Narrative der ‚guten Ernährung‘: Ernährungsidentitäten und die Aneignung öffentlicher Nachhaltigkeitsdiskurse durch Konsument*innen

Timmo Krüger 1  and Anke Strüver 2
  • 1 Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung, Erkner, Germany
  • 2 Institut für Geographie, Hamburg, Germany
Timmo Krüger and Anke Strüver

Zusammenfassung

Im Bereich der Ernährung sind es ganz alltägliche und allgemein akzeptierte Produktions- und Konsumpraktiken, die zu Nachhaltigkeitsproblemen führen. Als Lösung gilt in öffentlichen Nachhaltigkeitsdiskursen die Kombination aus ‚grünem Wachstum‘ und verantwortungsbewussten Konsument*innen. Die individuelle Aneignung dieser Diskurse steht im Zentrum dieses Aufsatzes. Auf Basis welcher Deutungsmuster, Werte und räumlichen Beziehungen werden Ernährungsidentitäten, Verantwortungszuweisungen und alltägliche Ernährungspraktiken naturalisiert und aufrecht erhalten bzw. kritisiert und verändert? Zur Beantwortung dieser Frage wird auf qualitative Interviews mit Konsument*innen zurückgegriffen, in denen sich eine komplexe und ambivalente Form der Aneignung öffentlicher Nachhaltigkeitsdiskurse zeigt. Einerseits werden dominante Muster der öffentlichen Nachhaltigkeitsdiskurse (re-)produziert. Andererseits wird dem Optimismus bezüglich des Gestaltungspotenzials von verantwortungsbewussten Konsument*innen eine Absage erteilt. Weiterhin werden Widrigkeiten beklagt, die einer als gelungen empfundenen Ernährungspraxis entgegenstehen. Die Umgangsweisen mit dem alltäglichen Scheitern bei der Umsetzung eigener Ansprüche sind sehr divers und reichen von Versuchen des ‚Wachrüttelns‘ anderer Konsument*innen über die Kompensation durch außeralltägliche Events, in denen die Idealvorstellungen einer guten Ernährung gelebt werden können, bis hin zum fatalistischen Einfügen in den Zwang der Verhältnisse. Darüber hinaus wird in gegenhegemonialen Narrativen die Kontingenz machtvoller Strukturen in Erinnerung gerufen, die immer auch auf Widerstand stoßen und somit stets verhandel- und veränderbar bleiben.

  • Bina, O. (2013): The Green Economy and Sustainable Development: An Uneasy Balance? In: Environment and Planning C: Government and Policy, 31(6), 1023–1047.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Brand, U./Wissen, M. (2017): Imperiale Lebensweise. Zur Ausbeutung von Mensch und Natur im globalen Kapitalismus. München.

  • Bröckling, U. (2007): Das unternehmerische Selbst. Soziologie einer Subjektivierungsform. Frankfurt/Main.

  • Brunner, K.-M./Geyer, S./Jelenko, M./Weiss, W./Astleithner, F. (2007): Ernährungsalltag im Wandel. Chancen für Nachhaltigkeit. Wien/New York.

  • Caprotti, F./Bailey, I. (2014): Making sense of the green economy. In: Geografiska Annaler: Series B, Human Geography, 96(3), 195–200.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Carolan, M. (2011): Embodied Food Politics. Farnham/Surrey.

  • Dingler, J. (2003): Postmoderne und Nachhaltigkeit. Eine diskurstheoretische Analyse der sozialen Konstruktionen von nachhaltiger Entwicklung. München.

  • Evans, D./Welch, D./Swaffield, J. (2017): Constructing and mobilizing ‘the consumer’: responsibility, consumption and the politics of sustainability. In: Environment and Planning A, 49(6), 1396–1412.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Fatheuer, T./Fuhr, L./Unmüßig, B. (2015): Kritik der Grünen Ökonomie. München.

  • Foucault, M. (1977): Der Wille zum Wissen. Sexualität und Wahrheit I. Frankfurt/Main.

  • Foucault, M. (1986): Der Gebrauch der Lüste. Sexualität und Wahrheit II. Frankfurt/Main.

  • Foucault, M. (2004): Die Geburt der Biopolitik. Vorlesung am Collège de France 1978 – 1979. Geschichte der Gouvernementalität II. Frankfurt/Main.

  • Foucault, M. (2014): Sicherheit, Territorium, Bevölkerung. Vorlesung am Collège de France, 1977–1978. Geschichte der Gouvernementalität I. Frankfurt/Main.

  • Gibson-Graham, J. K. (2006): A Postcapitalist Politics. Minneapolis.

  • Glasze, G./Mattissek, A. (2009): Die Hegemonie- und Diskurstheorie von Laclau und Mouffe. Potenziale der Hegemonie- und Diskurstheorie für humangeographische Arbeiten. In: dies. (Hg.): Handbuch Diskurs und Raum. Bielefeld, 153–179.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Guthman, J. (2007): Commentary on teaching food: Why I am fed up with Michael Pollan et al. In: Agriculture and human values, 24(2), 261–264.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Harvey, D. (2006): Spaces of global capitalism: a theory of uneven geographical development. London.

  • Ilbery, B./Bowler, I. (1998): From agricultural productivism to post productivism. In: Ilbery, B. (ed.): The Geography of Rural Change. London, 57–84.

  • IPCC (2014): Summary for Policymakers. In: Climate change 2014. Mitigation of climate change. Contribution of Working Group III to the Fifth Assessment Report of the Intergovernmental Panel on Climate Change, Cambridge/New York.

  • Jackson, P./Ward, N./Russell, P. (2009): Moral economies of food and geographies of responsibility. In: Transactions of the Institute of British Geographers, 34(1), 12–24.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Kallis, G. (2011): In defence of degrowth. In: Ecological Economics 70, 873–880.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Krüger, T. (2015): Das Hegemonieprojekt der ökologischen Modernisierung. Die Konflikte um Carbon Capture and Storage (CCS) in der internationalen Klimapolitik. Bielefeld.

  • Latouche, S. (2015): Es reicht! Abrechnung mit dem Wachstumswahn. München.

  • Lemke, H. (2012): Politik des Essens – Wovon die Welt von morgen lebt. Bielefeld.

  • Lorek, S. (2016): Dematerialisierung. In: D’Alisa, G./Demaria, F./Kallis, G. (Hg.): Degrowth. Handbuch für eine neue Ära. München, 100–103.

  • Massey, D. (2004): Geographies of responsibility. In: Geografiska Annaler: Series B, Human Geography, 86(1), 5–18.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Martínez-Alier, J./Pascual, U./Franck-Dominique, V./Zaccai, E. (2010): Sustainable de-growth: Mapping the context, criticisms and future prospects of an emergent paradigm. In: Ecological Economics 69, 1741–1747.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Muraca, B. (2015): Wider den Wachstumswahn: Degrowth als konkrete Utopie. In: Blätter für deutsche und internationale Politik 2/2015, 101–109.

  • Przyborski, A./Wohlrab-Sahr, M. (2014): Qualitative Sozialforschung. Ein Arbeitsbuch. München.

  • Rosol, M. (2014): On resistance in the post-political city: conduct and counter-conduct in Vancouver. In: Space and Polity 18(1), 70–84.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Schäfer, T./Völter, B. (2005): Subjekt-Positionen. Michel Foucault und die Biographieforschung. In: Völter, B./Dausien, B./Lutz, H./Rosenthal, G. (Hg.): Biographieforschung im Diskurs. Wiesbaden, 161–188.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Schmitt, T./Schulz, C. (2016): Sustainable resource governance in global production networks – Challenges for human geography. In: Erdkunde, 70(4), 297–312.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Schneider, H./Thomi, W. (2016): Ressourceninduzierter Strukturwandel. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie, 60(1–2), 1–8.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Schulz, C. (2012): Zur Diskussion. Post-Wachstums-Ökonomien – (k)ein Thema für die Wirtschaftsgeographie? In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie, 56(1–2), 264–273.

  • Schulz, C./Bailey, I. (2014): The green economy and post-growth regimes: opportunities and challenges for economic geography. In: Geografiska Annaler: Series B, Human Geography, 96(3): 277–291.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Shove E. (2010): Beyond the ABC: climate change policy and theories of social change. In: Environment and Planning A 42, 1273–1285.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Shove, E./Pantzar, M./Watson, M. (2012): The dynamics of social practice: everyday life and how it changes. London.

  • Strübing, J. (2002): Just do it? Zum Konzept der Herstellung und Sicherung von Qualität in grounded theory-basierten Forschungsarbeiten. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 54(2), 318–342.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Strüver, A./Wucherpfennig, C. (2009): Performativität. In: Glasze, G./Mattissek, A. (Hg.): Handbuch Diskurs und Raum. Bielefeld, 107–127.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Tienhaara, K. (2014): Varieties of green capitalism: economy and environment in the wake of the global financial crisis. In: Environmental Politics 23(2), 187–204.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Tomlinson, I. (2013): Doubling food production to feed the 9 billion: A critical perspective on a key discourse of food security in the UK. In: Journal of Rural Studies, 29, 81–90.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Warde, A. (2014): After taste: Culture, consumption and theories of practice. In: Journal of Consumer Culture 14(3), 279–303.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Weltkommission für Umwelt und Entwicklung (1987): Unsere gemeinsame Zukunft. Greven.

  • Wilson, G.A. (2002): Post-Produktivismus in der europäischen Landwirtschaft: Mythos oder Realität? In: Geographica Helvetica, 57(2), 109–126.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Wissenschaftlicher Beirat Agrarpolitik, Ernährung und gesundheitlicher Verbraucherschutz und Wissenschaftlicher Beirat Waldpolitik beim BMEL (2016): Klimaschutz in der Land- und Forstwirtschaft sowie den nachgelagerten Bereichen Ernährung und Holzverwendung. Gutachten. Berlin.

Purchase article
Get instant unlimited access to the article.
$42.00
Log in
Already have access? Please log in.


or
Log in with your institution

Journal + Issues

The primary focus of the German Journal for Economic Geography (ZFW) is on theory-led empirical research about spatial economic structures and regional dynamics. ZFW, which is the only scientific journal on Economic Geography in German speaking countries, addresses scientists and students as well as decision makers in private firms and economic promotion agencies.

Search