Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen

Ed. by Blome-Drees, Johannes / Brazda, Johann / Doluschitz, Reiner / Kling, Michael / Lehmann, Matthias / Reichel, Richard / Spiller, Achim

4 Issues per year

Online
ISSN
2366-0414
See all formats and pricing
More options …
Volume 58, Issue 3

Issues

Muhammad Yunus und die Armutsbekämpfung durch Mikrokredite: Eine Neubelebung des Raiffeisen-Modells

Prof. Dr. Günther Ringle
Published Online: 2016-02-11 | DOI: https://doi.org/10.1515/zfgg-2008-0304

Muhammad Yunus gilt als der Erfinder des derzeitigen Systems der Vergabe von Kleinstkrediten ohne Sicherheit an Arme. Seine Vision ist: „Eine Welt ohne Armut wäre keine perfekte Welt, aber sie käme dem Ideal ziemlich nahe. Und es wäre eine Welt, in der zu leben sich lohnte.“ Mikrofinanz ist keine neue Erfindung, sondern hat einen Vorgänger im Raiffeisen-Modell, das Mitte des 19. Jahrhunderts entstand und erfolgreich praktiziert wurde, als die wirtschaftlichen Bedingungen in Deutschland und weiteren europäischen Ländern ähnlich schwierig waren wie in neuerer Zeit in Bangladesch und vielen anderen Entwicklungsregionen. Für die revolutionäre Neubelebung der Armutsbekämpfung durch Mikrokredite wurden Yunus und seine Grameen-Bank mit dem Friedensnobelpreis geehrt.

About the article

Published Online: 2016-02-11

Published in Print: 2008-09-01


Citation Information: Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen, Volume 58, Issue 3, Pages 207–221, ISSN (Online) 0044-2429, ISSN (Print) 0044-2429, DOI: https://doi.org/10.1515/zfgg-2008-0304.

Export Citation

© 2008 by Vandenhoeck & Ruprecht.

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in