Mobilisierung und kriegsgesellschaftliches Dilemma / Mobilization and the Dilemma of Wartime Society

Beobachtungen zur kriegsgesellschaftlichen Moderne / Observations on Modernity, Society, and Warfare

  • 1 Universität Bielefeld, Fakultät für Soziologie, Universitätsstr. 25, 33615 Bielefeld, Germany

Zusammenfassung

Die allgemeine Soziologische Theorie hat bislang die Moderne de facto als Zivilgesellschaft konzipiert. Angesichts der massiven zwischenstaatlichen Gewalt im 20. Jahrhundert erscheint es als Desiderat, Krieg angemessen in die soziologische Theorie der Moderne zu integrieren. Es wird hier vorgeschlagen, im Anschluss an Herbert Spencer („militärischer“, „industrieller Gesellschaftstypus“) Kriegsgesellschaft als Vergesellschaftung sui generis von Zivilgesellschaft zu unterscheiden. Demgemäß sind moderne Zivilgesellschaften primär funktional differenziert mit autonomen, sich selbst steuernden Funktionssystemen. Moderne Kriegsgesellschaften sind primär hierarchisch nach Art einer militärischen Organisation differenziert und werden zentral gesteuert. Der Beitrag analysiert mittels der Kategorien „Mobilisierung“ und „kriegsgesellschaftliches Dilemma“ die Prozesse kriegsgesellschaftlicher Transformation im Ersten Weltkrieg und interpretiert die Sowjetunion wie das nationalsozialistische Deutschland als Erscheinungsformen moderner kriegsbedingter Vergesellschaftung. Er möchte zu einem theoretischen Verständnis von Kriegsgesellschaft allgemein und der Epoche der Weltkriege im Besonderen beitragen.

If the inline PDF is not rendering correctly, you can download the PDF file here.

FREE ACCESS

Journal + Issues

The Zeitschrift für Soziologie publishes peer-reviewed articles from all areas of sociology, aiming to represent both the diversity of empirical research as well as the plurality of theoretical traditions. Founded in 1971, the journal aims to represent the discipline as comprehensively as possible, inviting contributions from sociologists regardless of their conceptual affinities and orientations.

Search