Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Public Health Forum

Forschung - Lehre - Praxis

Ed. by Huber, Monika / Blättner, Beate / Hollederer, Alfons / Kula, Antje / Kuntz, Benjamin / Loss , Julika / Plaumann, Martina / Pundt, Johanne / Räbiger, Jutta / Reschauer, Georg / Schott, Thomas / Siegel, Achim / Spallek, Jacob / Steinhauser, Tanja / Walter, Ulla / Wildner, Manfred / Wolfram, Nicole

4 Issues per year


CiteScore 2017: 0.09

SCImago Journal Rank (SJR) 2017: 0.137
Source Normalized Impact per Paper (SNIP) 2017: 0.107

Online
ISSN
1876-4851
See all formats and pricing
More options …
Volume 24, Issue 4

Issues

Wie können die Gesundheitsversorgung, -förderung und Prävention regional optimiert werden? Die Entwicklung der Gesundheitsregionenplus in Bayern

How to improve regional health care, health promotion and prevention. Bavarian Health Regionsplus in Progress

Malte Bodeker
  • Corresponding author
  • Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Sachgebiet GE 6: Versorgungsqualität, Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystemanalyse, Schweinauer Hauptstraße 80, 90441 Nürnberg
  • Email
  • Other articles by this author:
  • De Gruyter OnlineGoogle Scholar
/ Timo Deiters / Albert Eicher / Alfons Hollederer / Florian Pfister / Manfred Wildner
Published Online: 2016-11-25 | DOI: https://doi.org/10.1515/pubhef-2016-2102

Zusammenfassung:

Die Vernetzung lokaler Akteure ist eine strukturelle Voraussetzung zur Optimierung der Gesundheitsversorgung, Pravention/Gesundheitsforderung und Regionalentwicklung. In 33 bayerischen Gesundheitsregionenplus werden hierzu Akteure aus dem Gesundheitswesen sowohl untereinander, als auch mit angrenzenden Politikbereichen vernetzt, um regionale Public Health-Probleme kooperativ zu losen und Synergiepotenziale zu erschließen.

Abstract

Linking local agents and stakeholders is a key requirement for improving health care, health promotion and prevention as well as integrated regional development. Therefore, 33 “Health Regionsplus” involving representatives from the health care sector and other policy areas have been established in Bavaria to innovate solutions for regional health issues and to tap into synergy potential.

Schlüsselwörter: : Gesundheitsregionen; Gesundheitskonferenz; Regionalentwicklung; regionale Gesundheitsversorgung

Keywords: health conference; health regions; regional development; regional health care

Literatur

  • 1.

    Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen. Koordination und Integration – Gesundheitsversorgung in einer Gesellschaft des längeren Lebens. Bonn, 2009.Google Scholar

  • 2.

    Nationale Präventionskonferenz. Bundesrahmenempfehlungen nach § 20d Abs. Köln & Berlin: 3 SGB V, 2016.Google Scholar

  • 3.

    Böhme C. Gesundheit und integrierte Stadtentwicklung. Public Health Forum 2012;20:2.e1–2.e4.Google Scholar

  • 4.

    Weth C. Die Bedeutung von Gesundheit in der Stadtentwicklungsplanung aus Sicht des Gesunde Städte-Netzwerkes. Public Health Forum 2012;20:15.e1–e3.Google Scholar

  • 5.

    McQueen DV, Wismar M, Lin V, Jones CM, Davies M. Intersectoral Governance for Health in All Policies: Structures, Actions and Experiences. Copenhagen: WHO Regional Office for Europe, 2012.Google Scholar

  • 6.

    Hollederer A. Gesundheitskonferenzen in Deutschland: ein Überblick. Gesundheitswesen. 2015;77:161–7.Google Scholar

  • 7.

    Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege. Konzept Gesundheitsregionenplus. Broschüre, Stand 09.03.2016. München: StMGP, 2016.Google Scholar

  • 8.

    Hollederer A, Eicher A, Pfister F, Stühler K, Wildner M. Vernetzung, Koordination und Verantwortung durch Gesundheitsregionenplus: Neue gesundheitspolitische Ansätze und Entwicklungen in Bayern. Gesundheitswesen 2015(EFirst). Epub 13.08.2015.

  • 9.

    Schulz R, Scholz S, Kuhn J. „Gesundheitsprofile Bayern“ – Interaktive Gesundheitsberichterstattung auf Basis des „Gesundheitsatlas Bayern“. Gesundheitswesen 2013;75:V7.Google Scholar

  • 10.

    Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB). Versorgungsatlas – Analyse aus erster Hand. Verfügbar unter: https://www.kvb.de/ueber-uns/versorgungsatlas/[26.09.2016].

  • 11.

    Hollederer A. Regionale Gesundheitskonferenzen und Gesundheitsregionenplus in Deutschland: Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualitäten. Public Health Forum 2016:24:22–25.Google Scholar

About the article

Published Online: 2016-11-25

Published in Print: 2016-12-01


Interessenkonflikt: Die Autoren sind in den Referaten des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege bzw. des Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit beschäftigt, in denen das Programm Gesundheitsregionenplus begleitet wird. Trotz des möglichen Interessenkonflikts ist der Beitrag unabhängig und produktneutral.

Forschungsförderung: Die Autoren erklären, dass sie keine Forschungsförderung erhalten haben.

Autorenbeteiligung: Alle Autoren tragen Verantwortung für den gesamten Inhalt dieses Artikels und haben der Einreichung des Manuskripts zugestimmt.


Citation Information: Public Health Forum, Volume 24, Issue 4, Pages 290–293, ISSN (Online) 1876-4851, ISSN (Print) 0944-5587, DOI: https://doi.org/10.1515/pubhef-2016-2102.

Export Citation

©2016 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Boston.Get Permission

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in