Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Zeitschrift für germanistische Linguistik

Deutsche Sprache in Gegenwart und Geschichte

Ed. by Ágel, Vilmos / Feilke, Helmuth / Linke, Angelika / Lüdeling, Anke / Tophinke, Doris


CiteScore 2018: 0.30

SCImago Journal Rank (SJR) 2018: 0.169
Source Normalized Impact per Paper (SNIP) 2018: 0.571

Online
ISSN
1613-0626
See all formats and pricing
More options …
Volume 44, Issue 3

Issues

Dialogizität – eine Einführung

Dialogism – an Introduction

Prof. Dr. Wolfgang Imo
Published Online: 2016-12-06 | DOI: https://doi.org/10.1515/zgl-2016-0019

Abstract

The concepts of dialogism, dialogue and interaction are notoriously difficult to define and to operationalize. The introducing article briefly discusses different conceptions of dialogism, sketches linguistic theories such as dialogue and discourse analysis as well as interactional linguistics and gives an overview of the contributions of this special issue on dialogism.

Literatur

  • Ágel, Vilmos (1997): Ist der Gegenstand der Sprachwissenschaft die Sprache? In: Kertész, András (Hrsg.): Metalinguistik im Wandel. Frankfurt: Lang, 57–97.Google Scholar

  • Ágel, Vilmos (2003): Prinzipien der Grammatik. In: Lobenstein-Reichmann, Anja und Oskar Reichmann (Hrsg.): Neue historische Grammatiken. Tübingen: Niemeyer, 1–46.Google Scholar

  • Ágel, Vilmos (2015): Die Umparametrisierung der Grammatik durch Literalisierung: Online- und Offlinesyntax in Gegenwart und Geschichte. In: IDS Jahrbuch 2014. Berlin: de Gruyter, 121–156.Google Scholar

  • Ágel, Vilmos und Mathilde Hennig (2006): Theorie des Nähe- und Distanzsprechens. In: Ágel, Vilmos und Mathilde Hennig (Hrsg.): Grammatik aus Nähe und Distanz. Theorie und Praxis am Beispiel von Nähetexten 1650–2000. Tübingen: Niemeyer, 3–31.Google Scholar

  • Auer, Peter (2000): On line-Syntax – oder: was es bedeuten könnte, die Zeitlichkeit der mündlichen Sprache ernst zu nehmen. In: Sprache und Literatur 85, 43–56.Google Scholar

  • Auer, Peter (2007): Syntax als Prozess. In: Hausendorf, Heiko (Hrsg.): Gespräch als Prozess: Linguistische Aspekte der Zeitlichkeit verbaler Interaktion. Tübingen: Narr, 95–124.Google Scholar

  • Bachtin, Michail M. (1979): Zur Methodologie der Literaturwissenschaft. In: Bachtin, Michael M.: Die Ästhetik des Wortes. Frankfurt/Main: Suhrkamp, 339–357.Google Scholar

  • Bachtin, Michail M. (1996): Linguistik und Metalinguistik. In: Bachtin, Michail M.: Literatur und Karneval. Frankfurt/Main: Fischer, 101–106.Google Scholar

  • Baecker, Dirk (2005): Kommunikation. Leipzig: Reclam.Google Scholar

  • Bergmann, Jörg R. (1981): Ethnomethodologische Konversationsanalyse. In: Schröder, Peter und Hugo Steger (Hrsg.): Dialogforschung. Düsseldorf: Schwann, 9–51.Google Scholar

  • Bücker, Jörg, Susanne Günthner und Wolfgang Imo (2014): Grammar and Dialogicity. Berlin: de Gruyter.Google Scholar

  • Couper-Kuhlen, Elizabeth und Margret Selting (2000): Argumente für die Entwicklung einer ‚interaktionalen Linguistik‘. In: Gesprächsforschung – Online-Zeitschrift zur verbalen In-teraktion 1, 76–95.Google Scholar

  • Couper-Kuhlen, Elizabeth und Margret Selting (2001a): Forschungsprogramm ‚Interaktionale Linguistik‘. In: Linguistische Berichte 187, 257–287.Google Scholar

  • Couper-Kuhlen, Elizabeth und Margret Selting (2001b): Studies in Interactional Linguistics. Amsterdam: Benjamins.Google Scholar

  • Couper-Kuhlen, Elizabeth (2011): Grammaticalization and Conversation. In: Narrog, Heiko und Bernd Heine (Hrsg.): The Oxford Handbook of Grammaticalization. Oxford: Oxford University Press, 424–437.Google Scholar

  • Du Bois, John W. (2010): Towards a Dialogic Syntax. Unveröffentlichtes Manuskript, Stand Februar 2010.Google Scholar

  • Duranti, Alessandro (1993): Intentions, self, and responsibility: An essay in Samoan ethnopragmatics. In: Hill, Jane H. und Judith T. Irvine (Hrsg.): Responsibility and evidence in oral discourse. Cambridge: CUP, 24–47.Google Scholar

  • Ehlich, Konrad (1996): Funktional-pragmatische Kommunikationsanalyse: Ziele und Verfahren. In: Hoffmann, Ludger (Hrsg.): Sprachwissenschaft: Ein Reader. Berlin: de Gruyter, 183–201.Google Scholar

  • Esser, Hartmut (2002): Soziologie: Spezielle Grundlagen. Band 6: Sinn und Kultur. Frankfurt/Main: Campus.Google Scholar

  • Feilke, Helmuth (2015): Literale Praktiken und Literale Kompetenz. In: Deppermann, Arnulf, Helmuth Feilke und Angelika Linke (Hrsg.): Sprachliche und kommunikative Praktiken. Berlin: de Gruyter, 253–277.Google Scholar

  • Fiehler, Reinhard (2000): Über zwei Probleme bei der Untersuchung gesprochener Sprache. In: Sprache und Literatur 31, 23–42.Google Scholar

  • Gohl, Christine und Susanne Günthner (1999): Grammatikalisierung von weil als Diskursmarker in der gesprochenen Sprache. In: Zeitschrift für Sprachwissenschaft 18, 39–75Google Scholar

  • Günthner, Susanne (1999): Entwickelt sich der Konzessivkonnektor obwohl zum Diskursmarker? Grammatikalisierungstendenzen im gesprochenen Deutsch. In: Linguistische Berichte 180, 409–446.Google Scholar

  • Günthner, Susanne (2000): Vorwurfsaktivitäten in der Alltagsinteraktion. Tübingen: Niemeyer.Google Scholar

  • Habermas, Jürgen (1981): Theorie des kommunikativen Handelns (2 Bände). Frankfurt/Main: Suhrkamp.Google Scholar

  • Hausendorf, Heiko (2015): Interaktionslinguistik. In: Eichinger, Ludwig (Hrsg.): Sprachwis-senschaft im Fokus. Positionsbestimmungen und Perspektiven. Berlin: de Gruyter, 43–70.Google Scholar

  • Hill, Jane H. und Judith T. Irvine (1993): Introduction. In: Hill, Jane H. und Judith T. Irvine (Hrsg.): Responsibility and evidence in oral discourse. Cambridge: CUP, 1–23.Google Scholar

  • Hopper, Paul J. (1998): Emergent Grammar. In: Tomasello, Michael (Hrsg.): The New Psychology of Language. Mahwah: Psychology Press, 155–175.Google Scholar

  • Humboldt, Wilhelm von (1963): Ueber den Dualis. In: Humboldt, Wilhelm von (Hrsg.): Schriften zur Sprachphilosophie. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 113–143.Google Scholar

  • Hundsnurscher, Franz (1986): Dialogmuster und authentischer Text. In: Hundsnurscher, Franz und Edda Weigand (Hrsg.): Dialoganalyse. Tübingen: Niemeyer, 35–49.Google Scholar

  • Hundsnurscher, Franz (1994a): Einleitung. In: Fritz, Gerd und Franz Hundsnurscher (Hrsg.): Handbuch der Dialoganalyse. Tübingen: Niemeyer, IX–XV.Google Scholar

  • Hundsnurscher, Franz (1994b): Dialog-Typologie. In: Fritz, Gerd und Franz Hundsnurscher (Hrsg.): Handbuch der Dialoganalyse. Tübingen: Niemeyer, 203–238.Google Scholar

  • Hundsnurscher, Franz (2001): Das Konzept der Dialoggrammatik. In: Brinker, Klaus, Gerd Antos, Wolfgang Heinemann und Sven F. Sager (Hrsg.): Text- und Gesprächslinguistik. 2. Halbband. Berlin: de Gruyter, 945–952.Google Scholar

  • Imo, Wolfgang (2012): Wortart Diskursmarker? In: Rothstein, Björn (Hrsg.): Nicht-flektierende Wortarten. Berlin: de Gruyter, 48–88.Google Scholar

  • Imo, Wolfgang (2013): Sprache in Interaktion: Analysemethoden und Untersuchungsfelder. Berlin: de Gruyter.Google Scholar

  • Imo, Wolfgang (i. E.): Diskursmarker: grammatischer Status – Funktionen in monologischen und dialogischen Kontexten – historische Kontinuität. In: Blühdorn, Hardarik und Arnulf Deppermann (Hrsg.): Diskursmarker.Google Scholar

  • Kieserling, André (1999): Kommunikation unter Anwesenden: Studien über Interaktionssysteme. Frankfurt/Main: Suhrkamp.Google Scholar

  • Koch, Peter und Wulf Oesterreicher (1994): Schriftlichkeit und Sprache. In: Günther, Hartmut und Otto Ludwig (Hrsg.): Schrift und Schriftlichkeit. Ein interdisziplinäres Handbuch internationaler Forschung. Berlin: de Gruyter, 587–604.Google Scholar

  • Lindström, Jan (2009): Interactional Linguistics. In: D’hondt, Sigurd, Jan-Ola Ölstman und Jef Verschueren (Hrsg.): The pragmatics of interaction. Amsterdam: Benjamins, 96–203.Google Scholar

  • Linell, Per (1998): Approaching Dialogue. Amsterdam: Benjamins.Google Scholar

  • Linell, Per (2005): The Written Language Bias. London: Routledge.Google Scholar

  • Linell, Per (2009): Rethinking Language, Mind, and World Dialogically. Charlotte, NC: IAP.Google Scholar

  • Linell, Per und Ivana Marková (1993): Acts in Discourse: From Monological Speech Acts to Dialogical Inter-Acts. In: Journal for the Theory of Social Behaviour 23, 173–195.Google Scholar

  • Linke, Angelika (2011): Diskurs. In: Lauer, Gerhard/Ruhrberg, Christine (Hrsg.): Lexikon Literaturwissenschaft. Hundert Grundbegriffe. Stuttgart: Reclam, 56–59.Google Scholar

  • Luhmann, Niklas (1984): Soziale Systeme. Grundriss einer allgemeinen Theorie. Frankfurt/Main: Suhrkamp.Google Scholar

  • Mondada, Lorenza und Reinhold Schmitt (2010): Situationseröffnungen. Zur multimodalen Herstellung fokussierter Interaktion. Tübingen: Narr.Google Scholar

  • Mondada, L. (2014). Bodies in action: multimodal analysis of walking and talking, Language and Dialogue 4:3, 357–403.Google Scholar

  • Redder, Angelika (2008): Functional Pragmatics. In: Antos, Gerd, Eija Ventola und Tilo Weber (Hrsg.): Interpersonal Communication (Handbook of Applied Linguistics 2). Berlin: de Gruyter, 133–178.Google Scholar

  • Rehbein, Jochen (2001): Das Konzept der Diskursanalyse. In: Brinker, Klaus, Gerd Antos, Wolfgang Heinemann und Sven F. Sager (Hrsg.): Text- und Gesprächslinguistik, 2. Halbband. Berlin: de Gruyter, 927–945.Google Scholar

  • Rickheit, Gert und Hans Strohner (1993): Grundlagen der kognitiven Sprachverarbeitung. Tübingen: Francke.Google Scholar

  • Schegloff, Emanuel A. (1997): Practices and Actions: Boundary Cases of Other-Initiated Repair. In: Doscourse Processes 23, 499–545.Google Scholar

  • Schmitt, Reinhold (2007): Von der Konversationsanalyse zur Analyse multimodaler Interaktion. In: Kämper, Heidrun und Ludwig M. Eichinger (Hrsg.): Sprach-Perspektiven. Germanistische Linguistik und das Institut für Deutsche Sprache. Tübingen: Narr, 395–417.Google Scholar

  • Schmitz, H. Walter (2014): ‚In any conversation …‘ Zum Anspruch der Konversationsanalyse auf Universalität des Redeaustauschsystems ‚conversation‘. In: Meier, Simon, Daniel H. Rellstab und Gesine L. Schiewer (Hrsg.): Dialog und (Inter-)Kulturalität. Tübingen: Narr, 137–154.Google Scholar

  • Stukenbrock, Anja (2015): Deixis in der face-to-face-Interaktion. Berlin: de Gruyter.Google Scholar

  • Voloshinov, Valentin N. (1985): Marxismus und Sprachphilosophie. Frankfurt/Main: Ullstein.Google Scholar

  • Weigand, Edda (1994): Discourse, Conversation, Dialogue. In: Weigand, Edda (Hrsg.): Concepts of Dialogue. Tübingen: Niemeyer, 49–75.Google Scholar

  • Weigand, Edda (2000): The dialogic action game. In: Coulthard, Malcom, Janet Cotterill und Frances Rock (Hrsg.): Dialogue Analysis VII: Working with Dialogue. Tübingen: Niemeyer, 1–18.Google Scholar

  • Wooffitt, Robin (2005): Conversation Analysis and Discourse Analysis. London: Sage.Google Scholar

About the article

Published Online: 2016-12-06

Published in Print: 2016-12-01


Citation Information: Zeitschrift für germanistische Linguistik, Volume 44, Issue 3, Pages 337–356, ISSN (Online) 1613-0626, ISSN (Print) 0301-3294, DOI: https://doi.org/10.1515/zgl-2016-0019.

Export Citation

© 2016 Walter de Gruyter GmbH & Co. KG, Berlin/Boston.Get Permission

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in