Virtuelle Forschungsumgebungen für e-Humanities. Maßnahmen zur optimalen Unterstützung von Forschungsprozessen in den Geisteswissenschaften

Heike Neuroth 1 , Fotis Jannidis 2 , Andrea Rapp 3 ,  and Felix Lohmeier 4
  • 1 Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen & Max Planck Digital Library, Abteilung Forschung & Entwicklung, Papendiek 14, D-37073 Göttingen. E-Mail: neuroth@sub.uni-goettingen.de
  • 2 Institut für Deutsche Philologie, Philosophische Fakultät I, Universität Würzburg, Am Hubland, D-97074 Würzburg. E-Mail: fotis.jannidis@uni-wuerzburg.de
  • 3 Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften, Universität Trier, Fachbereich II / Germanistik, Universitätsring 15, D-54286 Trier. E-Mail: rappand@uni-trier.de
  • 4 Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, Abteilung Forschung & Entwicklung, Papendiek 14, D-37073 Göttingen. E-Mail: lohmeier@sub.uni-goettingen.de

e-Science bzw. e-Research führt wissenschaftliche Methoden zusammen, die bislang getrennt verfolgt wurden: Experiment, Theorie und Simulation werden in einer „datenzentrierten Wissenschaft“ vereinigt. Während dies für die Naturwissenschaften bereits zutrifft, sind die Geisteswissenschaften in dieser „4. Generation der Wissenschaften“ noch nicht vollständig angekommen. Doch gerade diese Fachdisziplinen eignen sich hervorragend, um in Form von Virtuellen Forschungsumgebungen durch den Zugang zu relevanten Ressourcen wie Inhalten, Forschungsdaten und Diensten, Tools kooperativ und kollaborativ auch über Disziplingrenzen hinweg zu forschen.

Der Artikel gibt einen Überblick und benennt konkrete Maßnahmen, wie die Geisteswissenschaften in enger Zusammenarbeit mit Informationsspezialisten die Vorteile innovativer digitaler Technologien für den Aufbau und die Weiterentwicklung von Virtuellen Forschungsumgebungen nutzen können.

Purchase article
Get instant unlimited access to the article.
$42.00
Log in
Already have access? Please log in.


or
Log in with your institution

Journal + Issues

The only journal covering all aspects of librarianship in Germany, Bibliothek Forschung und Praxis reports on recent developments and trends in academic and public libraries around the world.

Search