Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
Open access from 2017!

Zeitschrift für Sprachwissenschaft


IMPACT FACTOR increased in 2015: 0.333
5-year IMPACT FACTOR: 0.625

SCImago Journal Rank (SJR) 2015: 0.171
Source Normalized Impact per Paper (SNIP) 2015: 0.727
Impact per Publication (IPP) 2015: 0.211

145,00 € / $217.00 / £109.00*

Print
ISSN
0721-9067
See all formats and pricing



Select Volume and Issue

Issues

Overview

Aims and Scope

The Zeitschrift für Sprachwissenschaft is published by the Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS). With approximately 1000 members, the DGfS is the second largest association of linguists in the world.

The aim of the journal is to promote linguistic research by publishing high-quality contributions from all fields and trends of modern linguistics. In addition to articles and reviews, the journal also features contributions to discussions on current controversies in the field. Submitted manuscripts undergo a doubleblind review. The languages of publication are German and English.

The Zeitschrift für Sprachwissenschaft is a peer-reviewed journal of international scope.

Details

Language:
German
Type of Publication:
Journal

Submission of Manuscripts

Instructions for Authors

1. Es sind Manuskripte willkommen, die aktuelle, originäre Forschungsergebnisse vor dem Hintergrund des aktuellen Forschungsstands im jeweiligen Themengebiet präsentieren, die nicht bereits an anderer Stelle publiziert oder zur Begutachtung eingereicht worden sind. Überlappungen mit anderen Publikationen sollten geringfügig sein. Im Zweifelsfall erbittet die Redaktion eine Klarstellung bzgl. der Überlappungen mit anderen Publikationen.

2. Die Beiträge können auf Deutsch oder Englisch verfasst sein. Autoreninnen und Autoren, deren Muttersprache nicht Deutsch oder Englisch ist, werden gebeten, ihre Beiträge sorgfältig durch Muttersprachler prüfen zu lassen. Manuskripte sollten auf elektronischem Wege als PDF-Dokumente an das federführende Redaktionsmitglied geschickt werden; Rezensionsanfragen und -manuskripte gehen an das für die Rezensionen zuständige Redaktionsmitglied. Wird das Manuskript zur Publikation angenommen, sind neben der PDF-Datei auch die erforderlichen Quelldateien (Word-, Open-Office- oder Latex-Datei inkl. deren Hilfsdateien) einzureichen.

3. Die eingereichten Manuskripte sollen eine Wortzahl von 10.000 Wörtern bzw. eine Zeichenzahl von 75.000 Zeichen bei Artikeln nicht überschreiten. Bei Rezensionen sind entweder Langrezensionen (max. 1500 Wörter) oder Kurzrezensionen (max. 500 Wörter) möglich.

4. Da die Aufsatz- und Forumsbeiträge doppel-blind begutachtet werden, soll der Beitrag bei der ersten Einreichung hinreichend anonymisiert sein; dazu sollten aus dem PDF-Dokument sämtliche Informationen, die Rückschlüsse auf den Autor zulassen, entfernt werden (inkl. Metadaten in der Datei). Neben der PDF-Datei mit dem betreffenden Manuskript ist eine weitere PDF-Datei einzureichen, die folgende Informationen enthält:
a) Eine Seite mit folgenden Angaben: Überschrift 'Manuskripteinreichung für die Zeitschrift für Sprachwissenschaft', Titel des Manuskripts, gefolgt von den Namen aller Autoren und Anschrift (dienstlich/privat) des/der verantwortlichen Autors/Autorin; Angaben zu Wort- und Zeichenzahl
b) Ein englischsprachiges Abstract von nicht mehr als 200 Wörtern, das den gesamten Beitrag und nicht nur das Ergebnis zusammenfasst.
c) Angabe von bis zu sechs Schlagwörtern.

5. Es gelten die Regelungen des De Gruyter Mouton journal style sheet, wobei folgende Punkte besonders zu berücksichtigen sind:
a) Sprachliche Beispiele, die einen eigenen Absatz bilden, werden durchnummeriert; sofern es sich um nicht-englische oder nicht-deutsche Beispiele handelt, sind diese gemäß den Leipziger Glossierungsregeln zu glossieren. Wir empfehlen hierzu Latex-Nutzern das Linguex-Paket; Nutzer anderer Textverarbeitungsprogramme sollten die Glossierungen mit verborgenen Tabellen und optimierten Spaltenbreiten generieren. Je nach Umfang der in den glossierten Beispielen verwendeten Abkürzungen sind diese in einer Fußnote oder in einem Abkürzungsverzeichnis aufzulisten. Die verwendeten Abkürzungen sollten auf Konsistenz geprüft worden sein.
b) Die Literaturangaben sind gemäß den Vorgaben des Unified style sheet for linguistics zu formatieren. Style-Dateien, die diesem Format entsprechen, gibt es bereits für Bibtex, Endnote, Zotero etc. Bitte die Literaturangaben auf Vollständigkeit und Korrektheit prüfen!

6. Abweichend von den Regelungen des Style sheet for Mouton journals gelten folgende Formatierungs-richtlinien:
a) Es sind Fußnoten statt Endnoten zu verwenden. Fußnoten werden fortlaufend nummeriert und sollten auf ein Minimum reduziert werden.
b) Bei der Zitierung von Werken mehrerer Autoren sind die Autorennamen bei zwei Autoren mit '&' zu verknüpfen (z. B. Wort & Schatz 1994; kein 'und' bzw. 'and'); bei mehr als zwei Autoren ist in der Zitierung 'et al.' zu verwenden. Im Literaturverzeichnis sollten jedoch alle Autoren explizit mit vollständigem Namen genannt werden.
c) Bitte alle Zitate, die nicht auf Deutsch oder Englisch verfasst worden sind, ins Deutsche oder Englische übersetzen. Es sind entsprechende deutsche Bezeichnungen wie 'Tabelle', 'Abbildung', 'Abschnitt' zu verwenden.

7. Generischer Font ist Times New Roman. Alle genutzten Fonts sollten unicode-basiert sein. Für IPA-Symbole empfehlen wir den Charis-SIL-Font.

8. Bei der Einreichung von Latex-Dokumenten sollten nach Möglichkeit nur Pakete/Makros verwendet werden, die in aktuellen Latex-Distributionen (CTAN) enthalten sind. Sofern die Bibliographie mit Bibtex erstellt worden ist, sollten bib- und bbl-Datei mit eingereicht werden.

More ...

Back Issues

Details on availability and prices of recent back volumes and issues will be provided on request from customerservice@degruyter.com. All volumes of the majority of our journals* with the noted exception of the current volume are being offered by

Schmidt Periodicals GmbH, Bad Feilnbach
Tel.: (+49) 80 64 – 221
Fax: (+49) 80 64 – 557
Email: schmidt@periodicals.com
http://www.periodicals.com

Schmidt Periodicals

(* For periodicals not included in this agreement, please refer to the distribution address provided by the link "Back Issues" on the homepage of the periodical.)

Abstracting & Indexing

Zeitschrift für Sprachwissenschaft is covered by the following services:

  • Baidu Scholar
  • Cabell's Directory
  • Celdes
  • CNKI Scholar (China National Knowledge Infrastructure)
  • CNPIEC
  • De Gruyter - IBR (International Bibliography of Reviews of Scholarly Literature in the Humanities and Social Sciences)
  • De Gruyter - IBZ (International Bibliography of Periodical Literature in the Humanities and Social Sciences)
  • EBSCO (relevant databases)
  • EBSCO Discovery Service
  • Elsevier - SCOPUS
  • ERIH PLUS (European Reference Index for the Humanities and Social Sciences)
  • Gale/Cengage
  • Genamics JournalSeek
  • Google Scholar
  • INIST Institut de l’Information Scientifique et Technique
  • J-Gate
  • JournalTOCs
  • Linguistic Bibliography Online
  • Linguistics Abstracts Online
  • MLA International Bibliography
  • Naviga (Softweco)
  • Primo Central (ExLibris)
  • ProQuest (relevant databases)
  • ReadCube
  • ResearchGate
  • SCImago (SJR)
  • Sherpa/RoMEO
  • Summon (Serials Solutions/ProQuest)
  • TDOne (TDNet)
  • Thomson Reuters - Arts & Humanities Citation Index
  • Thomson Reuters - Journal Citation Reports/Social Sciences Edition
  • Thomson Reuters - Social Sciences Citation Index
  • UB Frankfurt - BLL Bibliographie Linguistischer Literatur
  • UB Frankfurt - OLC Germanistik
  • UB Frankfurt - OLC Linguistik
  • Ulrich's Periodicals Directory/ulrichsweb
  • WorldCat (OCLC)

Editorial Information

Herausgeber

Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft


Redaktion

Ralf Klabunde
-Federführung und Rezensionen-
Sprachwissenschaftliches Institut
Ruhr-Universität Bochum
44780 Bochum

Susann Fischer
Universität Hamburg
Institut für Romanistik
Von-Melle-Park 6
20146 Hamburg

Hans-Martin Gärtner
Hungarian Academy of Sciences
Research Institute for Linguistics
Benczúr u. 33
1068 Budapest

Stavros Skopeteas
Universität Bielefeld
Institut für Linguistik und Literaturwissenschaft
Universitätsstraße 25
33501 Bielefeld

Sabine Zerbian
Universität Stuttgart
Institut für Linguistik: Anglistik
Keplerstraße 17
70174 Stuttgart

Comments (0)

Please log in or register to comment.