Ueber den Unterschied der Wahrnehmungs- und der Erfahrungsurteile. Ein Deutungsversuch.

Georg Simmel
  • Jede Auslegung der Kantischen Hauptgedanken kann ihre Bündigkeit nur darin zeigen, dass, während man sie als Voraussetzung festhält, die Vernunftkritik in allen ihren Einzelheiten ein relativ widerspruchsloses Bild ergiebt. Die Geschichte der Kant-Interpretation zeigt, dass ausgewählte Zitate hier keine eindeutigen Beweise bilden. Ich habe im Folgenden Zitate nicht als Beweisgründe, sondern nur da benutzt, wo die Kantischeu Worte mir als besonders konzise Ausdrücke für gewisse Teile der interpretierenden Gedankenreihen erschienen.

If the inline PDF is not rendering correctly, you can download the PDF file here.

Purchase article
Get instant unlimited access to the article.
$42.00
Log in
Already have access? Please log in.


or
Log in with your institution

Journal + Issues

Kant-Studien is devoted to philosophical and historical studies on Kant and Kantian topics. The journal publishes a comprehensive bibliography of new works on Kant, and provides reviews of the most important books. It is thus the leading German and English language resource on the current state of Kant research.

Search