Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Zeitschrift für Soziologie

Ed. by Diehl, Claudia / Kalthoff, Herbert / Otte, Gunnar / Schnabel, Annette / Schützeichel, Rainer

6 Issues per year


IMPACT FACTOR 2017: 0.571
5-year IMPACT FACTOR: 0.783

CiteScore 2017: 0.75

SCImago Journal Rank (SJR) 2017: 0.394
Source Normalized Impact per Paper (SNIP) 2017: 0.764

Online
ISSN
2366-0325
See all formats and pricing
More options …
Volume 47, Issue 2

Issues

(K)eine Frage der Religion?

Die Entwicklung der sozialen Integration christlicher und muslimischer Neuzuwanderer

(Not) A Matter of Religion?

The Development of Social Integration among Recent Christian and Muslim Immigrants

Lars Leszczensky
  • Corresponding author
  • Mannheim Centre for European Social Research (MZES), University of Mannheim, 68131 Mannheim, Germany
  • Email
  • Other articles by this author:
  • De Gruyter OnlineGoogle Scholar
Published Online: 2018-06-02 | DOI: https://doi.org/10.1515/zfsoz-2018-1008

Zusammenfassung

Beeinflusst Religion die soziale Integration von Migranten? Obwohl diese Frage wichtiger denn je ist, mangelt es an belastbaren Befunden. Im vorliegenden Beitrag argumentiere ich, dass Religion die Entwicklung enger, freundschaftlicher Kontakte zu Deutschen, nicht jedoch die allgemeine Kontakthäufigkeit beeinflusst. Mit Längsschnittdaten des SCIP-Projekts zeige ich, dass die Entwicklung allgemeiner interethnischer Kontakte für christliche und muslimische Neuzuwanderer parallel verläuft. Im Gegensatz dazu nehmen enge Kontakte mit steigender Aufenthaltsdauer nur zwischen christlichen Zuwanderern und Deutschen zu, wohingegen sie für Muslime auf geringem Niveau stagnieren. In Folge dieser unterschiedlichen Verläufe bestehen nach drei Jahren Aufenthalt trotz anfänglich ähnlich gering ausgeprägtem engem Kontakt mit Deutschen substanzielle Unterschiede zwischen christlichen und muslimischen Neuzuwanderern. Diese Unterschiede sind nicht auf individuelle Religiosität, Sprachfähigkeiten und Erwerbstätigkeit zurückzuführen.

Abstract

Does religion matter for the social integration of immigrants? While this question is more important than ever, solid empirical evidence has not been provided. In this article, it is suggested that religion affects the development of close ties between immigrants and natives, not, however, general interethnic contact between them. Using panel data from the Socio-Cultural Integration Processes (SCIP) project, I show that the development of general interethnic contact of autochthonous Germans to recent Christian-Polish immigrants runs parallel to those among Muslim-Turkish ones. With increasing duration of stay in Germany, however, only recent Christian-Polish immigrants develop closer ties with Germans. For recent Turkish-Muslim immigrants, in contrast, close ties to Germans remain at a low level. After three years in Germany, these different trajectories result in a gap between the two groups even though both arrived with similarly low levels of close interethnic contact. This gap cannot be explained by religiosity, language proficiency, occupation, or contact with co-ethnics.

This article offers supplementary material which is provided at the end of the article.

Schlagworte: Migration; Religion; Soziale Integration; Interethnische Kontakte

Keywords: Migration; Religion; Social Integration; Interethnic Contact

Literatur

  • Allison, P., 2009: Fixed Effects Regression Models. Thousand Oaks: SAGE Publications.Google Scholar

  • Auspurg, K. & U. Liebe, 2011: Choice-Experimente und die Messung von Handlungsentscheidungen in der Soziologie. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 63: 301–314.CrossrefGoogle Scholar

  • Auspurg, K. & T. Hinz, 2014: Factorial Survey Experiments. Thousand Oaks: SAGE Publications.Google Scholar

  • Becher, I. & Y. El-Menouar, 2014: Geschlechterrollen bei Deutschen und Zuwanderern christlicher und muslimischer Religionszugehörigkeit. Forschungsbericht 21, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.Google Scholar

  • Brettfeld, K.& P. Wetzels, 2007: Muslime in Deutschland. Integration, Integrationsbarrieren, Religion sowie Einstellungen zu Demokratie, Rechtsstaat und politisch-religiös motivierter Gewalt. Ergebnisse von Befragungen im Rahmen einer multizentrischen Studie in städtischen Lebensräumen. Berlin: Bundesministerium des Innern.Google Scholar

  • Brüderl, J., 2010: Kausalanalyse mit Paneldaten. S. 963–944 in: C. Wolf & H. Best (Hrsg.), Handbuch der sozialwissenschaftlichen Datenanalyse. Wiesbaden: Springer.Google Scholar

  • Cheadle, J. E. & P. Schwadel, 2012: The ‘Friendship Dynamics of Religion,’ or the ‘Religious Dynamics of Friendship’? A Social Network Analysis of Adolescents Who Attend Small Schools. Social Science Research 41: 1198–1212.CrossrefGoogle Scholar

  • Czymara, C. S. & A. Schmidt-Catran, 2016: Wer ist in Deutschland willkommen? Eine Vignettenanalyse zur Akzeptanz von Einwanderern. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 68: 193–227. CrossrefGoogle Scholar

  • Diehl, C. & M. Koenig, 2013: Zwischen Säkularisierung und religiöser Reorganisation – Eine Analyse der Religiosität türkischer und polnischer Neuzuwanderer in Deutschland. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 65: 235–258.CrossrefGoogle Scholar

  • Diehl, C. et al., 2015: Socio-Cultural Integration Processes of New Immigrants in Europe (SCIP) – Data file for download. GESIS Data Archive, Cologne.Google Scholar

  • Diehl, C., M. Lubbers, P. Mühlau & L. Platt, 2016: Starting Out: New Migrants’ Socio-Cultural Integration Trajectories in Four European Destinations. Ethnicities 16: 157–179.CrossrefGoogle Scholar

  • Esser, H., 2001: Integration und ethnische Schichtung. Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES), Arbeitsbericht Nr. 40.Google Scholar

  • Foner, N. & R. Alba, 2008: Immigrant Religion in the US and in Western Europe: Bridge or Barrier to Inclusion? International Migration Review 42: 360–392.CrossrefGoogle Scholar

  • Frindte, W., K. Boehnke, H. Kreikenbom & W. Wagner, 2012: Lebenswelten junger Muslime in Deutschland: Ein sozial- und medienwissenschaftliches System zur Analyse, Bewertung und Prävention islamistischer Radikalisierungsprozesse junger Menschen in Deutschland. Berlin: Bundesministerium des Innern.Google Scholar

  • Granovetter, M., 1973: The Strength of Weak Ties. American Journal of Sociology 78: 1360–1380.CrossrefGoogle Scholar

  • Gresser, A. & D. Schacht, 2015: SCIP Survey – Methodological Report. Konstanz.Google Scholar

  • Hafez, K. & S.Schmidt, 2015: Die Wahrnehmung des Islams in Deutschland. Gütersloh: Bertelsmann-Stiftung.Google Scholar

  • Halm, D. & H. Meyer, 2013: Schlussbetrachtung: Religion und Religiosität als Faktor der Sozialintegration von Muslimen. S. 217–228 in: D. Halm & H. Meyers (Hrsg.), Islam und die deutsche Gesellschaft. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar

  • Halm, D. & M. Sauer, 2017: Muslime in Europa. Integriert, aber nicht akzeptiert? Gütersloh: Bertelsmann-Stiftung.Google Scholar

  • Haug, S., 2003: Interethnische Freundschaftsbeziehungen und soziale Integration Unterschiede in der Ausstattung mit sozialem Kapital bei jungen Deutschen und Immigranten. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 55: 716–736.CrossrefGoogle Scholar

  • Haug, S., 2007: Soziale Netzwerke und soziale Ungleichheit. S. 85–111 in: J. Lüdicke & M. Diewald, Soziales Kapital als Ressource im Kontext von Migration und Integration. Zur Rolle von Sozialkapital in modernen Gesellschaften. Wiesbaden: VS.Google Scholar

  • Haug, S., S. Müssig & A. Stichs, 2009: Muslimisches Leben in Deutschland – im Auftrag der Deutschen Islam-Konferenz. Nürnberg: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Google Scholar

  • Hirschman, C., 2004: The Role of Religion in the Origins and Adaptation of Immigrant Groups in the United States. International Migration Reviewer 38: 1206–1233.Google Scholar

  • Kalter, F., 2006: Auf der Suche nach einer Erklärung für die spezifischen Arbeitsmarktnachteile von Jugendlichen türkischer Herkunft. Zeitschrift für Soziologie 35: 144–160.Google Scholar

  • Koenig, M., M. Maliepaard & A. Güveli, 2016: Religion and New Immigrants‘ Labor Market Entry in Western Europe. Ethnicities 16: 213–235.CrossrefGoogle Scholar

  • Koopmans, R., 2015: Religious Fundamentalism and Hostility against Out-groups: A Comparison of Muslims and Christians in Western Europe. Journal of Ethnic and Migration Studies 41: 33–57. CrossrefGoogle Scholar

  • Koopmans, R., 2016: Does Assimilation Work? Sociocultural Determinants of Labour Market Participation of European Muslims. Journal of Ethnic and Migration Studies 42: 197–216.CrossrefGoogle Scholar

  • Leszczensky, L. & S. Pink, 2017: Intra- and Inter-group Friendship Choices of Christian, Muslim, and Non-religious Youth in Germany. European Sociological Review 33: 72–83.Google Scholar

  • Martinović, B., F. van Tubergen & I. Maas, 2009. Dynamics of Interethnic Contact: A Panel Study of Immigrants in the Netherlands. European Sociological Review 25: 303–3–18.CrossrefGoogle Scholar

  • Martinović, B., F. van Tubergen & I. Maas, 2011: Acquisition of Cross-Ethnic Friends by Recent Immigrants in Canada: A Longitudinal Approach. International Migration Review 45: 460–488.CrossrefGoogle Scholar

  • McPherson, M., L. Smith-Lovin & J. M. Cook, 2001. Birds of a Feather: Homophily in Social Networks. Annual Review of Sociology 27: 415–444.CrossrefGoogle Scholar

  • Müssig, S. & A. Stichs, 2012: Der Einfluss des Besuches religiöser Veranstaltungen auf die soziale Integration von christlichen und muslimischen Migranten der ersten Generation. S. 299–329 in: D. Pollack, I. Tucci & H.-G. Ziebertz, Religiöser Pluralismus im Fokus quantitativer Religionsforschung. Wiesbaden: Springer.Google Scholar

  • Nauck, B., A. Kohlmann & H. Diefenbach, 1997. Familiäre Netzwerke, intergenerative Transmission und Assimilationsprozesse bei türkischen Migrantenfamilien. Kölner Zeitschrift fur Soziologie und Sozialpsychologie 49: 477–499.Google Scholar

  • Ohlendorf, D., 2015: Die Entstehung interethnischer Kontakte von Neuzuwanderern aus Polen und der Türkei in Deutschland – eine Frage der Religion? Zeitschrift für Soziologie 44: 348–365.Google Scholar

  • Öztürk, H., 2007: Wege zur Integration: Lebenswelten muslimischer Jugendlicher in Deutschland. Bielefeld: Transcript.Google Scholar

  • Papke, L. E. & J. M. Wooldridge, 2008. Panel Data Methods for Fractional Response Variables with an Application to Test Pass Rates. Journal of Econometrics 145: 121–133.CrossrefGoogle Scholar

  • Pew Research Center, 2015: The Future of World Religions: Population Growth Projections, 2010–2050. Washington: Pew Research Center.Google Scholar

  • Pollack, D. & O. Müller, 2013: Religionsmonitor. Religiosität und Zusammenhalt in Deutschland. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung.Google Scholar

  • Reitz, J. G., R. Banerjee., M. Phan & J. Thompson, 2009: Race, Religion, and the Social Integration of New Immigrant Minorities in Canada. International Migration Review 43: 695–726.CrossrefGoogle Scholar

  • Schneider, T. & J. Dohrmann, 2015: Religion und Bildungserfolg in Westdeutschland unter besonderer Berücksichtigung von Diasporaeffekten. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 67: 293–320.CrossrefGoogle Scholar

  • Schulz, B. & L. Leszczensky, 2016: Native Friends and Host Country Identification among Adolescent Immigrants in Germany: The Role of Ethnic Boundaires. International Migation Review 50: 163–196.CrossrefGoogle Scholar

  • Sniderman, P. M. & L. Hagendoorn, 2007: When Ways of Life Collide: Multiculturalism and Its Discontents in the Netherlands. Princeton: Princeton University Press.Google Scholar

  • Statham, P. & J. Tillie, 2016: Muslims in their European Societies of Settlement: A Comparative Agenda for Empirical Research on Socio-cultural Integration across Countries and Groups. Journal of Ethnic and Migration Studies 42: 177–196.CrossrefGoogle Scholar

  • Stichs, A., 2016: Wie viele Muslime leben in Deutschland? Eine Hochrechnung über die Anzahl der Muslime in Deutschland zum Stand 31. Dezember 2015. Nürnberg: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.Google Scholar

  • Stichs, A. & S. Müssig, 2013: Muslime in Deutschland und die Rolle der Religion für die Arbeitsmarktintegration. S. 49–85 in: D. Halm & H. Meyer (Hrsg.), Islam und die deutsche Gesellschaft. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar

  • SVR, 2016: Viele Götter, ein Staat: Religiöse Vielfalt und Teilhabe im Einwanderungsland. Jahresgutachten 2016 mit Integrationsbarometer. Berlin: Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration.Google Scholar

  • Tajfel, H. & J. C. Turner, 1986:. The Social Identity Theory of Intergroup Behavior. S. 7–24 in: W. G. Austin & S. Worchel (Hrsg.), Psychology of Intergroup Relations. Chicago: Nelson-Hall.Google Scholar

  • Traunmüller, R., 2009: Religion und Sozialintegration. Berliner Journal für Soziologie 19: 435–468.CrossrefGoogle Scholar

  • Windzio, M. & M. Wingens, 2014: Religion, Friendship Networks and Home Visits of Immigrant and Native Children. Acta Sociologica 57: 59–75.CrossrefGoogle Scholar

  • Ysseldyk, R., K. Matheson & H. Anisman, 2010: Religiosity as Identity: Toward an Understanding of Religion From a Social Identity Perspective. Personality and Social Psychology Review 14: 60–71.CrossrefGoogle Scholar

  • Zick, Andreas, 2017: Das Vorurteil über Muslime. S. 39–57 in: P. Antes & R. Ceylan (Hrsg.), Muslime in Deutschland. Historische Bestandsaufnahme, aktuelle Entwicklungen und zukünftige Forschungsfragen. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar

About the article

Lars Leszczensky

Lars Leszczensky, geb. 1984 in Hannover. Studium der Soziologie, Journalistik und Philosophie in Leipzig. Promotion in Mannheim. Seit 2016 Postdoc Fellow am Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES).

Forschungsschwerpunkte: Migration und Integration, Soziale Netzwerke, Ethnische Identität

Wichtigste Publikationen: Do National Identification and Interethnic Friendships Affect One Another? A Longitudinal Test with Adolescents of Turkish Origin in Germany, Social Science Research, 42, 2013: 775–788; Ethnic Segregation of Friendship Networks in School: Testing a Rational-Choice Argument of Differences in Ethnic Homophily between Classroom- and Grade-Level Networks (mit S. Pink), Social Networks, 42, 2016: 18–26; Intra- and Inter-group Friendship Choices of Christian, Muslim, and Non-religious Youth in Germany (mit S. Pink), European Sociological Review, 33, 2017: 72–83.


Published Online: 2018-06-02

Published in Print: 2018-06-26


Citation Information: Zeitschrift für Soziologie, Volume 47, Issue 2, Pages 119–133, ISSN (Online) 2366-0325, ISSN (Print) 0340-1804, DOI: https://doi.org/10.1515/zfsoz-2018-1008.

Export Citation

© 2018 by De Gruyter.Get Permission

Supplementary Article Materials

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in