Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Zeitschrift für Staats- und Europawissenschaften

More options …

Der Bund in der Verantwortung: Plädoyer für eine nachhaltige Modernisierung von Regierung und Verwaltung

Joachim Jens Hesse
Published Online: 2007-07-25 | DOI: https://doi.org/10.1515/zfse.5.1.99

Abstract

Vergleicht man die verwaltungspolitischen Aktivitäten der deutschen Gebietskörperschaften, so lassen sich unter dem Zwang knapper Ressourcen seit den 1990er Jahren intensive Bemühungen zunächst der Kommunen und später auch der meisten Flächenländer feststellen. Der Bund hingegen legte lange Zeit deutliche Zurückhaltung an den Tag, die sich jetzt unter der Großen Koalition aufzulösen beginnt. Die Einführung der Bürokratiekostenmessung unter Verwendung des Standardkostenmodells, die Einsetzung eines Normenkontrollrates sowie das Regierungsprogramm „Zukunftsorientierte Verwaltung durch Innovationen“ sind insofern als Schritte in die richtige Richtung zu betrachten, ersetzen jedoch nicht die notwendige umfassende Aufgaben- und Organisationskritik. Als Daten- und Analysebasis bietet sich dafür neben dem internationalen Vergleich vor allem der Ansatz einer Strukturberichterstattung an, um über eine Dokumentation von institutionellen Gegebenheiten und Verfahren eine koordinierte und verstetigte Organisationsentwicklung möglich zu machen.

Abstract

Comparing public administration reforms within the different territorial levels of Germany, the initial efforts by local government, mainly driven by fiscal restrictions since the 1990s, were followed by the Länder some years later. In contrast, the Federal level remained rather inert. This seems to undergo change due to the Grand Coalition government, which aims at the introduction of the Standard Cost Model for measuring bureaucratic burdens, the establishment of a “Norm Controlling Council”, and a government programme “Future-oriented administration via innovations”. These promising steps do not, however, supplant the unavoidable comprehensive review of the given public tasks and the administrative organisation. Concerning the empirical basis, an approach at monitoring and documenting the organisational prerequisites and administrative processes seems inevitable to achieve a coordinated organisational development.

About the article

Published Online: 2007-07-25

Published in Print: 2007-06-19


Citation Information: Zeitschrift für Staats- und Europawissenschaften, Volume 5, Issue 1, Pages 99–111, ISSN (Online) 1612-7013, ISSN (Print) 1610-7780, DOI: https://doi.org/10.1515/zfse.5.1.99.

Export Citation

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in