Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

 

Perspektiven der Wirtschaftspolitik

Editor-in-Chief: Paqué, Karl-Heinz

Ed. by Arnold, Lutz / Corneo, Giacomo / Grimm, Veronika / Horn, Karen / Schneider, Friedrich / Wagner, Franz

4 Issues per year


CiteScore 2017: 0.18

SCImago Journal Rank (SJR) 2017: 0.242
Source Normalized Impact per Paper (SNIP) 2017: 0.332

Online
ISSN
1468-2516
See all formats and pricing
More options …
Volume 18, Issue 3

Issues

Erwerbstätigkeit und atypische Beschäftigung im Lebenszyklus – Ein Kohortenvergleich für Deutschland

Marcus Tamm / Ronald Bachmann / Rahel Felder
Published Online: 2017-10-18 | DOI: https://doi.org/10.1515/pwp-2017-0016

Zusammenfassung

Die Autoren betrachten anhand von Daten der Erwachsenenkohorte des Nationalen Bildungspanels, wie sich die Erwerbsverläufe der nach dem 2. Weltkrieg geborenen Kohorten verändert haben und welche Rolle atypische Beschäftigung in diesem Zusammenhang spielt. Für jüngere Kohorten zeigen sich hierbei längere Ausbildungszeiten und ein späterer Erwerbseinstieg sowie eine größere Bedeutung von atypischer Beschäftigung, die bei Frauen mit wesentlich höherer Erwerbstätigkeit einhergeht. Eine Sequenzanalyse von Arbeitsmarktverläufen verdeutlicht die Chancen und Risiken von atypischer Beschäftigung. So steigt der Anteil an Personen, deren Erwerbseinstieg nahezu ausschließlich von atypischer Beschäftigung geprägt ist, über die Kohorten hinweg deutlich an. Ein Großteil der Zunahme atypischer Beschäftigungsverhältnisse geht jedoch auf die verstärkte Erwerbsbeteiligung von Frauen zurück, wobei Beschäftigung in Teilzeit oder Minijobs für den Wiedereinstieg nach einer Erwerbsunterbrechung eine bedeutende Rolle spielt.

JEL-Klassifikation: J21; J42; J81

Schlüsselwörter: atypische Beschäftigung; Normalarbeitsverhältnis; Kohortenvergleich; Lebensverlaufsanalyse; Sequenzanalyse

Literatur

  • Antoni, M. und J. Eberle (2015), Kurzdokumentation NEPS-SC6-ADIAB, Nürnberg, IAB.Google Scholar

  • Blossfeld, H.-P., H.-G. Roßbach und J. von Maurice (Hrsg.) (2011), Education as a lifelong process: The German National Educational Panel Study (NEPS), Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Sonderheft 14.Google Scholar

  • Böhnke, P., J. Zeh und S. Link (2015), Atypische Beschäftigung im Erwerbsverlauf: Verlaufstypen als Ausdruck sozialer Spaltung, Zeitschrift für Soziologie 44(4), S. 234–52.Google Scholar

  • Boockmann, B. und T. Hagen (2008), Fixed-term contracts as sorting mechanisms: Evidence from job durations in West Germany, Labour Economics 15(5), S. 984–1005.Google Scholar

  • Brehmer, W. und H. Seifert (2008), Sind atypische Beschäftigungsverhältnisse prekär? Eine empirische Analyse sozialer Risiken, Zeitschrift für Arbeitsmarktforschung 4, S. 1–31.Google Scholar

  • Brzinsky-Fay, C., U. Kohler und M. Luniak (2006), Sequence analysis with Stata, Stata Journal 6(4), S. 435–60.Google Scholar

  • Bundesagentur für Arbeit (2013), Arbeitsmarktberichterstattung: Der Arbeitsmarkt in Deutschland, Zeitarbeit in Deutschland – Aktuelle Entwicklungen, Nürnberg, Bundesagentur für Arbeit.Google Scholar

  • Caliendo, M., S. Künn und A. Uhlendorff (2016), Earnings exemptions for unemployed workers: The relationship between marginal employment, unemployment duration and job quality, Labor Economics 42, S. 177–93.Google Scholar

  • Eichhorst, W. und V. Tobsch (2015), Not so standard anymore? Employment duality in Germany, Zeitschrift für Arbeitsmarktforschung 48(2), S. 81–95.Google Scholar

  • Eurofound – European Foundation for the Improvement of Living and Working Conditions (2012), NEETS – Young people not in employment, education or training: Characteristics, costs and policy responses in Europe, Luxembourg, Publications Office of the European Union.Google Scholar

  • Fitzenberger, B., R. Schnabel und G. Wunderlich (2004), The gender gap in labor market participation and employment: A cohort analysis for West Germany, Journal of Population Economics 17(1), S. 83–116.Google Scholar

  • Gebel, M. (2010), Early career consequences of temporary employment in Germany and the UK, Work, Employment & Society 24(4), S. 641–60.Google Scholar

  • Giesecke, J. und M. Groß (2002), Befristete Beschäftigung: Chance oder Risiko? Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 54(1), S. 85–108.Google Scholar

  • Kvasnicka, M. (2009), Does Temporary Help Work Provide a Stepping Stone to Regular Employment? in: Autor, D. (Hrsg.), Studies of Labor Market Intermediation, Chicago, The University of Chicago Press, S. 335–72.Google Scholar

  • Kvasnicka, M. und A. Werwatz (2002), Lohneffekte der Zeitarbeit, DIW Wochenbericht 49/2002, S. 847–54.Google Scholar

  • Paul, M. (2016), Is There a Causal Effect of Working Part-Time on Current and Future Wages? Scandinavian Journal of Economics 118(3), S. 494–523.Google Scholar

  • RWI (2013), Studie zur Analyse der geringfügigen Beschäftigungsverhältnisse, Endbericht zum Forschungsvorhaben des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Essen, RWI.Google Scholar

  • RWI (2014), Personen, die nicht am Erwerbsleben teilnehmen – Analyse sozio-ökonomischer Merkmale unter besonderer Berücksichtigung des Haushaltskontextes und Bestimmung des Arbeitskräftepotenzials, Endbericht zum Forschungsvorhaben des BMAS, Essen, RWI.Google Scholar

  • RWI (2016), Risiken atypischer Beschäftigungsformen für die berufliche Entwicklung und Erwerbseinkommen im Lebensverlauf, Endbericht zum Forschungsvorhaben des BMAS, Essen, RWI.Google Scholar

  • Schober, P. und K. Spieß (2014), Die Kita-Qualität ist für das Erwerbsverhalten von Müttern mit Kleinkindern relevant – Zusammenhang eindeutiger in Ostdeutschland, DIW Wochenbericht 21/2014, S. 463–71.Google Scholar

  • Statistisches Bundesamt (2008), Geburten und Kinderlosigkeit in Deutschland, Bericht über die Sondererhebung 2006 „Geburten in Deutschland“, Wiesbaden, Statistisches Bundesamt.Google Scholar

  • Statistisches Bundesamt (2016a), Atypische Beschäftigung – Kernerwerbstätige nach einzelnen Erwerbsformen. Online verfügbar unter https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesamtwirtschaftUmwelt/Arbeitsmarkt/Erwerbstaetigkeit/TabellenArbeitskraefteerhebung/AtypKernerwerbErwerbsformZR.html, abgerufen am 18.12.2016.

  • Statistisches Bundesamt (2016b), Bevölkerung und Erwerbstätigkeit, Fachserie 1 Reihe 1.1, Wiesbaden, Statistisches Bundesamt.Google Scholar

  • SVR (2008), Jahresgutachten 2008/09 – Die Finanzkrise meistern – Wachstumskräfte stärken, Wiesbaden, Sachverständigenrat.Google Scholar

  • SVR (2012), Jahresgutachten 2012/13 – Stabile Architektur für Europa, Handlungsbedarf im Inland, Wiesbaden, Sachverständigenrat.Google Scholar

  • SVR (2015), Jahresgutachten 2015/16 – Zukunftsfähigkeit in den Mittelpunkt, Wiesbaden, Sachverständigenrat.Google Scholar

  • Wolf, E. (2010), Lohndifferenziale zwischen Vollzeit-und Teilzeitbeschäftigten in Ost-und Westdeutschland, WSI-Diskussionspapier #174.Google Scholar

  • WZB (2009), Erwerbsverläufe und Weiterbildungsbeteiligung von Wiedereinsteigerinnen, Forschungsprojekt für das BMFSFJ, Berlin, WZB.Google Scholar

About the article

Published Online: 2017-10-18

Published in Print: 2017-10-13


Citation Information: Perspektiven der Wirtschaftspolitik, Volume 18, Issue 3, Pages 263–285, ISSN (Online) 1468-2516, ISSN (Print) 1465-6493, DOI: https://doi.org/10.1515/pwp-2017-0016.

Export Citation

© 2017 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Boston.Get Permission

Citing Articles

Here you can find all Crossref-listed publications in which this article is cited. If you would like to receive automatic email messages as soon as this article is cited in other publications, simply activate the “Citation Alert” on the top of this page.

[1]
Martin Biewen, Bernd Fitzenberger, and Jakob de Lazzer
IZA Journal of Labor Economics, 2018, Volume 7, Number 1

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in