Fairness im Stellenabbau als Ausgangsbedingung für arbeitsmarktpolitische Beratung

  • 1 Helex Institut, Sodinger Str. 8, 44805, Bochum, Deutschland
Gernot Mühge

Zusammenfassung

Die arbeitsmarktpolitische Beratung und Unterstützung von Beschäftigten, die durch Restrukturierungen ihre Stelle verlieren, stellt besondere Anforderungen. Auf der einen Seite gelten sie aufgrund ihrer nahen Berufserfahrung als gut vermittelbar, auf der anderen Seite erschweren die mit dem Arbeitsplatzverlust verbundenen psycho-sozialen Belastungsfaktoren die Aufnahme einer neuen Beschäftigung. Der Artikel untersucht auf Basis quantitativer Daten das Führungsverhalten von Arbeitgebern in Krisenzeiten als Kontextfaktor für die Effektivität arbeitsmarktpolitischer Beratung. Sein zentraler Befund ist, dass mangelnde prozedurale Gerechtigkeit und kommunikative Fairness des Arbeitgebers die belastende Wirkung des Stellenverlusts erhöhen und den Zugang zu arbeitsmarktpolitischen Beratungsangeboten erschweren.

  • Baeckmann, Susanne von (1998): Downsizing – zwischen unternehmerischer Notwendigkeit und individueller Katastrophe. Eine Studie zum Personalabbau in deutschen Unternehmen. München, Mering: Hampp

  • Böge, Martina (2016): Determinanten und Auswirkungen von Gerechtigkeitswahrnehmungen im Verlauf eines Personalauswahlprozesses für Ausbildungsplätze. Dissertation, Kiel, Christian-Albrechts-Universität

  • Bothfeld, Silke, Werner Sesselmeier, Claudia Bogedan (2009): Arbeitsmarktpolitik – ein emanzipatorisches Projekt in der sozialen Marktwirtschaft; in: Silke Bothfeld, Werner Sesselmeier, Claudia Bogedan (Hg.): Arbeitsmarktpolitik in der sozialen Marktwirtschaft. Vom Arbeitsförderungsgesetz zum Sozialgesetzbuch II und III. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 269-281

  • Brenke, Karl (2008): Arbeitslose Hartz IV-Empfänger: Oftmals gering qualifiziert, aber nicht weniger arbeitswillig. Wochenbericht des DIW Berlin 43/2008

  • Brockner, Joel (1994): Perceived fairness and survivors’ reactions to layoffs, or how downsizing organizations can do well by doing good; in: Social Justice Research, 7, 4, 345-363

  • Brockner, Joel, Jerald Greenberg (1990): The Impact of Layoffs on Survivors: An Organizational Justice Perspective; in: John S. Carroll (Hg.): Applied Social Psychology and Organizational Settings, Hillsdale: Erlbaum, 45-75

  • Ertel, Suitbert (1965): EED – Ertel-Eindrucksdifferential; in: Zeitschrift für experimentelle und angewandte Psychologie, 12, 22-58

  • Filipiak, Kathrin (2016): Befähigung durch Beratung. Begleitete Bewältigung beruflicher Umbruchsituationen. Bonn: Friedrich-Ebert-Stiftung – Abteilung Wirtschafts- und Sozialpolitik

  • Härpfer, Jens (2014): Analyse des Abgangs aus Transferkurzarbeit. Zugänge aus dem Jahr 2012. Methodenbericht der Statistik der BA. Nürnberg: Bundesagentur für Arbeit

  • Hess, Doris, Angelika Steinwede, Helmut Schröder, Menno Smid (2004): Akzeptanz der Bundesagentur für Arbeit. Nullmessung im Jahr 2004. Ergebnisbericht. Bonn: infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft GmbH

  • Janke, Wilhelm, Günter Debus (1978): Die Eigenschaftswörterliste EWL. Eine mehrdimensionale Methode zur Beschreibung von Aspekten des Befindens. Göttingen, Toronto, Zürich: Verlag für Psychologie Hogrefe.

  • Kieselbach, Thomas (2001a): Sozialer Konvoi und nachhaltige Beschäftigungsfähigkeit: Perspektiven eines nachhaltigen Umgangs mit beruflichen Transitionen; in: Jeannette Zempel, Johann Bacher, Klaus Moser (Hg.): Erwerbslosigkeit. Ursachen, Auswirkungen und Interventionen. Opladen: Leske + Budrich, 381-396

  • Kieselbach, Thomas (2001b): Wenn Beschäftigte entlassen werden: Berufliche Transitionen unter Gerechtigkeitsperspektive; in: Wirtschaftspsychologie, 3, 1, 37-50

  • Kieselbach, Thomas, Gert Beelmann (2006): Psychosoziale Risiken von Arbeitsplatzverlust und Arbeitslosigkeit. Effekte und Prävention; in: Psychotherapeut, 51, 6, 452-459

  • Klinke, Sebastian, Hannah Gundert, Brigitte Nagler (2011): Konzepte von Vertrauen und Kultur in Unternehmen: Theoretische und empirische Konstrukte. Bremen: Universität Bremen, Forschungszentrum Nachhaltigkeit

  • Knuth, Matthias, Johannes Kirsch, Manuela Schwarzkopf (2012): Beschäftigtentransfer Plus in NRW. Abschlussbericht. Duisburg: Institut Arbeit und Qualifikation

  • Maus, David (2012): Problemorientierte Führung in Krisen- und Nicht-Krisenzeiten. Erfolgswirksamkeit, Phasenmodell und praktische Umsetzung. Dissertation. St. Gallen

  • Montada, Leo (1994): Arbeitslosigkeit ein Gerechtigkeitsproblem?; in: Leo Montada (Hg.): Arbeitslosigkeit und soziale Gerechtigkeit. Frankfurt a.M., New York: Campus, 53-86

  • Mühge, Gernot, Claudia Niewerth, Maria Icking, Julia Mahler (2012): Soziale Sicherheit durch Beschäftigtentransfer. Eine empirische Untersuchung von Transfergesellschaften. Materialien zu Monitoring und Evaluation. Bottrop: Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH

  • Mühge, Gernot, Kathrin Filipiak, Luisa Peters (2016): Transferberatung im Netzwerk. Implementation, Ansatz und Wirksamkeit der Transfergesellschaften in der Insolvenz der Praktiker-/ Max-Bahr-Baumarktketten. München, Mering: Hampp

  • Murray, Victor V. (1995): Rückentwicklung von Organisationen und Führung; in: Alfred Kieser (Hg.): Handwörterbuch der Führung. Stuttgart: Schäffer-Poeschel Verlag, 1843-1858

  • Osgood, Charles E., George J. Suci, Percy H. Tannenbaum (1957): The Measurement of Meaning. Urbana: University of Illinois Press

  • Osterloh, Margit, Antoinette Weibel (2006): Vertrauen und Fairness; in: Margit Osterloh, Antoinette Weibel (Hg.): Investition Vertrauen: Prozesse der Vertrauensentwicklung in Organisationen. Wiesbaden: Springer, 123-158

  • Rigotti, Thomas, Kathleen Otto, Birgit Köper (2014): Herausforderung Restrukturierung. Bedeutung, Auswirkungen, Gestaltungsoptionen. Dortmund: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

  • Schnopp, Max (1993): Veränderung des Führungsverhaltens in der Rezession; in: io Management, 62, 10, 27-29

  • Scholz, Christian (1994): Personalmanagement zwischen Rezession und Restrukturierung; in: Christian Scholz, Hans Oberschulte (Hg.): Personalmanagement in Abhängigkeit von der Konjunktur. München, Mering: Hampp, 15-30

  • Schröder, Helmut, Menno Smid, Angelika Steinwede, Jacob Steinwede (2006): Evaluation der Maßnahmen zur Umsetzung der Vorschläge der Hartz-Kommission. Arbeitspaket 3: Akzeptanz der Bundesagentur für Arbeit. Bonn: infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft GmbH

  • Seisl, Petra (1998): Der Abbau personeller Überkapazitäten. Unternehmerische Handlungsspielräume, Folgewirkungen, Implikationen für ein Trennungsmanagement. Berlin: E. Schmidt

  • Steinle, Claus (2005): Ganzheitliches Management. Eine mehrdimensionale Sichtweise integrierter Unternehmensführung. Wiesbaden: Springer Gabler

  • Tschentscher, Axel (2000): Prozedurale Theorien der Gerechtigkeit. Rationales Entscheiden, Diskursethik und prozedurales Recht. Baden-Baden: Nomos

  • Van den Bos, Kees, E. Allan Lind (2002): Uncertainty management by means of fairness judgments; in: Mark P. Zanna (Hg.): Advances in Experimental Social Psychology, 34, 1-60

  • Weiss, Vera, Ivars Udris (2006): Downsizing in Organisationen: Und was ist mit den Verbleibenden nach Personalabbau?; in: Bernhard Badura, Henner Schellschmidt, Christian Vetter (Hg.): Fehlzeiten-Report 2005. Arbeitsplatzunsicherheit und Gesundheit. Berlin, Heidelberg: Springer, 125-146

  • Zerche, Jürgen, Werner Schönig, David Klingenberger (2000): Arbeitsmarktpolitik und -theorie. Lehrbuch zu empirischen, institutionellen und theoretischen Grundfragen der Arbeitsökonomik. München: Oldenbourg

Purchase article
Get instant unlimited access to the article.
$42.00
Log in
Already have access? Please log in.


Journal + Issues

The journal Arbeit publishes empirical and theoretical papers, reports as well as conference proceedings and reviews. Arbeit focuses on specific concerns with special issues devoted to group work, organizational consultation, gender issues, industrial relations, multimedia, work time, labor and the environment, and knowledge management.

Search