Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Zeitschrift für Naturforschung A

A Journal of Physical Sciences

Editor-in-Chief: Holthaus, Martin

Editorial Board: Fetecau, Corina / Kiefer, Claus


IMPACT FACTOR 2016: 1.432

CiteScore 2017: 1.30

SCImago Journal Rank (SJR) 2017: 0.403
Source Normalized Impact per Paper (SNIP) 2017: 0.632

Online
ISSN
1865-7109
See all formats and pricing
More options …
Volume 15, Issue 5-6

Issues

Über die zwei Modifikationen des Mischsystems TlBr-NH4Br und das Problem der TI-Zentren in Alkalihalogenid-Thallium-Leuchtstoffen

Peter Brauer
Published Online: 2014-06-02 | DOI: https://doi.org/10.1515/zna-1960-5-606

Reflexions-, Erregungs- und Lumineszenz-Spektren von TlBr—NH4Br-Mischkristallen, bei denen das Verhältnis Tl/NH4 von 10-5 bis 50 variiert wird, werden teilweise bei Zimmertemperatur, vor allem aber bei einer Temperatur gemessen, bei der die beiden Modifikationen des Mischkristalls beständig sind, so daß die Spektren von Präparaten gleicher Zusammensetzung aber verschiedener Struktur (CsCl- oder NaCl-Typ) verglichen werden können. Diese Temperatur liegt je nach TI-Gehalt zwischen 120 und 165°C. Die Präparate waren unter Druck erstarrte Schmelzen. Während bei niedrigen Tl-Konzentrationen (< 10-3) Absorptionsbande und Erregungsbande der blauen Emissionsbande übereinstimmen, wobei beide Modifikationen sich bezüglich der Bandenlage um nur etwa 600 cm-1 unterscheiden, decken sich Absorption und „blaue“ Erregungsbande bei hohen Tl-Konzentrationen (> 10-3) nicht mehr; beide verbreitern sich stark, die Absorptionsbande jedoch mehr als die Erregungsbande. Nur bei solch Tl-reichen Präparaten mit verbreiterter Absorption kann die grüne Emissionsbande mit merklicher, mit dem Tl-Gehalt rasch wachsender Intensität gefunden werden, wobei sie in den Randgebieten der breiten Absorptionsbande maximal erregbar ist. Daraus und aus dem für beide Emissionsbanden charakteristisch verschiedenen Verhalten der Lumineszenzintensität sowohl bei Variierung der Tl-Konzentration als auch bei der Strukturänderung des Kristalls wird geschlossen, daß die beiden Emissionsbanden bzw. Erregungsverteilungen nicht verschiedenen Zuständen eines einzelnen TI+, sondern Zentren verschiedener Bauweise angehören, und zwar wahrscheinlich die blaue Emissionsbande Zentren mit nur einem Tl+, die grüne dagegen solchen mit zwei benachbarten Tl+.

About the article

Received: 1960-03-12

Published Online: 2014-06-02

Published in Print: 1960-06-01


Citation Information: Zeitschrift für Naturforschung A, Volume 15, Issue 5-6, Pages 418–424, ISSN (Online) 1865-7109, ISSN (Print) 0932-0784, DOI: https://doi.org/10.1515/zna-1960-5-606.

Export Citation

© 1946 – 2014: Verlag der Zeitschrift für Naturforschung. This work is licensed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 3.0 License. BY-NC-ND 3.0

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in