Test Cover Image of:  Perspektiven der Wirtschaftspolitik

Perspektiven der Wirtschaftspolitik

Editor In Chief: Justus Haucap
Edited by: Justus Haucap, Lutz Arnold, Giacomo Corneo, Veronika Grimm, Karen Horn, Friedrich Schneider, Franz Wagner and Joachim Winter

Corona Virtual Issue: https://cloud.newsletter.degruyter.com/pwp

Perspektiven der Wirtschaftspolitik is proud to announce a new feature, the Editor’s Choice free access article. To download the featured article free of charge, please click the link below.

Vol. 20, Iss. 4: „Oft sind gerade die Brüche in den Daten spannend" – Ein Gespräch über den Reformbedarf des Rentensystems, das Sozio-oekonomische Panel (SOEP) und die genetische Erforschung der Risikoneigung der Menschen – Karen Horn talked to Gert G. Wagner

Vol. 20, Iss. 3: Streit um die Targetsalden by Hans-Werner Sinn

Vol. 20, Iss. 3: „Das größte Problem für die Zukunft Ostdeutschlands ist der zunehmende Arbeitskräftemangel " – Ein Gespräch über die Lage Ostdeutschlands dreißig Jahre nach dem Mauerfall, Erfolge und Fehler der Politik, Strukturschwächen und die Notwendigkeit von Zuwanderung aus anderen Kulturkreisen – Karolin Herrmann and Karen Horn to with Joachim Ragnitz

Vol. 20, Iss. 2: „Der globale Wettbewerb wird es mit sich bringen, dass auch wir im Westen mehr subventionieren" – Ein Gespräch über den Chinaschock, eine nationale Industriestrategie, die Globalisierung, dezentrale Firmenorganisation und Vorstandsbezüge – Karen Horn talked to Dalia Marin

Vol. 20, Iss. 1: „Wir Ökonomen haben versucht, wie Physiker zu arbeiten – eine ungeheure Selbstüberschätzung" – Ein Gespräch über die Rolle von Netzwerken in Aufholprozessen wie in Ostdeutschland, die Europäische Währungsunion, die Finanzkrise und das Selbstverständnis des Faches – Justus Haucap and Karen Horn talked to Rudolf Richter

Vol. 19, Iss. 4: „Manchmal helfen Krisen der Einsicht auf die Sprünge" – Ein Gespräch über die wirtschaftspolitischen Reformen in Schweden, über die Arbeitsmarktintegration von Migranten und über die europäische Währungsunion – Karen Horn talked to Lars Calmfors

Vol. 19, Iss. 3: „Eine Einladung zur Zentralisierung" – Ein Gespräch über die Entwicklung Deutschlands zum unitarischen Bundesstaat, den Finanzausgleich und die Zukunft Europas – Karen Horn talked to Horst Zimmermann

Vol. 19, Iss. 2: „Wir haben deutlich gelernt, dass wir nichts gelernt haben" – Ein Gespräch über die Parallelen zwischen der Weltwirtschaftskrise und der Finanzkrise 2007/08, das Schuldendrama Griechenlands, Transfermechanismen im Euro-Raum, den Vorschlag einer Exportsteuer und den Umgang mit dem Brexit – Karen Horn talked to Albrecht Ritschl

Vol. 19, Iss. 2: Zehn Jahre nach dem Konkurs von Lehman Brothers by Adalbert Winkler

Vol. 19, Iss. 1: „Terrorismus ist ein ungemein effizientes Mittel in einem asymmetrischen Konflikt" – Ein Gespräch über die Motive und Dispositionen von Terroristen, die ökonomischen Auswirkungen von Anschlägen sowie die geeigneten Bekämpfungsstrategien – Karen Horn talked to Martin Gassebner

Vol. 18, Iss. 4: „Wir erleben eine historische Transformation Frankreichs" – Ein Gespräch über die Reformen von Präsident Emmanuel Macron, das notwendige Großreinemachen in der Europäischen Union und das Drama Griechenlands – Karen Horn talked to Charles Wyplosz

Vol. 18, Iss. 3: „Man sollte mehr Mut haben, Banken in die Insolvenz gehen zu lassen" – Ein Gespräch über Leistungsbilanzen, staatliche Investitionen, Schulden, Geldpolitik und Bankenregulierung – Karen Horn talked to Martin Hellwig

Vol. 18, Iss. 2: „Das deutsche Steuersystem setzt im internationalen Vergleich mit die negativsten Arbeitsanreize für Frauen" – Ein Gespräch über die Erwerbsbeteiligung von Frauen und Männern, das Ehegattensplitting, die doppelte Armut in Entwicklungsländern, Präferenzen für Umverteilung und Demokratie sowie die Bedeutung von Grenzen – Karen Horn talked to Nicola Fuchs-Schündeln

Vol. 18, Iss. 1: Wie vorteilhaft ist internationaler Handel? Ein neuer Ansatz zur Vermessung der Gewinne by Benjamin Jung and Wilhelm Kohler

Your benefits

  • Published by Verein für Socialpolitik (VfS)
  • Renowned Editorial Board
  • High quality contributions
  • Directed at both professional economists as well as non-specialist
  • Print- and online-publication

Objective

Perspectives in Economic Policy has a bridging function, transmitting the findings of economics research to a broader audience, as the journal’s articles are directed at both professional economists as well as non-specialists, particularly individuals with an economics background working outside of academia who want to stay abreast of the latest research.

Topics

  • Whole scope of economical studies and their neighbour sciences
  • Especially buisness-related questions

Journal Metrics

Cite Score
0.37
SCImago Journal Rank
0.225
Scource Normalized Impact per Paper
0.798

History

Since 2014, the journal "Perspektiven der Wirtschaftspolitik" is published by De Gruyter.

Verein für Socialpolitik

The „Verein für Socialpolitik" is a non-profit organization. Members enjoy a reduced participation fee for attending the Verein’s annual conference. Membership includes a subscription to both journals of the association, German Economic Review and Perspektiven der Wirtschaftspolitik.

For further information please visit the website.

Verein für Socialpolitik
Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Geschäftsstelle
Mohrenstraße 59
10117 Berlin
Germany
Telefon +49 (30) 20 45 96-00

Other publications in the field

Business and Politics
Global Economy Journal
Journal des Économistes et des Études Humaines
Zeitschrift für Wirtschaftspolitik
Wirtschaftspolitik

Abstracting & Indexing

Perspektiven der Wirtschaftspolitik is covered by the following services:

  • Baidu Scholar
  • Cabell's Whitelist
  • CNKI Scholar (China National Knowledge Infrastructure)
  • CNPIEC - cnpLINKer
  • Dimensions
  • EBSCO (relevant databases)
  • EBSCO Discovery Service
  • EconBiz
  • ECONIS
  • EconLit
  • Engineering Village
  • Genamics JournalSeek
  • Geobase
  • Google Scholar
  • IBR (International Bibliography of Reviews of Scholarly Literature in the Humanities and Social Sciences)
  • IBZ (International Bibliography of Periodical Literature in the Humanities and Social Sciences)
  • J-Gate
  • JournalGuide
  • JournalTOCs
  • KESLI-NDSL (Korean National Discovery for Science Leaders)
  • Microsoft Academic
  • MyScienceWork
  • Naver Academic
  • Naviga (Softweco)
  • Norwegian Register for Scientific Journals, Series and Publishers
  • Primo Central (ExLibris)
  • ProQuest (relevant databases)
  • Publons
  • QOAM (Quality Open Access Market)
  • ReadCube
  • Reaxys
  • Research Papers in Economics (RePEc)
  • SCImago (SJR)
  • SCOPUS
  • Semantic Scholar
  • Sherpa/RoMEO
  • Summon (ProQuest)
  • TDNet
  • Ulrich's Periodicals Directory/ulrichsweb
  • WanFang Data
  • WorldCat (OCLC)

Your benefits of publishing with us

Article formats

  • Research articles

Submission

Before submitting your article please have a look at the Information for Authors.

Please submit your manuscript online at http://mc.manuscriptcentral.com/pwp. You will be guided through the whole peer-reviewing and publishing process.

Submission process

  • Submission of your paper via our submission management tool
  • Reviewed by the editorial board
  • Email-notification if decision is made

Please note

We look forward to receiving your manuscript!

Hybrid Open Access

For complete details on hybrid open access publishing at De Gruyter please see: https://www.degruyter.com/page/560

Effective 1st January 2016, authors from an institution affiliated with either the Association of Dutch Universities (VSNU), the Consortium of Swiss Academic Libraries or some UK libraries participating in the Jisc Collections SMP may publish primary research and review articles open access in any of De Gruyter’s OnlineOpen journals at a discount of 90% of the APC price. For more information and to confirm whether your institution is eligible please see the following:

The Netherlands: https://www.degruyter.com/page/1461
The UK: https://www.degruyter.com/page/1462
Switzerland:  https://www.degruyter.com/page/1463

Herausgeberinformation

Herausgeber
Justus Haucap, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Federführung)
Lutz Arnold, Universität Regensburg
Giacomo Corneo, Freie Universität Berlin
Veronika Grimm, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Karen Horn, Universität Erfurt (Chefredaktion)
Friedrich Schneider, Johannes Kepler Universität Linz
Franz W. Wagner, Eberhard-Karls-Universität Tübingen
Joachim Winter, Ludwig-Maximilians-Universität München

Herausgeberbeirat
Johannes Becker, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Rüdiger Bachmann, University of Notre Dame
Claudia M. Buch, Deutsche Bundesbank
Monika Bütler, Universität St. Gallen
Gabriel Felbermayr, Ludwig-Maximilians-Universität München
Annika Herr, Leibniz Universität Hannover
Dirk Loerwald, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Andreas Löschel, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Karl-Heinz Paqué, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Andreas Peichl, Ludwig-Maximilians-Universität München
Dina Pomeranz, Universität Zürich
Nadine Riedel, Ruhr-Universität Bochum
Regina T. Riphahn, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Christoph A. Schaltegger, Universität Luzern
Christoph M. Schmidt, RWI - Leibniz Institut für Wirtschaftsforschung Essen
Isabel Schnabel, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Monika Schnitzer, Ludwig-Maximilians-Universität München
Ludger Schuknecht, Organisation for Economic Co-operation and Development
C. Katharina Spieß, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung Berlin
Jens Südekum, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Ludger Wößmann, Ludwig-Maximilians-Universität München
Jeromin Zettelmeyer, Peterson Institute for International Economics

From  $74.00
Add to Cart

Search

Audience:

researchers, non-specialists and professionals with an economics background