Patientenorientierung ernst nehmen

Bernard Braun 1  and David Klemperer 2
  • 1 Universität Bremen, Zentrum für Sozialpolitik, Mary Somervillestraße 5, 28359 Bremen
  • 2 Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg, Fakultät für Sozial- und Gesundheitswissenschaften, Seybothstraße 2, 93053 Regensburg
Bernard Braun and David Klemperer

Einleitung

Die Orientierung an und auf die Bedarfe, Bedürfnisse und Präferenzen von Patienten gehört seit vielen Jahren zum Basisrepertoire der Gesundheitsrhetorik. Trotz einiger praktischer Schritte in diese Richtung, sieht der Alltag im deutschen Gesundheitswesen aber noch deutlich anders aus. Erst wenn Versorgungsforscher, gesundheitspolitisch Verantwortliche und Versorgungspraktiker Patientenorientierung zum archimedischen Punkt ihrer Sicht- und Handlungsweise machen, wird sich daran etwas ändern.

  • 1.

    Braun B, Marstedt G. Partizipative Entscheidungsfindung beim Arzt. Anspruch und Wirklichkeit. Newsletter 2 des Gesundheitsmonitors, 2014.

  • 2.

    Doyle C, Lennox L, Bell D. Systematic review of evidence on the links between patient experience and clinical safety and effectiveness. Brit Med J Open 3, 2013;3:e001570.

  • 3.

    Kyte D, Duffy H, Fletcher B, Gheorghe A, Mercieca-Bebber R, King M, et al. Systematic Evaluation of the Patient-Reported Outcome (PRO) Content of Clinical Trial Protocols. PLoS ONE 2014;9:e110229.

  • 4.

    Sackett D, Strauss S, Richardson W, Rosenberg W, Haynes R. Evidence-Based Medicine: How to Practice and Teach EBM. 2000.

  • 5.

    Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Wie sich die Präferenzen von Patienten ermitteln lassen. Pressemitteilung 7.6.2013 http://tinyurl.com/qdpnze3.

  • 6.

    Nolting HD, Zich K, Deckenbach B, Gottberg A, Lottmann, K et al. Faktencheck Gesundheit. Regionale Unterschiede in der Gesundheitsversorgung. Bertelsmann Stiftung, 2014.

  • 7.

    Klemperer D. Vier neue Studien zur Überversorgung mit Stent Forum Gesundheitspolitik 2014. (Zitierdatum: 5.11.2014), abrufbar unter http://www.forum-gesundheitspolitik.de/artikel/artikel.pl?artikel=2394.

  • 8.

    Rothberg MB, Scherer L, Kashef MA, Coylewright M, Ting HH, Hu B, et al. The effect of information presentation on beliefs about the benefits of elective percutaneous coronary intervention. J Am Med Assoc Intern Med 2014;174:1623–9.

  • 9.

    Stacey D, Légaré F, Col NF, Bennett CL, Barry MJ, Eden KB, et al. Decision aids for people facing health treatment or screening decisions. Cochrane Database of Systematic Reviews 2014.

Purchase article
Get instant unlimited access to the article.
$42.00
Log in
Already have access? Please log in.


Journal + Issues

Public Health Forum deals with the preservation and promotion of health and the question on how diseases can be prevented and overcome. The Journal reports on the individual conditions and social context, and the possibilities and limits for promoting health, and preventing and controling disease in light of management-relevant questions, and ethically and economically acceptable  measures.

Search