Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte

Ed. by Altrichter, Helmut / Möller, Horst / Szöllösi-Janze, Margit / Wirsching, Andreas

4 Issues per year


CiteScore 2017: 0.14

SCImago Journal Rank (SJR) 2017: 0.104
Source Normalized Impact per Paper (SNIP) 2017: 0.940

Online
ISSN
2196-7121
See all formats and pricing
More options …
Volume 62, Issue 3

Issues

Volksgemeinschaft und die Gesellschaftsgeschichte des NS-Regimes

Martina Steber / Bernhard Gotto / Moritz Föllmer / Peter Longerich / Dietmar Süß / Elizabeth Harvey
Published Online: 2014-07-10 | DOI: https://doi.org/10.1515/vfzg-2014-0021

Vorspann

Taugt Volksgemeinschaft als analytischer Leitbegriff einer erneuerten Gesellschaftsgeschichte des „Dritten Reiches“? Über kein anderes Thema wird in der NSForschung seit Jahren heftiger diskutiert. Ihren Höhepunkt erreichte die Kontroverse 2010 auf einer internationalen Konferenz am Deutschen Historischen Institut London, deren Ergebnisse der Sammelband „Visions of Community in Nazi Germany. Social Engineering and Private Lives“ (Oxford 2014) bündelt. Martina Steber und Bernhard Gotto, die Herausgeber des Werkes, werben für die Innovationskraft des Zugangs und synthetisieren aus den Diskussionsbeiträgen ein Modell, das den Begriff der Volksgemeinschaft operationalisiert. Moritz Föllmer, Elizabeth Harvey, Peter Longerich und Dietmar Süß diskutieren seine Vorzüge und Grenzen, zeigen zugleich aber auch auf, dass der vielversprechende gesellschaftsgeschichtliche Zugriff den großen Praxistest noch bestehen muss.

Abstract

Lots of fuss over the National Socialist Volksgemeinschaft in German research on National Socialism: With the new edited volume “Visions of Community in Nazi Germany. Social Engineering and Private Lives” the debate reaches the English-speaking world. The editors, Martina Steber and Bernhard Gotto, introduce an innovative model to systematize the meaning, power and impact of the Volksgemeinschaft concept in the Third Reich and in so doing develop a new social history of National Socialism. Moritz Föllmer, Elizabeth Harvey, Peter Longerich and Dietmar Süß critically assess its innovative potential for explaining social and cultural change during the Nazi dictatorship

Keywords: NS-Volksgemeinschaft; Gesellschaftsgeschichte des Dritten Reichs; Methodendiskussion in der Zeitgeschichte

About the article

Published Online: 2014-07-10

Published in Print: 2014-07-15


Citation Information: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, Volume 62, Issue 3, Pages 433–468, ISSN (Online) 2196-7121, ISSN (Print) 0042-5702, DOI: https://doi.org/10.1515/vfzg-2014-0021.

Export Citation

© 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, Rosenheimer Str. 145, 81671 München.Get Permission

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in