Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

SIRIUS – Zeitschrift für Strategische Analysen

[SIRIUS: Journal of Strategic Analysis ]

Editor-in-Chief: Krause, Joachim

Ed. by Kamp, Karl-Heinz / Masala, Carlo / Wenger, Andreas

Online
ISSN
2510-2648
See all formats and pricing
More options …

Florence Gaub (editor), with contributions from Aleksandra Tor, Alice Vervaeke, Annelies Pauwels, Daniel Fiott, Julia Lisiecka, Patryk Pawlak, Roderick Parkes, Zoran Nechev and John-Joseph Wilkins: What if … Conceivable Crises: Unpredictable in 2017, Unmanageable in 2020. Paris: EUISS, Juni 2017

Dr. Konstantinos Tsetsos
Published Online: 2018-09-09 | DOI: https://doi.org/10.1515/sirius-2018-3020

Reviewed publication

Gaub Florence with contributions from Tor Aleksandra Vervaeke Alice Pauwels Annelies Fiott Daniel Lisiecka Julia Pawlak Patryk Parkes Roderick Nechev Zoran Wilkins John-Joseph What if … Conceivable Crises: Unpredictable in 2017, Unmanageable in 2020 Paris EUISS Juni 2017

Im Report 34 des EU ISS widmet sich eine Reihe von Autoren einem szenario-analytischen Ansatz, um potentiell kritische Entwicklungen durch einschlägige Einzelereignisse aufzuzeichnen. Diese sicherheitspolitischen Zukunftsszenarien folgen einer im klassischen Wargaming etablierten Herangehensweise, die als „kontrafaktuelle Kontemplation“ bezeichnet wird. Es werden beispielsweise Szenarien wie die Entführung eines Kreuzfahrtschiffs im Mittelmeer durch islamische Terroristen, ein Staatszerfall am Beispiel Bosnien-Herzegowinas, ein zwischenstaatlicher Konflikt zwischen Indien und Pakistan oder der Aufstieg Japans zur Nuklearmacht durchexerziert. Die beschriebenen Szenarien folgen dabei einem wiederkehrenden Aufbau: (a) Einführung in das Gedankenspiel durch die Beschreibung des Szenarios und eines Trigger-Ereignisses, (b) Beschreibung der unmittelbaren und langfristigen Konsequenzen des aufgezeigten Szenarios und (c) Analyse der Ursachen, die vorangegangenen Entwicklungen, Planungsfehler und politische Fehleinschätzungen thematisiert.

Hervorzuheben ist, dass die Autoren bemüht sind die methodische Herangehensweise für die Leser detailliert aufzubereiten. Dabei orientieren sie sich am bekannten STEEP-Ansatz, der soziale, technologische, ökonomische, ökologische und politische Faktoren betrachtet. Zudem wünschen sich die Autoren nicht mit wild card events oder sogenannten black swans zu befassen, deren Eintreten sehr unwahrscheinlich ist und die daher auch schwer vorherzusagen sind. Vielmehr werden grey swans, also durchaus plausiblere Zukunftsszenarien angegangen. Dabei stehen die Inhalte der Szenarien selbst wenig im Vordergrund. Vielmehr geht es den Autoren darum unter Verwendung der Backcastingmethode Entscheidungsträger und Politiker durch die Szenarien zum Denken anzuregen und durch die thematisierten Fälle Verwundbarkeiten hervorzuheben. Zu diesem Zweck nehmen die Autoren die Rolle des „roten Spielers“, im Sinne eines klassischen Kriegsspiels zwischen blauen und roten Einheiten, ein. Der Leser wird gebeten die Rolle eines blauen Spielers anzunehmen und vor seinem geistigen Auge seine Problemlösungsansätze in den jeweiligen Szenarien gedanklich durchzuspielen.

Die methodischen Probleme eines szenarioanalytischen Ansatzes – wie etwa die Willkür bei der Bestimmung von Schlüsselfaktoren oder die Auswahl eines Szenarios zu Ungunsten eines anderen – bleiben unterthematisiert. Zudem hätten die doch knappen Szenarien etwas weiter ausgestaltet werden können. In der Summe ist der Bericht jedoch äußerst lesenswert und ermöglicht es den Lesern sich in die Dilemmata von Entscheidungsträgern hineinzuversetzen und regt zum Nachdenken über Präventionsstrategien an.

https://www.iss.europa.eu/content/what-if-conceivable-crises-unpredictable-2017-unmanageable-2020

About the article

Published Online: 2018-09-09

Published in Print: 2018-09-03


Citation Information: SIRIUS - Zeitschrift für strategische Analysen, Volume 2, Issue 3, Pages 302–302, ISSN (Online) 2510-2648, ISSN (Print) 2510-263X, DOI: https://doi.org/10.1515/sirius-2018-3020.

Export Citation

© 2018 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Boston.Get Permission

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in