Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Zeitschrift für Tourismuswissenschaft

Ed. by Aschauer, Wolfgang / Egger, Roman / Gronau, Werner / Hopfinger, Hans / Kagermeier, Andreas / Laesser, Christian / Schmude, Jürgen / Stettler, Jürg

2 Issues per year

Online
ISSN
2366-0406
See all formats and pricing

Zwischen Tradition und Managementmoderne

Zur Relevanz der akademischen Ausbildung in der deutschsprachigen Hospitality Industrie

Prof. Dr. Marco A. Gardini
  • Corresponding author
  • Fakultät für Tourismus, Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten, Bahnhofstraße 61, D-87435 Kempten (Allgäu)
  • Email:
Published Online: 2016-11-28 | DOI: https://doi.org/10.1515/tw-2016-0002

Zusammenfassung

Angesichts der vorherrschenden Wettbewerbskräfte und des vielfach proklamierten Strukturwandels in der Hospitality-Industrie sowie den damit verbundenen Herausforderungen für die Unternehmensführung von Hospitality-Unternehmen, ergibt sich die zunehmende Notwendigkeit des Aufbaus eines effektiven Gestaltungs- und Führungswissens im Sinne allgemeiner und wissenschaftlich fundierter Management-Grundsätze in Hotellerie und Gastronomie. Daraus ergibt sich die Problemstellung, ob von der Notwendigkeit eines Paradigmenwechsel in der Managementausbildung zu sprechen ist, in der die tradierten Ausbildungsgänge und Berufsbilder neu zu hinterfragen sind und ob in diesem Zusammenhang eine stärkere Akademisierung und Vernetzung der Institutionen und Akteure in der deutschsprachigen Hospitality-Industrie einzufordern ist.

Abstract

Consequences of the growing maturity of the hospitality industry are increasing levels of competition, complexity and change in many hospitality markets. This leads to new managerial challenges for hospitality companies and the future managerial skills needed by managers in the industry reflect these changes. Hence, the question is being raised whether there is an increasing necessity of more advanced management skills and if the traditional educational profiles and courses in hospitality education in Germany, Austria and Switzerland have to be realigned. In consequence, there might be the need for a paradigm shift concerning the perception of the overall value of an academic education in hospitality in German speaking countries. As a result this paper aims to depict the necessity of a joint effort of academia and industry to support the value and the demand for an advanced academic hospitality education.

Schlüsselwörter: Hochschulbildung; Managementausbildung; Akademisierung; Hospitality-Industrie

Keywords: academic education; management education; hospitality education; hospitality industry

Literaturverzeichnis

  • Achterhold, G (2007). Vom Koch zum Hoteldirektor? Das war einmal. In: Frankfurter Allgemeine, Hochschulanzeiger vom 28.2.2007.

  • Bachelorportal (2015). 407 Hospitality, Leisure & Sports Bachelor‘s degrees in United Kingdom. http://www.bachelorsportal.eu/study-options/268927040/hospitality-leisure-sportsunited-kingdom.html; Einsehdatum 15. Oktober 2015.

  • Backhaus, K. (1997). Relationship Marketing- Ein neues Paradigma im Marketing ? In: Bruhn, M., Steffenhagen, H. (Hrsg.). Marktorientierte Unternehmensführung: Reflexionen – Denkanstöße – Perspektiven, Wiesbaden, S. 19-35.

  • Bareiss, H. (2015). Von der Kunst, Gäste zu bewirten. In: Gardini, M.A.: Marketing-Management in der Hotellerie. 3. Aufl., München 2015, S. 29-32.

  • Barros, C.P., Santos. C. M. (2007). The Economic Return on Education for Hotel Managers,, International Journal of Tourism Research, S. 103-113.

  • Beritelli, P., Bieger, T., Laesser, C., Wittmer, A. (2015). Challenging ´Common Knowledge´in Tourism – A Partial Polemic. In: Pechlaner, H. & Smeral, E. (Hrsg). Tourism and Leisure – Current Issues and Perspectives of Development. Wiesbaden, S. 23-38.

  • Bonin, v. A. (2013). Mitarbeiter suchen, finden, fördern, binden. Stuttgart.

  • Breakey, N.M., Craig-Smith, S.J. (2007). Hospitality Degree Programs in Australia: A Continuing Evolution. In: Journal of Hospitality and Tourism Management, Vol.14 (2), 2007, S. 112-118.

  • Brookes, M., Becket, N. (2011). Internationalizing hospitality management degree programs, International Journal of Contemporary Hospitality Management, Vol. 23 (2), S. 241-260.

  • Bruhn, M., Stauss, B. (2005). Internationalisierung von Dienstleistungen – Forum Dienstleistungsmanagement, Wiesbaden 2005.

  • Brysch, A.A. (2014). Personalmanagement im Umbruch – Einflussfaktoren und Trends aus Sicht der Tourismus- und Freizeitwirtschaft. In: Gardini, M.A. & Brysch, A.A. (Hrsg.). Personalmanagement im Tourismus: Erfolgsfaktoren erkennen-Wettbewerbsvorteile sichern. ESV-Verlag, Hamburg, S. 3-34.

  • Büchy, J. (2014). Fünf Fragen an Jürgen Büchy, Präsident des Deutschen Reiseverbands, zum Tourismusmanager der Zukunft. In: Gardini, M.A. & Brysch, A.A. (Hrsg.). Personalmanagement im Tourismus: Erfolgsfaktoren erkennen-Wettbewerbsvorteile sichern. ESV-Verlag, Hamburg, S.71-76.

  • Dawson, M. (2014): Prepare students to fit within the hospitality industry culture: Does the educational background make a difference?, in: Journal of Teaching in Travel & Tourism, Vol.14, 2014, S.53-68.

  • DeMicco, F., Lu, Y. (2011). The M.S. Degree vs. the MBA Degree in Hospitality Management, Research using the Bloomberg L.P. Software. In: Hosteur, Vol.20 (1), S. 17-18.

  • Diamantis, D. (2007). Developing a sustainable link between academic institutions and industry practices. In: EHLITE – Ecole hoteliere de Lausanne, December, No.19, S. 24-25.

  • Eiglier, P., Langeard, E. (2000). Service Reflections: Services in the Village. In: Swartz, T.A., Iacobucci, D., (eds.), Handbook of Services Marketing & Management,, Thousand Oaks, California, Sage Publications, S. 7-11.

  • Frehse, J. (2002). Internationale Dienstleistungskompetenzen: Erfolgsstrategien für die europäische Hotellerie. Wiesbaden.

  • Freyberg von, B., Zeugfang, S. (2014). Strategisches Hotelmanagement. München.

  • Gardini, M.A., Dahlhoff, H.D. (2004). Einführung. In: Gardini, M.A., Dahlhoff, H.D. (Hrsg.). Management internationaler Dienstleistungen: Kontext-Konzepte-Erfahrungen, Wiesbaden.

  • Gardini, M.A. (2008). Hotelmanagement: Erhöhte Anforderungen erzwingen Perspektivenwechsel. Teil II. In: TourHP, Heft 8, S. 6-8.

  • Gardini, M.A. (2014). Personalmanagement im Tourismus zwischen theoretischen Anforderungen und betrieblicher Realität: Eine kritische Bestandsaufnahme. In: tw Zeitschrift für Tourismuswissenschaft, Vol. 6 (1), S. 57-73.

  • Gerhard, S., Funke, C. (2009). Erfolgreiches Unternehmertum in der Hotellerie. In: Gardini, M.A. (Hrsg.). Handbuch Hospitality Management. Frankfurt/Main, S. 73-96.

  • Gruner, A. (2010). Management-Ausbildung in der Hotellerie. Berlin.

  • Gruner, A. (2014). Einfluss der Akademisierung auf das Wertschöpfungsmanagement von Hotelunternehmen. In: Gardini, M.A. & Brysch, A.A. (Hrsg.). Personalmanagement im Tourismus: Erfolgsfaktoren erkennen-Wettbewerbsvorteile sichern, ESV-Verlag, Hamburg, S. 185-198.

  • GVO (2013). GVO-Studie: HR-Trends in Hotellerie und Gastronomie – Impulse für zukünftiges Personalmanagement. München.

  • Hager, C., Tichy, S. (2010). Akademisierung der Hotellerie – Status Quo in Deutschland, Europa, Nordamerika und Asien. In: Gruner, A. (Hrsg.). Management-Ausbildung in der Hotellerie. Berlin, S. 3-171.

  • Harrison, J.S., Enz, C.A. (2005). Hospitality Strategic Management: Concepts and Cases. Wiley, New Jersey.

  • Hentschel, U., Gruner, A., Freyberg von, B. (2013). Hotelmanagement. 4. Aufl., München.

  • Heyer, A. (2004). Aktuelle Entwicklungen auf dem deutschen Hotelmarkt. In: Gardini, M.A. (Hrsg.). Marketing-Management in der Hotellerie. München, S. 54-61.

  • Hoteldirektorenverband Deutschland (2008). Interne Information. Bad Honnef.

  • Hsieh, Y.C. & Hu, B. (2005). Assessment of Admission Criteria: Predicting Hotel Management Students’ Academic Performance. In: Journal of Teaching in Travel & Tourism, Vol. 5 (4), S. 1-14.

  • Hugh-Wilkens, M.R. (2005). Over qualified and under experienced – turning graduates into hospitality managers. In: International Journal of Contemporary Hospitality Management, Vol. 17 (3), S. 203-216.

  • Johanson, M.M. (2006). The Value of Graduate Education in Hospitality: Industry´s Perception. In: Journal of Hospitality and Tourism Education, Vol. 18 (2), S. 21-27.

  • Kuhn, T.S. (1962). The Structure of Scientific Revolution. Chicago 1962.

  • Lehar, G., Hausberger-Hagleitner, K. (2006). Die Zukunft der Aus- und Weiterbildung im Tourismus. In: Pikkemaat, B., Peters, M., Weiermair, K. (Hrsg.). Innovationen im Tourismus – Wettbewerbsvorteile durch neue Ideen und Angebote. Berlin, S. 211-221.

  • Litvin S.W. (2003). Tourism and understanding the MBA study mission. In: Annals of Tourism Research, Vol.30 (1), S. 77–93.

  • Meffert, H. (2001). Zukünftige Forschungsfelder im Dienstleistungsmarketing. In: Die Unternehmung, H.4/5, S. 327-339.

  • Morrison, A. & O´Gorman, K. (2008). Hospitality studies and hospitality management: A symbiotic relationship. In: International Journal of Hospitality Management. Vol. 27 (2), S. 214-221.

  • Pechlaner, H. et. al. (2004). A Ranking of International Tourism and Hospitality Journals. In: Journal of Travel Research, Vol. 42, S. 328-332.

  • Peters, M. (2007). Die europäische Hotellerie im Wandel. In: Frehse, J. & Weiermaier, K. (Hrsg.). Hotel Real Estate Management. Hamburg, S. 71-83.

  • Pizam, A. (2006). Are we talking and listening to each other?. In: International Journal of Hospitality Management. Vol.25 (3), S. 345-347.

  • Ruthus, J. (2010). Aktuelle und zukünftige Anforderungen an das mittlere und gehobene Management in der Hotellerie. In: Gruner, A. (Hrsg.). Management-Ausbildung in der Hotellerie. Berlin, S. 175-360.

  • Sherbert, F. (2007). Academia versus The Real World: Never the Twain shall meet?. In: EHLITE – Ecole hoteliere de Lausanne, No. 19, S. 32-33.

  • Steinmann, H., Schreyögg, G. (2005). Grundlagen der Unternehmensführung. 6. Aufl., Wiesbaden.

  • Stierand, M., Zizska, L. (2015): Reflecting on Hospitality Managemen Education through a practice lense, in: Quality Assurance in Education, Vol.23, No.4, 2015, pp.353-363.

  • Stoller, G. (2008). Hotel Schools are in with inn crowd. In: USATODAY http://www.usatoday.com/travel/hotels/2008-01-07-hotel-schools_n.htm?loc=interstitialskip, Einsehdatum: 15. Januar 2008.

  • Sturman, M.C. (2006). In Defense of Theory. In: Cornell Hotel and Restaurant Administration Quarterly. Vol. 47 (1), S. 6-7.

  • Tews, M.J., VanHoof, B. (2011). In Favor of Hospitality-Management Education. In: Florida International Review. Vol. 29 (2), S. 121-129.

  • Thompson, G.M. (2006). The Industry-Academe Connection. In: Cornell Hotel and Restaurant Administration Quarterly. Vol.47 (1), S. 4-5.

  • Treugast Solutions Group (2006). Trendgutachten Hospitality 2006/2007. München.

  • Tschurtschenthaler, P. (2008). Unternehmerische Aus- und Weiterbildung im Tourismus. In: Weiermair, K. et. al. Unternehmertum im Tourismus, 2. Aufl., Berlin, 2008, S. 95-110.

  • Ulrich, H. (1981). Die Betriebswirtschaftslehre als anwendungsorientierte Sozialwissenschaft. In: Geist, M.N., Köhler, R. (Hrsg.). Die Führung des Betriebs, Stuttgart, 1981, S. 1-25.

  • Ulrich, P., Hill, W. (1976). Wissenschaftstheoretische Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre (Teil I). In: WiST, 1976, S. 304-309.

  • Weiermair, K. (2001). Wie kann die Wissenschaft die Praxis unterstützen ?. In: Weiermair, K., Peters, M., Reiger, E. (Hrsg.). Vom alten zum neuen Tourismus, Innsbruck, 2001, S. 108-11.

  • Weiermair, K. (2008). Neue Rahmenbedingungen der Individualhotellerie und Gastronomie des 21. Jahrhunderts. In: Weiermair, K., Peters, M., Pechlaner, H., Kaiser, M.O. (Hrsg.). Unternehmertum im Tourismus, 2. Aufl., Berlin, 2008, S. 15-24.

  • Wittwer, R. (2014). Fünf Fragen an Reto Wittwer, Präsident der Kempinski Hotels, zum Tourismusmanager der Zukunft. In: Gardini, M.A., Brysch, A.A. (Hrsg.). Personalmanagement im Tourismus: Erfolgsfaktoren erkennen-Wettbewerbsvorteile sichern, ESV-Verlag, Hamburg 2014, S. 81-87.

  • Woods, R.H., et al. (2002).. Hotel General Managers: Focused on the Core Business. In: Rutherford, D.G. (Hrsg.). Hotel Management and Operations, 3. Aufl. Wiley, New York, S. 79-90.

About the article

Prof. Dr. Marco A. Gardini

Marco A. Gardini, Prof. Dr. rer. pol., ist Prodekan der Fakultät Tourismus an der Hochschule Kempten und seit 2008 Inhaber der Professur für Dienstleistungsorientierte BWL/Tourismus. Er verfügt über langjährige Verbands-, Industrie- und Beratungserfahrung und ist Autor von zahlreichen Veröffentlichungen. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich des Hospitality Management und Dienstleistungsmarketing, Strategie, Personal, Organisation sowie Marken-, Qualitäts- und Kundenzufriedenheitsmanagement.


Published Online: 2016-11-28

Published in Print: 2016-11-01


Citation Information: Zeitschrift für Tourismuswissenschaft, ISSN (Online) 2366-0406, ISSN (Print) 1867-9501, DOI: https://doi.org/10.1515/tw-2016-0002. Export Citation

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in