Optimierung und Klinische Entscheidungsunterstützung

Sebastian Sager 1
  • 1 Fakultät für Mathematik, Otto-von-Guericke Universität Magdeburg, Institut für Mathematische Optimierung (IMO), Universitätsplatz 2, 39106, Magdeburg, Germany

Zusammenfassung

Mediziner müssen täglich viele wichtige Entscheidungen treffen. Ein klinisches Beispiel ist die Planung und Dosierung einer Chemotherapie. Ein zweites Beispiel ist die Unterscheidung zwischen verschiedenen Herzrhythmusstörungen basierend auf EKG-Daten. Das notwendige (oftmals unbewusste) Expertenwissen ist nicht leicht transferierbar und beispielsweise im ländlichen Raum nicht immer verfügbar. Wir erläutern, wie durch eine Kombination von Mathematik, modelliertem Expertenwissen und klinischen Daten neuartige automatisierte Systeme zur Entscheidungsunterstützung entstehen.

If the inline PDF is not rendering correctly, you can download the PDF file here.

FREE ACCESS

Journal + Issues

Search