Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte

Ed. by Altrichter, Helmut / Möller, Horst / Szöllösi-Janze, Margit / Wirsching, Andreas

4 Issues per year


Cite Score 2016: 0.11

SCImago Journal Rank (SJR) 2016: 0.111
Source Normalized Impact per Paper (SNIP) 2016: 0.329

Online
ISSN
2196-7121
See all formats and pricing
More options …
Volume 65, Issue 4 (Oct 2017)

Issues

Das Ungelesene lesen

Die Aufzeichnungen von Marcel Nadjari, Mitglied des jüdischen Sonderkommandos von Auschwitz-Birkenau, und ihre Erschließung

Pavel Polian
Published Online: 2017-10-01 | DOI: https://doi.org/10.1515/vfzg-2017-0033

Vorspann

Die Dokumentation ist der Geschichte der Auffindung und Erschließung der handschriftlichen Aufzeichnungen von Marcel Nadjari (1917-1971) gewidmet, eines griechischen Juden, der Mitglied des Sonderkommandos von Auschwitz-Birkenau war, welches an den Gaskammern und Krematorien Dienst tun musste. Es geht um eine von insgesamt neun analogen Aufzeichnungen, die von fünf Mitgliedern des Sonderkommandos als Kassiber aus dem Zentrum der Vernichtung angefertigt und dort für die Nachwelt versteckt wurden. Nadjaris Manuskript lag 35 Jahre in einer Thermoskanne im Boden begraben und wurde erst 1980 gefunden. Sein Zustand war so schlecht, dass nur etwa 10 Prozent des Textes lesbar waren. Der russische Computerspezialist Aleksandr Nikitjaev konnte jedoch mittels Multispektralaufnahmen nahezu 90 Prozent des Textes lesbar machen, was einen ganz neuen Zugang zu dem Text eröffnet, der in dieser Form hier erstmals veröffentlicht wird.

Abstract

This documentation is dedicated to the history of the finding and deciphering of the handwritten account of Marcel Nadjari (1917-1971), a Greek Jew who was a member of the Sonderkommando in Auschwitz-Birkenau, which had to work in the gas chambers and crematoria. It covers one of a total of nine analogous accounts which were composed by five members of the Sonderkommando as a secret message from the centre of extermination and hidden there for posterity. For 35 years, Nadjari’s manuscript remained buried in a thermos flask in the ground and was only discovered in 1980. Its condition was so bad, that only approximately ten percent of the text were legible. The Russian computer specialist Aleksandr Nikityaev however has been able to make almost 90 percent of the text legible through the use of multispectral images, permitting a whole new form of access to the text, which is published here in this form for the first time.

Keywords: Auschwitz; Thessaloniki; Marcel Nadjari; Holocaust Survivor; Message in a Bottle

About the article

Published Online: 2017-10-01

Published in Print: 2017-10-01


Citation Information: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, ISSN (Online) 2196-7121, ISSN (Print) 0042-5702, DOI: https://doi.org/10.1515/vfzg-2017-0033.

Export Citation

© 2017 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, Rosenheimer Str. 145, 81671 München. Copyright Clearance Center

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in