Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Public Health Forum

Forschung - Lehre - Praxis

Ed. by Huber, Monika / Blättner, Beate / Hollederer, Alfons / Kula, Antje / Kuntz, Benjamin / Loss , Julika / Plaumann, Martina / Pundt, Johanne / Räbiger, Jutta / Reschauer, Georg / Schott, Thomas / Siegel, Achim / Spallek, Jacob / Steinhauser, Tanja / Walter, Ulla / Wildner, Manfred / Wolfram, Nicole


CiteScore 2018: 0.13

SCImago Journal Rank (SJR) 2018: 0.131
Source Normalized Impact per Paper (SNIP) 2018: 0.143

Online
ISSN
1876-4851
See all formats and pricing
More options …
Volume 27, Issue 1

Issues

Das Opferentschädigungsgesetz

The German law about compensation of crime victims

Jonathan Wulff
  • Corresponding author
  • Hessisches Amt für Versorgung und Soziales Fulda, Behördenleitung, Washingtonallee 2, 36041 Fulda
  • Email
  • Other articles by this author:
  • De Gruyter OnlineGoogle Scholar
Published Online: 2019-03-07 | DOI: https://doi.org/10.1515/pubhef-2018-0146

Zusammenfassung

Das Opferentschädigungsgesetz (OEG) bietet einen umfassenden Leistungskatalog – eine grundlegende Reform ist dem Autor zufolge dennoch nötig. Der Autor zeigt auf, dass das Bundesversorgungsgesetz den Anforderungen einer effektiven Versorgung von Gewaltopfer nur eingeschränkt genügt und kritisiert, dass Opfer „psychischer Gewalt“ keinen Anspruch auf Versorgung haben. Der Artikel gibt einen kurzen Überblick über die aktuelle Diskussion zur Reform des Sozialen Entschädigungsrechts.

Abstract

The german law about compensation of crime victims contains extensive welfare benefits. Nevertheless, according to the author the law needs to be reviewed. The author points the difficulties to ensure an effective care for crime victims. The article gives an brief summary of the actual discussion about the reform of the legal framework.

Schlüsselwörter: Gewalt; seelische Erkrankung; soziales Entschädigungsrecht

Keywords: psychiatric disease; reform; violence

Literatur

About the article

Published Online: 2019-03-07

Published in Print: 2019-03-26


Autorenerklärung

Autorenbeteiligung: Der Autor trägt Verantwortung für den gesamten Inhalt dieses Artikels und hat der Einreichung des Manuskripts zugestimmt. Finanzierung: Der Autor erklärt, dass er keine finanzielle Förderung erhalten hat. Interessenkonflikt: Der Autor ist der Leiter des Hessischen Amts für Versorgung und Soziales Fulda. Diese Behörde ist zuständig für die Entscheidung über Anträge nach dem Opferentschädigungsgesetz, für Taten, die sich in den Landkreisen Fulda, Main-Kinzig und Hersfeld-Rotenburg ereignet haben.

Author Declaration

Author contributions: The author has accepted responsibility for the entire content of this submitted manuscript and approved submission. Funding: The author state no funding involved. Conflict of interest: The author is head of the Hessisches Amt für Versorgung und Soziales Fulda. This institution is responsible for the application of the german law about compensation of crime victims.


Citation Information: Public Health Forum, Volume 27, Issue 1, Pages 78–80, ISSN (Online) 1876-4851, ISSN (Print) 0944-5587, DOI: https://doi.org/10.1515/pubhef-2018-0146.

Export Citation

©2019 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Boston.Get Permission

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in