer, Alfons / Kula, Antje / Kuntz, Benjamin / Loss , Julika / Plaumann, Martina / Pundt, Johanne / Räbiger, Jutta / Reschauer, Georg / Schott, Thomas / Siegel, Achim / Spallek, Jacob / Steinhauser, Tanja / Walter, Ulla / Wildner, Manfred / Wolfram, Nicole


CiteScore 2018: 0.13

SCImago Journal Rank (SJR) 2018: 0.131
Source Normalized Impact per Paper (SNIP) 2018: 0.143

Online
ISSN
1876-4851
See all formats and pricing
More options …
Volume 24, Issue 1

Issues

Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum: Ziele, Chancen, Hindernisse

Health Care in rural areas: Objectives, opportunities, barriers

Walter Ried
  • Corresponding author
  • Universität Greifswald, Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät, Friedrich-Loeffler-Straße 70, 17489 Greifswald
  • Email
  • Other articles by this author:
  • De Gruyter OnlineGoogle Scholar
Published Online: 2016-03-10 | DOI: https://doi.org/10.1515/pubhef-2016-0016

Zusammenfassung:

Die demografische Alterung betrifft im ländlichen Raum dünn besiedelte oder strukturschwache Regionen besonders stark. Um die Gesundheitsversorgung der lokalen Bevölkerung zu sichern, ist die aktuelle Versorgungslage im Hinblick auf die Aspekte Bedarf, Angebot und Zugang abzubilden. Auf dieser Grundlage können neue Konzepte entwickelt und angewendet werden, die zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung beitragen und damit die mit dem geo-demografischen Wandel verbundenen Chancen realisieren.

Abstract:

The impact of demographic aging in rural areas is particularly strong in sparsely populated or economically weak regions. In order to maintain health care for the local population, it is essential to record current supply conditions accurately by also taking into account the demand for and access to health care. Based on this assessment, new concepts of care can be developed in order to improve regional health care, thereby seizing opportunities provided by demographic change.

Schlüsselwörter:: Regionale Gesundheitsversorgung; ländlicher Raum; Versorgungsmonitoring; neue Versorgungskonzepte

Keywords:: health care monitoring; new concepts of health care provision; regional health care; rural areas

Literatur

  • 1.

    Grünheid E. Regionale Aspekte des demografischen Wandels.Wiesbaden: Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung, 2015.Google Scholar

  • 2.

    Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen, Bedarfsgerechte Versorgung – Perspektiven für ländliche Regionen und ausgewählte Versorgungsbereiche. Bonn und Berlin: Gutachten, 2014.Google Scholar

  • 3.

    Reimers H. Sicherstellung der medizinischen Versorgung: Aufgaben und Herausforderungen. In: Jacobs K, Schulze S, Hrsg. Sicherstellung der Gesundheitsversorgung. Berlin: Neue Konzepte für Stadt und Land, 2011.Google Scholar

  • 4.

    Schwarze B, Spiekermann K. Kleinräumige Bevölkerungsvorausschätzung und Erreichbarkeitsmodellierung im Aktionsprogramm regionale Daseinsvorsorge. März: Endbericht, 2014.Google Scholar

  • 5.

    Van den Berg N, Radicke F, Stentzel U, Hoffmann W. Versorgungsatlas Vorpommern. Greifswald: Institut für Community Medicine, 2015.Google Scholar

  • 6.

    Stein A. Medizinische Versorgung und ÖPNV im ländlichen Raum. In: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Hrsg. Bonn: Daseinsvorsorge in ländlichen Räumen unter Druck, 2013.Google Scholar

  • 7.

    Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Hrsg. Bonn: Handbuch zur Planung flexibler Bedienungsformen im ÖPNV, 2009.Google Scholar

  • 8.

    Klose J, Rehbein I, Ärzteatlas 2015. Daten zur Versorgungsdichte von Vertragsärzten. Berlin: Wissenschaftliches Institut der AOK, 2015.Google Scholar

  • 9.

    Robert-Koch-Institut Hrsg. Berlin: Gesundheit in Deutschland, 2015.Google Scholar

  • 10.

    Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung, Hrsg. Von Hürden und Helden. Berlin: Wie sich das Leben auf dem Land neu erfinden lässt, 2015.Google Scholar

  • 11.

    Kurth BM. Monitoring der gesundheitlichen Versorgung in Deutschland: Konzepte, Anforderungen, Datenquellen. In: Kurth BM, Hrsg. Köln: Monitoring der gesundheitlichen Versorgung in Deutschland, 2008.Google Scholar

  • 12.

    Greß S, Stegmüller K. Gesundheitliche Versorgung in Stadt und Land – Ein Zukunftskonzept. Wiesbaden: Expertise für die Friedrich-Ebert-Stiftung, 2011.Google Scholar

  • 13.

    Hämel K, Ewers M, Schaeffer D. Versorgungsgestaltung angesichts regionaler Unterschiede. Z Gerontol Geriat 2013;46:323–8.Google Scholar

  • 14.

    Garre P, Schliemann B, Schönbach KH. Reform und Reformbedarf in der Bedarfsplanung sowie fehlende sektorübergreifende Ansätze. In: Klauber J, Geraedts M, Friedrich J, Wasem J, Hrsg. Stuttgart: Krankenhaus-Report 2015, 2015.Google Scholar

  • 15.

    Schaeffer D, Hämel K, Ewers M. Versorgungsmodelle für ländliche und strukturschwache Regionen, Weinheim und Basel, 2015.Google Scholar

About the article

Korrespondenz: Prof. Dr. Walter Ried, Universität Greifswald, Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät, Friedrich-Loeffler-Straße 70, 17489 Greifswald, E-mail: walter.ried@uni-greifswald.de


Published Online: 2016-03-10

Published in Print: 2016-03-01


Interessenkonflikt: Der korrespondierende Autor erklärt, dass kein Interessenkonflikt vorliegt.


Citation Information: Public Health Forum, Volume 24, Issue 1, Pages 47–49, ISSN (Online) 1876-4851, ISSN (Print) 0944-5587, DOI: https://doi.org/10.1515/pubhef-2016-0016.

Export Citation

©2016 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Boston.Get Permission

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in