Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Zeitschrift für Staats- und Europawissenschaften

More options …

Constitutionalism, Economic Transformation and Europeanisation: the Case of Hungary

László Csaba
  • International Relations and European Studies Department, Central European University, Nador u. 9, HU-1051 Budapest.
  • Email
  • Other articles by this author:
  • De Gruyter OnlineGoogle Scholar
Published Online: 2008-03-10 | DOI: https://doi.org/10.1515/zfse.5.3-4.408

Abstract

This article attempts to apply a constitutional political economy approach to a subject that has rarely if ever been analysed from this perspective. While the systemic change following the collapse of the Soviet Empire has provided social scientists with the opportunity to refer to constructivist insights on the holistic transformation of the social order, the application of related theories has been meagre. The following analysis presents an outline of how constitutional development influenced economic change in one of the new EU member states during the past two decades, and formulates suggestions on how insights from the above line of thought might be operationalised to improve the given institutions and policies.

Abstract

Der vorliegende Artikel sucht einen konstitutionenökonomischen Ansatz auf einen Gegenstand anzuwenden, der nur selten – wenn überhaupt – aus einer solchen Perspektive untersucht wurde. Zwar bot der Systemwechsel, der auf den Zusammenbruch des sowjetischen Imperiums folgte, Sozialwissenschaftlern eine Gelegenheit, auf konstruktivistische Erkenntnisse über eine gesamthafte Transformation der Gesellschaftsordnung zurückzugreifen; die Anwendung entsprechender Theorien blieb jedoch eher dürftig. Die folgende Analyse untersucht die Frage, wie die Verfassungsentwicklung in einem der neuen EU-Mitgliedstaaten den wirtschaftlichen Wandel während der vergangenen zwei Jahrzehnte beeinflusst hat. Dabei werden einige Vorschläge formuliert, inwiefern Einsichten aus der benannten Denkschule operationalisiert werden könnten, um die bestehenden Institutionen und Politiken zu optimieren.

About the article

Published Online: 2008-03-10

Published in Print: 2007-12-19


Citation Information: Zeitschrift für Staats- und Europawissenschaften, ISSN (Online) 1612-7013, ISSN (Print) 1610-7780, DOI: https://doi.org/10.1515/zfse.5.3-4.408.

Export Citation

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in