Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

NEW PEER-REVIEWED JOURNAL

Zeitschrift für kritische Sozialtheorie und Philosophie

Ed. by Elbe, Ingo / Ellmers, Sven / Hesse, Christoph / Schlaudt, Oliver / Schmieder, Falko

2 Issues per year

Online
ISSN
2194-5640
See all formats and pricing
More options …

Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen

Zur Kritik und Aktualität einer Denkfigur

PD Dr. Falko Schmieder
Published Online: 2017-10-17 | DOI: https://doi.org/10.1515/zksp-2017-0017

Zusammenfassung

Die Denkfigur der Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen gehörte lange zum Standardrepertoire des historischen Selbstverständigungsdiskurses der Moderne. Sie fehlt in keinem größeren Entwurf einer Theorie der bürgerlichen Gesellschaft und es gibt wohl kaum eine geistes-, kultur- und sozialwissenschaftliche Disziplin, in der sie nicht zum Einsatz gelangt und in jeweils fachspezifischer Perspektive ausgearbeitet worden wäre.

Umso schärfer tritt vor diesem langen Traditionshintergrund die Wendung zur Kritik hervor, die sich an den Aufstieg postmodernen Denkens seit den 1980er Jahren knüpft. Um die Frage der Relevanz und Aktualität der Denkfigur der Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen angehen zu können, werden im ersten Teil in einem begriffs- und problemgeschichtlich orientierten Zugriff ihre historischen Dimensionen und Problemgehalte rekonstruiert. Das vorrangige Interesse ist die Darstellung des historischen Charakters und der inneren Historizität der Denkfigur sowie der Nachweis, dass ihre Entwicklung selbst durch die von ihr verhandelte Problematik der Ungleichzeitigkeit durchzogen und geprägt ist. Auf dieser Grundlage sollen dann im zweiten Teil die Argumente der Kritik und die in diesem Zusammenhang vorgeschlagenen Alternativen diskutiert und die Frage der Relevanz der Denkfigur erörtert werden. Es wird gezeigt, dass die Denkfigur unverzichtbar ist, um die mit der blinden Dynamik der modernen Gesellschaft unausweichlich verbundenen temporalen Konflikte und die historischen Dimensionen und Reservoirs der Archaik der Moderne zu bestimmen.

Abstract

The concept of the simultaneity of the non-simultaneous has long since become part of the discourses on the historical self-understanding of modernity. It seems no attempted theory of bourgeois society can do without it anymore, and there is hardly any field of study in the humanities where it has not been adopted and elaborated in a specific perspective.

By contrast, this concept has been equally sharply criticized by advocates of post-modernism since the 1980 s, which can be the more clearly discerned against the backdrop of that tradition. In order to estimate the concept’s relevance today, one ought to explore its origins, particularly the historical and societal conditions under which it emerged. Therefore, the first part of this paper will present a few outstanding features, so as to highlight both the historical character and the inner historicity of this concept, which in itself is in many ways characterized by the problems of non-simultaneity it deals with. The second part will discuss critical arguments as well as alternative concepts being suggested in this context. The aim is to demonstrate the unabated importance of the concept of the simultaneity of the non-simultaneous, which may prove still relevant and even indispensable in order to determine the temporal conflicts inevitably emerging from the blind dynamics of modern society. Moreover, it enables a critical understanding of the historical dimensions of modern archaisms.

Schlüsselbegriffe: Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen; Historizität; Zeit; Fortschritt; Moderne Beschleunigung; Bloch; Koselleck

Keywords: simultaneity of the non-simultaneous; historicity; time; progress; modernity; acceleration; Bloch; Koselleck

Literaturverzeichnis

  • Adorno, Theodor W. (1941): „Veblens Angriff auf die Kultur“, in: ders.: Prismen. Kulturkritik und Gesellschaft, Frankfurt/M. 1955, S. 82-111.Google Scholar

  • Adorno, Theodor W. (1946/47): Minima Moralia. Reflexionen aus dem beschädigten Leben, Frankfurt/M. 1994.Google Scholar

  • Adorno, Theodor W. (1955): „Zum Verhältnis von Soziologie und Psychologie“, in: ders., Gesammelte Schriften, Bd. 8, S. 42–85.Google Scholar

  • Adorno, Theodor W. (1952): „Einführungen in die Darmstädter Gemeindestudie“, in: GS, Bd. 20.2., S. 605–639.Google Scholar

  • Althusser, Louis (1968): Für Marx, Frankfurt/M.Google Scholar

  • Altvater, Elmar/ Mahnkopf, Birgit (2002): Grenzen der Globalisierung Mahnkopf, Altvater, Grenzen der Globalisierung, Münster.Google Scholar

  • Anders, Günther (1956): Die Antiquiertheit des Menschen, Bd. 1. Über die Seele im Zeitalter der zweiten industriellen Revolution, München 2002.Google Scholar

  • Barck, Karlheinz (2000 ff.): Art. ,Avantgarde‘, in: ders. et. al. (Hrsg.): Ästhetische Grundbegriffe. Historisches Wörterbuch in sieben Bänden, Stuttgart und Weimar 2000 ff., Bd. I, 545–577.Google Scholar

  • Beck, Ulrich (1988): Gegengifte. Die organisierte Unverantwortlichkeit, Frankfurt/M.Google Scholar

  • Benjamin, Walter (1927 ff.): Das Passagen-Werk, 2. Bde., hg. v. Rolf Tiedemann, Frankfurt/M. 1983.Google Scholar

  • Benjamin, Walter (1929): „Der Sürrealismus. Die letzte Momentaufnahme der europäischen Intelligenz“, in: ders.: Gesammelte Schriften [GS] hg. von Rolf Tiedemann und Hermann Schweppenhäuser, Bd. II.1, Frankfurt/Main 1977, S. 295–310.Google Scholar

  • Benjamin, Walter (1933): „Erfahrung und Armut“, in: ders., GS, Bd. II, S. 213–219.Google Scholar

  • Benjamin, Walter (1940): „Über den Begriff der Geschichte“, in: ders., GS, Bd. I.2., S. 693–704.Google Scholar

  • Bloch, Ernst (1918a): „Vademecum für heutige Demokraten“, in: ders., Kampf, nicht Krieg. Politische Schriften 1917–1919, hg. v. Martin Korol, Frankfurt/M. 1985, 475–530.Google Scholar

  • Bloch, Ernst (1918b): „Schadet oder nützt Deutschland eine Niederlage seiner Militärs“, in: ders., Kampf, nicht Krieg, S. 455–474.Google Scholar

  • Bloch, Ernst (1935): Erbschaft dieser Zeit, Frankfurt/M. 1962.Google Scholar

  • von Bredow, Wilfried (2016): „Hologrammatische Formel. Probleme beim Uhrenvergleich“, in: Walter (Hg.), S. 21–29.Google Scholar

  • Brose, Hanns-Georg (2010): „Das Gleichzeitige ist ungleichzeitig. Über den Umgang mit einer Paradoxie und die Transformation der Zeit“, in: Hans-Georg Soeffner (Hg.), Unsichere Zeiten. Herausforderungen gesellschaftlicher Transformation. Verhandlungen des 34. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Bd. 1, Wiesbaden, S. 547–562.Google Scholar

  • Bürger, Peter (1974): Theorie der Avantgarde, Frankfurt a. M.Google Scholar

  • Conrad, Burkhard (2002): Zur Ungleichzeitigkeit in der Weltgesellschaft. Erkenntnistheoretische Kommentare zur KriegsursachenforschungGoogle Scholar

  • https://www.wiso.uni-hamburg.de/fachbereich-sowi/professuren/jakobeit/forschung/akuf/archiv/arbeitspapiere/weltgesellschaft-conrad-2002.pdf

  • Döblin, Alfred (1924): „Der Geist des naturalistischen Zeitalters“, in: ders., Aufsätze zur Literatur, Olten/Freiburg 1963, S. 62–83.Google Scholar

  • Drews, Wolfgang (2008): „Die ,Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen’ als Problem transkultureller historischer Komparatistik am Beispiel frühmittelalterlicher Herrschaftslegitimation“, in: Comparativ 18, Heft 3/4, S. 41–56.Google Scholar

  • Engels, Friedrich (1890): „Über den Antisemitismus“, in: MEW, Bd. 22, S. 49–51.Google Scholar

  • Foucault, Michel (1966): Die Ordnung des Diskurses. Eine Archäologie der Humanwissenschaften, Frankfurt/M. 1974.Google Scholar

  • Godin, Benoît (2015a): Innovation Contested. The Idea of Innovation over the Centuries, Routledge, New York/London.Google Scholar

  • Godin, Benoît (2015b): „Innovation. A Study in the Rehabilitation of a Concept“, in: Contributions tot he History of Concepts 10 (1), S. 45–68.Google Scholar

  • Gumbrecht, Hans Ulrich (2001): „Die Gegenwart wird (immer) breiter“, in: Merkur 629/630, S. 769–784. Google Scholar

  • Gumbrecht, Hans Ulrich (2006): Dimensionen und Grenzen der Begriffsgeschichte, Paderborn, München.Google Scholar

  • Habermas, Jürgen (1971): „Einleitung: Wozu noch Philosophie?“, in: ders., Philosophisch-politische Profile, Frankfurt/M. 1987, S. 15–37.Google Scholar

  • Hegel, Georg Wilhelm Friedrich (1807): Phänomenologie des Geistes, in: ders.: Werke in 20 Bd., Bd 3., Frankfurt/M. 1977.Google Scholar

  • Hegel, Georg Wilhelm Friedrich (1842): Ästhetik, hg. v. Fr. Bassenge, Berlin, Weimar 1984.Google Scholar

  • Heinrich, Michael (2004): Kritik der politischen Ökonomie. Eine Einführung, Stuttgart.Google Scholar

  • Herder, Johann Gottfried (1772): „Rezension von Wilhelm August Schlözers ,Vorstellung seiner Universalhistorie‘“, in: Sämtliche Werke, hg. v. B. Suphan, Berlin 1877 ff., Bd. 5, S. 436–440.Google Scholar

  • Hölscher, Lucian (1982): „Art. ,Industrie, Gewerbe‘“, in: Geschichtliche Grundbegriffe, Bd. 5, Stuttgart 2004, S. 237–304.Google Scholar

  • Hölscher, Lucian (1999): Die Entdeckung der Zukunft, Frankfurt/M.Google Scholar

  • Jordheim, Helge (2011): „,Unzählbar viele Zeiten‘. Die Sattelzeit im Spiegel der Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen“, in: Hans Joas, Peter Vogt (Hrsg.), Begriffene Geschichte. Beiträge zum Werk Reinhart Kosellecks, Frankfurt/M., S. 449‑480.Google Scholar

  • Kaube, Jürgen (2016): „Fortschrittsglaube contra Nostalgie. Welcher Zeit gehört die Gegenwart an?“, in: Walter (Hg.), S. 145–150.Google Scholar

  • Kim, Djongkil (1993): Zur Theorie der Moderne. ,Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen‘. Ein Beitrag zur Diskussion um die Moderne in soziologischen Gesellschaftstheorien, Göttingen.Google Scholar

  • Kittsteiner, Heinz Dieter (1991): „Geschichtsphilosophie und Politische Ökonomie. Zur Konstruktion der historischen Zeit bei Karl Marx“, in: ders., Listen der Vernunft. Motive geschichtsphilosophischen Denkens, Frankfurt/M. 1998, S. 110–131.Google Scholar

  • Konersmann, Ralf (1982): „Ideologie und Ungleichzeitigkeit. Eine Konfrontation der ideologietheoretischen Ansätze von Gramsci, Althusser und Bloch“, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Vol. 68 (2), S. 200–222.Google Scholar

  • Koselleck, Reinhart (1967a): „Richtlinien für das ‚Lexikon politisch-sozialer Begriffe der Neuzeitʻ“, in: Archiv für Begriffsgeschichte 11, S. 81‑99.Google Scholar

  • Koselleck, Reinhart (1967b): „Historia Magistra Vitae. Über die Auflösung des Topos im Horizont neuzeitlich bewegter Geschichte“, in: ders., Vergangene Zukunft. Zur Semantik geschichtlicher Zeiten, Frankfurt/M. 1989, S. 38–66.Google Scholar

  • Koselleck, Reinhart (1972a): „Einleitung“, in: Geschichtliche Grundbegriffe. Historisches Lexikon zur politisch-sozialen Sprache in Deutschland, hg. v. Otto Brunner, Werner Conze u. Reinhart Koselleck, Bd. 1: A-D, Stuttgart 2004, S. XIII-XXVII.Google Scholar

  • Koselleck, Reinhart (1972b): „Über die Theoriebedürftigkeit der Geschichtswissenschaft“, in: ders., Zeitschichten. Studien zur Historik. Mit einem Beitrag von Hans-Georg Gadamer, Frankfurt/M. 2000, S. 298–316.Google Scholar

  • Koselleck, Reinhart (1976): „,Erfahrungsraum‘ und ,Erwartungshorizont‘ – zwei historische Kategorien“, in: ders., Vergangene Zukunft, S. 349‑375.Google Scholar

  • Koselleck, Reinhart (1977): „,Neuzeit‘. Zur Semantik moderner Bewegungsbegriffe“, in: ders., Vergangene Zukunft, S. 300–348.Google Scholar

  • Koselleck, Reinhart (1984): „Art. ,Revolution. Rebellion, Aufruhr, Bürgerkrieg‘“, in: Geschichtliche Grundbegriffe, Bd. 5, Stuttgart 2004, S. 653–788.Google Scholar

  • Kraus, Karl (1933): Dritte Walpurgisnacht, Frankfurt/M. 1989.Google Scholar

  • Lafargue, Paul (1883): Das Recht auf Faulheit und andere Satiren, hg. von Iring Fetscher, Frankfurt/M. 1966.Google Scholar

  • Landwehr, Achim (2012): „Von der ,Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen‘“, in: Historische Zeitschrift, Bd. 295, Heft 1, S. 1–34.Google Scholar

  • Latour, Bruno (1991): Wir sind nie modern gewesen. Versuch einer symmetrischen Anthropologie, Frankfurt/M. 2008.Google Scholar

  • Latour, Bruno (1999): Die Hoffnung der Pandora. Untersuchungen zur Wirklichkeit der Wissenschaft, Frankfurt/M. 2002.Google Scholar

  • Lenin, Wladimir Iljitsch (1915): „Über die Losung der Vereinigten Staaten von Europa“, in: ders., Werke, Bd. 21, S. 342–346.Google Scholar

  • Leonhard, Jörn (2009): „Historik der Ungleichzeitigkeit. Zur Temporalisierung politischer Erfahrung im Europa des 19. Jahrhunderts“, in: Journal of Modern European History 7, S. 145–167.Google Scholar

  • Lethen, Helmut (1994): Verhaltenslehren der Kälte. Lebensversuche zwischen den Kriegen, Frankfurt/M.Google Scholar

  • List, Friedrich (1841): Das Nationale System der Politischen Oekonomie, Stuttgart, Tübingen.Google Scholar

  • Loos, Adolf (1908): „Ornament und Verbrechen“, in: ders., Sämtliche Schriften, hg. v. Franz Glück, Bd. 1, Wien, München, S. 276–288.Google Scholar

  • Lübbe, Hermann (1992): Im Zug der Zeit. Verkürzter Aufenthalt in der Gegenwart, Berlin u. a.Google Scholar

  • Lukács, Georg (1923): Geschichte und Klassenbewußtsein. Studien über marxistische Dialektik, Amsterdam 1967.Google Scholar

  • Mannheim, Karl (1928): „Das Problem der Generationen“, in: Kölner Vierteljahreshefte für Soziologie 7, S. 157–185 u. 309–330; wiederabgedruckt in (und hier zitiert nach): ders., Wissenssoziologie. Auswahl aus dem Werk, hg. v. Kurt H. Wolff, Berlin-Neuwied 1964, S. 509–565.Google Scholar

  • Marx, Karl (1844): „Zur Kritik der hegelschen Rechtsphilosophie. Einleitung“, in: Marx-Engels-Werke [MEW] hg. v. Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED, Berlin 1976 ff., Bd. 1, S. 378–391.Google Scholar

  • Marx, Karl (1853): „Die künftigen Ergebnisse der britischen Herrschaft in Indien“, in: MEW, Bd. 42, S. 14–45.Google Scholar

  • Marx, Karl (1857): „Einleitung [zu den ,Grundrissen der Kritik der politischen Ökonomie‘]“, in: MEW, Bd. 9, S. 220–226.Google Scholar

  • Marx, Karl (1867): Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie, in: MEW, Bd. 23.Google Scholar

  • Mohl, Moritz (1828): Über die württembergische Gewerbsindustrie, Stuttgart.Google Scholar

  • Murphree, Idus L. (1961): „The Evolutionary Anthropologists: The Progress of Mankind: The Concepts of Progress and Culture in the Thought of John Lubbock, Edward B. Tylor, and Lewis H. Morgan”, in: Proceedings of the American Philosophical Society, Vol. 105, No. 3 (Jun. 27), pp.265–300.Google Scholar

  • Neckel, Sighard (2016): „Der Vertigo-Effekt. Refeudalisierung und die paradoxen Bewegungsformen des gesellschaftlichen Wandels“, in: Walter (Hg.), S. 75–80.Google Scholar

  • Nowotny, Helga (1993): Eigenzeit. Entstehung und Strukturierung eines Zeitgefühls, Frankfurt/M.Google Scholar

  • Offe, Claus (1994): „Moderne ,Barbarei‘: Der Naturzustand im Kleinformat?“, in: Journal für Sozialforschung, 34. Jg., Heft 3, S. 229–247.Google Scholar

  • Ogburn, William Fielding (1922): Social change with respect to culture and original nature, New York.Google Scholar

  • Osborne, Peter (1995): The Politics of Time. Modernity and Avant-Garde, London, New York.Google Scholar

  • Osten, Manfred (2003): Alles ‚veloziferisch‘ oder Goethes Entdeckung der Langsamkeit. Zur Modernität eines Klassikers im 21. Jahrhundert, Frankfurt/M.Google Scholar

  • Pinder, Wilhelm (1926): Das Problem der Generation in der Kunstgeschichte Europas, Leipzig 1928.Google Scholar

  • Postone, Moishe (1993): Zeit, Arbeit und gesellschaftliche Herrschaft. Eine neue Interpretation der kritischen Theorie von Marx, Freiburg 2003.Google Scholar

  • Rosa, Hartmut (2005): Beschleunigung. Die Veränderung der Zeitstrukturen in der Moderne, Frankfurt/M.Google Scholar

  • Schäfer, Wolf (1994): Ungleichzeitigkeit als Ideologie. Beiträge zur historischen Aufklärung, Frankfurt/M.Google Scholar

  • Schiller, Friedrich (1789): „Was heißt und zu welchem Ende studiert man Universalgeschichte? Eine akademische Antrittsrede“, in: Schillers Werke, Bd. 3, Berlin 1967, S. 275–295.Google Scholar

  • Schlegel, Friedrich (1795): „[Über] Esquisse d’un Tableau Historique des progrès de l’esprit humain“, in: Friedrich Schlegel. Kritische Ausgabe seiner Werke, hg. v, E. Behler u. a., Paderborn u. a. 1958 ff., Bd. 7., S. 3–10.Google Scholar

  • Schlegel, Friedrich (1803): „Reise nach Frankreich“, in: Friedrich Schlegel. Kritische Ausgabe, Bd. 7, S. 56–79.Google Scholar

  • Schneider, Sabine/ Brüggemann, Heinz (2010): „Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen: Formen und Funktionen von Pluralität in der ästhetischen Moderne. Eine Einführung“, in: dies. (Hrsg.), Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen: Formen und Funktionen von Pluralität in der ästhetischen Moderne, München, S. 7–35.Google Scholar

  • Schumpeter, Joseph (1926): Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung. Eine Untersuchung über Unternehmergewinn, Kapital, Kredit, Zins und den Konjunkturzyklus, 2., neu bearbeitete Auflage, München und Leipzig.Google Scholar

  • Schumpeter, Joseph (1928): “The Instability of Capitalism”, in: The Economic Journal, Vol. 38, No. 151, S. 361–386.Google Scholar

  • Senghaas, Dieter (1982): Von Europa lernen. Entwicklungsgeschichtliche Betrachtungen, Frankfurt/M.Google Scholar

  • Stalin, Josef (1938): Fragen des Leninismus, 11. Auflage, Moskau 1947.Google Scholar

  • Stichweh, Rudolf (2000): „Ungleichzeitigkeit in der Weltgesellschaft“, in: ders., Die Weltgesellschaft. Soziologische Analysen, Frankfurt/M., S. 207–219.Google Scholar

  • Taut, Bruno (1924): Die neue Wohnung. Die Frau als Schöpferin, Leipzig 1928.Google Scholar

  • Tylor, Edward (1871): Die Anfänge der Cultur. Untersuchungen über die Entwicklung der Mythologie, Philosophie, Religion, Kunst und Sitte. Unter Mitwirkung des Verfassers ins Deutsche übertragen von J. W. Spengel und F. Poske, Leipzig 1873.Google Scholar

  • Uhl, Elke (2002): Art. „Ungleichzeitigkeit“, in: Historisches Wörterbuch der Philosophie, hg. v. Joachim Ritter, Karlfried Gründer, Gottfried Gabriel, Basel, Bd. 11, S. 166–168.Google Scholar

  • Uhl, Elke (2003): „Gebrochene Zeit. Ungleichzeitigkeit als geschichtsphilosophisches Problem“, in: Johannes Rohbeck, Herta Nagl-Docekal (Hrsg.), Geschichtsphilosophie und Kulturkritik. Historische und systematische Studien, Darmstadt, S. 50–74.Google Scholar

  • Veblen, Thorstein (1899): The Theory of the leisure class, New York 1994.Google Scholar

  • Walter, Franz (Hg. 2016): INDES. Zeitschrift für Politik und Gesellschaft 5, Sonderheft 2016: Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen, Göttingen.Google Scholar

  • Walther, Rudolf (1982): „Art. ,Imperialismus‘“, in: Geschichtliche Grundbegriffe, Bd. 3, S. 171–236.Google Scholar

  • Welskopp, Thomas (2016): „Zeitzünder. Die frühe Sozialdemokratie und die ,Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen‘“, in: Walter (Hg.), S. 30–39.Google Scholar

  • Welzer, Harald (2008): Klimakriege. Wofür im 21. Jahrhundert getötet wird, Frankfurt/M.Google Scholar

  • Wieland, Christoph Martin (1788): „Das Geheimniß des Kosmopolitenordens“, in: ders., Politische Schriften, hg. v. J. P. Reemtsma und H. u. J. Radspieler, Bd. 1, Nördlingen 1988, S. 321–348.Google Scholar

  • Zuckermann, Moshe (2016): „Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen“, in: Walter (Hg.), S. 67–74.Google Scholar

About the article

Published Online: 2017-10-17

Published in Print: 2017-10-10


Citation Information: Zeitschrift für kritische Sozialtheorie und Philosophie, Volume 4, Issue 1-2, Pages 325–363, ISSN (Online) 2194-5640, ISSN (Print) 2194-5632, DOI: https://doi.org/10.1515/zksp-2017-0017.

Export Citation

© 2017 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Boston.Get Permission

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in