Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Sozialer Sinn

Zeitschrift für hermeneutische Sozialforschung

Ed. by Kutzner, Stefan / Magnin, Chantal / Scheid, Claudia / Silkenbeumer, Mirja / Wernet, Andreas

Online
ISSN
2366-0228
See all formats and pricing
More options …
Volume 19, Issue 2

Issues

Die „richtige“ Nähe und Distanz zum eigenen Kind

Eine Einzelfallanalyse mütterlicher Positionierungen in Zeiten des intensive parenting

Dr. Anna Sieben
  • Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Sozialwissenschaft, Lehrstuhl für Sozialtheorie und Sozialpsychologie, Gebäude GD 1/253, Universitätsstr. 150, 44801 Bochum Germany
  • Email
  • Other articles by this author:
  • De Gruyter OnlineGoogle Scholar
/ Matthias Pauge / Paul Sebastian Ruppel
  • Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Sozialwissenschaft, Lehrstuhl für Sozialtheorie und Sozialpsychologie, Gebäude GD 1/253, Universitätsstr. 150, 44801 Bochum Germany
  • Email
  • Other articles by this author:
  • De Gruyter OnlineGoogle Scholar
Published Online: 2018-12-14 | DOI: https://doi.org/10.1515/sosi-2018-0015

Zusammenfassung

Dieser Artikel rekonstruiert die Positionierungen einer Mutter hinsichtlich der Frage, wie und von wem sie ihren Sohn betreuen lässt. Im problemzentrierten Interview kreisen ihre Überlegungen um die Frage, ob sie ihren Sohn zu häufig abgibt. Im Gespräch mit der Interviewerin werden verschiedene Normen „guter“ Mutterschaft thematisiert. Insgesamt lässt sich an diesem Einzelfall zeigen, dass es in der aktuellen Kultur ‚guter Elternschaft‘ – bisweilen als intensive parenting bezeichnet – schwer ist, die eigenen Bedürfnisse sowie die wahrgenommenen Bedürfnisse des Kindes in Einklang zu bringen. Die Ergebnisse der Einzelfallanalyse beruhen auf einer innovativen Kombination von Auswertungsmethoden: Die Resultate, die sich einer Anwendung der dokumentarischen Methode als Einzelinterpretation verdanken, werden zu Deutungen in Beziehung gesetzt, die auf zwei tiefenhermeneutisch orientierten Gruppeninterpretationen basieren. Diese ungewöhnliche Methodenkombination erweist sich als produktiv. Sie gestattet es, die Komplexität der Positionierungen der Mutter sowie die ‚Vielstimmigkeit‘ im Feld der Mutterschaft zu erfassen.

Schlüsselwörter: Mutterschaft; intensive parenting; qualitative Methoden; Tiefenhermeneutik; dokumentarische Methode

Literatur

  • Arendell, T. (2000): Conceiving and Investigating Motherhood. The Decade's Scholarship, in: Journal of Marriage and Family, 62(4), 1192-1207CrossrefGoogle Scholar

  • Benjamin, J. (1988): The Bonds of Love. Psychoanalysis, Feminism, and the Problem of Domination, New YorkGoogle Scholar

  • Bohnsack, R.; Nentwig-Gesemann, I.; Nohl, A. (Hrsg.) (2013): Die dokumentarische Methode und ihre Forschungspraxis. Grundlagen qualitativer Sozialforschung, WiesbadenGoogle Scholar

  • BMFSFJ (2017): Gute Kinderbetreuung https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/familie/kinderbetreuung/gute-kinderbetreuung/73518 (Download am 03.02.2018)

  • Büskens, P. (2001): The Impossibility of "Natural Parenting" for Modern Mothers: On Social Structure and the Formation of Habit, in: Journal of the Motherhood Initiative for Research and Community Involvement, 3(1), 75-86Google Scholar

  • Donath, O. (2015): Regretting Motherhood. A Sociopolitical Analysis, in: Signs, 40(2), 343-367CrossrefWeb of ScienceGoogle Scholar

  • Faircloth, C. (2013): Militant Lactivism? Attachment Parenting and Intensive Motherhood in the UK and France OxfordGoogle Scholar

  • Faircloth, C. (2014): Intensive Parenting and the Expansion of Parenting, in: Lee, E.; Bristow, J.; Faircloth, C. & Macvarish, J. (Hrsg.): Parenting Culture Studies, Basingstoke, 25-50Google Scholar

  • Furedi, F. (2008): Paranoid Parenting. Why Ignoring the Experts May be Best for Your Kids, ChicagoGoogle Scholar

  • Hays, S. (1996): The Cultural Contradictions of Motherhood, New HavenGoogle Scholar

  • König, H.-D. (2001): Tiefenhermeneutik als Methode psychoanalytischer Kulturforschung, in: Appelsmeyer, H. & Billmann-Mahecha, E. (Hrsg.): Kulturwissenschaft. Felder einer prozeßorientierten wissenschaftlichen Praxis, Weilerswist, 168-194Google Scholar

  • König, H.-D. (1993): Die Methode der tiefenhermeneutischen Kultursoziologie, in: Jung, T.; Müller-Doohm, S. (Hrsg.): „Wirklichkeit“ im Deutungsprozeß. Verstehen und Methoden in den Kultur- und Sozialwissenschaften, Frankfurt a. M., 190-222Google Scholar

  • Lorenzer, A. (2000 [1973]): Sprachzerstörung und Rekonstruktion. Vorarbeiten zu einer Metatheorie der Psychoanalyse, Frankfurt a. M.Google Scholar

  • Lorenzer, A. (1986): Tiefenhermeneutische Kulturanalyse, in: König, H.-D; Lorenzer, A.; Lüdde, H.; Nagbøl, S.; Prokop, U.; Schmid, G.; Noerr & Eggert, A. (Hrsg.): Kultur-Analysen Psychoanalytische Studien zur Kultur, Frankfurt a. M., 11-98Google Scholar

  • Lorenzer, A. (1973): Zur Begründung einer materialistischen Sozialisationstheorie der Psychoanalyse, Frankfurt a. M.Google Scholar

  • Mentzos, S. (2017): Lehrbuch der Psychodynamik. Die Funktion der Dysfunktionalität psychischer Störungen, 3. Aufl. GöttingenGoogle Scholar

  • Merkle, T.; Wippermann, C.; Henry-Huthmacher, C.; & Borchard, M. (2008): Eltern unter Druck. Selbstverständnisse, Befindlichkeiten und Bedürfnisse von Eltern in verschiedenen Lebenswelten. Eine sozialwissenschaftliche Untersuchung von Sinus Sociovision im Auftrag der Konrad-Adenauer-Stiftung StuttgartGoogle Scholar

  • Mertens, W. (2018): Psychoanalytische Schulen im Gespräch über die Konzepte Wilfred R. Bions, GießenGoogle Scholar

  • Mey, G.; Ruppel, P. S. (2018): Qualitative Forschung, in: Decker, O. (Hrsg.): Sozialpsychologie und Sozialtheorie. Band 1: Zugänge, Wiesbaden, 205-244Google Scholar

  • Ruppel, P. S.; Gottschalk, I. (2018): Kooperative Prozesse qualitativen Forschens im Rahmen eines interdisziplinären sozialwissenschaftlichen Studiums, in: Neuber, N.; Paravicini, W. & Stein, M. (Hrsg.): Schriften zur allgemeinen Hochschuldidaktik – Band 3, Münster, 459562Google Scholar

  • Sears, W.; Sears M. (2001): The Attachment Parenting Book, New YorkGoogle Scholar

  • Sieben, A. (2017): "Mein Gott, der ist noch so klein, den soll ich jetzt abgeben" – Elterliche Vorstellungen und Erfahrungen ihrer Beziehung zum Kind im Kontext der Kleinkindbetreuung, in: Gender. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft, 9(2), 62-77CrossrefGoogle Scholar

  • Sieben, A.; Mey, G. (Hrsg.) (2016): Elternschaft als relationale Praxis, in: Journal für Psychologie, Online, 24(1)Google Scholar

  • Straub, J. (2010): Das Verstehen kultureller Unterschiede. Relationale Hermeneutik und komparative Analyse in der Kulturpsychologie, in: Cappai, G.; Shimada, S. & Straub, J. (Hrsg.): Interpretative Sozialforschung und Kulturanalyse, Bielefeld, 39-100Google Scholar

  • Straub, J. (1999): Handlung, Interpretation, Kritik. Grundzüge einer textwissenschaftlichen Handlungs- und Kulturpsychologie, BerlinGoogle Scholar

  • Wall, G. (2010): Mothers' Experiences with Intensive Parenting and Brain Development Discourse, in: Women's Studies International Forum, 33, 253-263CrossrefWeb of ScienceGoogle Scholar

  • Witzel, A. (2000): Das problemzentrierte Interview [25 Abs.]. Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research 1(1), Art. 22, http://nbnresolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs0001228 (Download am 07.09.2017)

About the article

Published Online: 2018-12-14

Published in Print: 2018-12-19


Citation Information: Sozialer Sinn, Volume 19, Issue 2, Pages 309–332, ISSN (Online) 2366-0228, ISSN (Print) 1439-9326, DOI: https://doi.org/10.1515/sosi-2018-0015.

Export Citation

© 2018 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Boston.Get Permission

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in