Leggere e rileggere Lutero: a proposito di alcune opere pubblicate in occasione del cinquecentesimo anniversario della Riforma

Irene Fosi
Irene Fosi

Zusammenfassung

Der Artikel befasst sich mit einigen Werken, die in Deutschland anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums erschienen sind. Zahlreiche Biographien des ‚Christen‘ Luther liegen vor, welche oftmals über Abbildungen verfügen, die der Gemeinschaft der Gläubigen die Grundsätze der Reformtheologie vermittelten. Daneben gibt es Studien, die die Reformation aus einem umfassenderen Blickwinkel nicht nur als europäisches und deutsches Problem im besonderen, sondern auch in ihren außereuropäischen Wirkungen betrachten. In diesem Zusammenhang kristallisieren sich einige Grundaspekte heraus, die viele der hier diskutierten Werke auszeichnen, so die Konzentration auf die Bedeutung, die die Reformation und der Protestantismus heute besitzen, oder die Frage, ob eine kritische Analyse der Sprengkraft, die vom Ende der Einheit der Christen in Europa ausging, auch zum Verständnis des heutigen religiösen Fundamentalismus beizutragen vermag. Die italienische Historiographie hat sich ebenfalls mit dem Thema der Reformation auseinandergesetzt, sowohl in Form von Lutherbiographien, aber auch mit überzeugenden, traditionelle Ansätze überwindenden Versuchen, über die Folgen der Reformation in Italien nachzudenken.

Purchase article
Get instant unlimited access to the article.
$42.00
Log in
Already have access? Please log in.


or
Log in with your institution

Journal + Issues

Published by Deutsches Historisches Institut (DHI), Rome, since 1898, the historical specialist journal Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken (QFIAB) presents articles and miscellanea (along with summaries in German and/or Italian) analyzing the relationship between Germany and Italy, as well as Italian history from the Early Middle Ages to the present.

Search