When information sharing becomes an event: An example of Private-Public Film Screenings

Private-Public Film Screenings – Offener Treffpunkt für den Informationsaustausch im privaten Bereich

  • 1 Manteuffelstraße 110, 10997 Berlin
  • 2 Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft, Dorotheenstraße 26, 10117 Berlin

Private-Public Screenings ist ein neuer Ansatz des Filmvertriebs, in den es vor allem darum geht, Menschen zu verbinden. Bei diesem Ansatz erhalten Privatpersonen gratis Zugang zum Film und werden gleichzeitig eingeladen, die Filmvorführung für andere zu öffnen, so dass das Teilen von Information zu einer sozialen Aktivität wird. Diese Studie untersuchte inwieweit diese Veranstaltungen tatsächlich offen sind, indem erfasst wurde, ob und inwieweit die Gastgeber der Filmvorführungen diese für Fremde geöffnet haben. Ergebnisse eines Fragebogens unter 135 Gastgebern des vergangenen Private-Public Screenings zeigen, dass Menschen in der Tat ihre eigenen Wohnungen für Fremde geöffnet haben, um gemeinsam selbst ein Ereignis um einen Film herum zu schaffen.

If the inline PDF is not rendering correctly, you can download the PDF file here.

FREE ACCESS

Journal + Issues

Information – Wissenschaft und Praxis (Information – Science and Practice) has been a leading forum for discussions concerning changes in the landscape of information and knowledge for over 60 years. The professional journal addresses the use of cutting-edge information and communication technologies and presents the results of the latest research in information science as well as practice-based field reports.

Search