Die „offenen Objekte“ und ihre Gesellschaft: Zur Kritik der technischen Verhältnisse

  • 1 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am SOCIUM, Abteilung Theoretische und normative Grundlagen, Universität Bremen
Emanuel Herold

If the inline PDF is not rendering correctly, you can download the PDF file here.

  • Barthélémy, Jean-Hugues (2011): „Simondon – Ein Denken der Technik im Dialog mit der Kybernetik“ In: Erich Hörl (Hg.): Die technologische Bedingung. Beiträge zur Beschreibung der technischen Welt. Berlin: Suhrkamp, S. 93–109.

  • Biebricher, Thomas (2012): „Marcuse und Habermas: (Neue) Wissenschaft, (neue) Technik?“ In: Hans Friesen/Jakob Meier/Christian Lotz/Markus Wolf (Hg.): Ding und Verdinglichung. Technik- und Sozialphilosophie nach Heidegger und der Kritischen Theorie. München: Fink.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Böhme, Gernot (2003): „...vom Interesse an vernünftigen Zuständen durchherrscht...“ In: Gernot Böhme/Alexandra Manzei (Hg.): Kritische Theorie der Technik und der Natur. München: Fink, S. 13–23.

  • Bontems, Vincent (2014): „Simondons Klassifizierung technischer Objekte“. In: Jahrbuch Technikphilosophie 2015: Ding und System. Zürich: Diaphanes, S. 43–57.

  • Callon, Michel/Yannick Barthe/Pierre Lascoumes (2009): Acting in an Uncertain World. An Essay on Technical Democracy. Cambridge: MIT Press.

  • Delitz, Heike (2012): „Gilbert Simondons Theorie der ‚sozialen Form‘.“ In: Stephan Möbius/Sophia Prinz (Hg.): Das Design der Gesellschaft. Zur Kultursoziologie des Designs. Bielefeld: Transcript, S. 109–130.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Delitz, Heike (2015): Bergson-Effekte. Aversionen und Attraktionen im französischen soziologischen Denken. Weilerswist: Velbrück Wissenschaft.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Feenberg, Andrew (1996): “Marcuse or Habermas: Two Critiques of Technology.” In: Inquiry 39, Nr. 1, S. 45–70.

  • Feenberg, Andrew (2002): Transforming Technology. A Critical Theory Revisited. Oxford: Oxford University Press.

  • Feenberg, Andrew (2004): “Marcuse and Heidegger. The Catastrophe and the Redemption of Technology”. In: John Abromeit/W. Mark Cobb: Herbert Marcuse. A Critical Reader. London: Routledge, S. 67–80.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Feenberg, Andrew (2010): Between reason and experience: Essays in technology and modernity. Cambridge: MIT Press.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Fraunholz, Uwe/Sylvia Wölfel (Hg.) (2012): Ingenieure in der technokratischen Hochmoderne. Münster Waxmann.

  • Fücks, Ralf (2013): Intelligent wachsen. Die grüne Revolution. München, Hanser.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Gandesha, Samir (2004): “Marcuse, Habermas and the Critique of Technology”. In: John Abromeit/W. Mark Cobb: Herbert Marcuse. A Critical Reader. London: Routledge, S. 188–208.

  • Guchet, Xavier (2012): “Technology, Sociology, Humanism: Simondon and the Problem of the Human Sciences”. In: SubStance 41, Nr. 3, S. 76–92.

  • Habermas, Jürgen (1968): Wissenschaft und Technik als ‚Ideologie‘. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.

  • Hagner, Michael (Hg.) (2012): Wissenschaft und Demokratie. Berlin: Suhrkamp.

  • Heckl, Wolfgang (2015): Die Kultur der Reparatur. München: Goldmann.

  • Honneth, Axel (2000): „Die soziale Dynamik der Mißachtung. Zur Ortsbestimmung einer kritischen Gesellschaftstheorie“. In: ders.: Das Andere der Gerechtigkeit. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, S. 88–109.

  • Karafyllis, Nicole C. (2013): „Handwerk, Do-it-yourself-Bewegung und die Geistesgeschichte der Technik“. In: Zeitschrift für Kulturphilosophie 7, Nr. 2, S. 305–328.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Kreiß, Christian (2014): Geplanter Verschleiß: Wie die Industrie uns zu immer mehr und immer schnellerem Konsum antreibt – und wie wir uns dagegen wehren können. Berlin: Europa.

  • Latour, Bruno (2004): Politics of Nature. How to Bring the Sciences into Democracy. Cambridge: Harvard University Press.

  • Mai, Manfred (2011): „Zur Aktualität der Technokratie-Debatte. Ein Beitrag zum Verhältnis von Technik und Demokratie“. In: ders: Technik, Wissenschaft und Politik. Wiesbaden: Springer VS, S. 130–148.

  • Marcuse, Herbert (1970): Der eindimensionale Mensch. Neuwied: Luchterhand.

  • Marcuse, Herbert (2002): “Some social implications of technology”. In: Andrew Arato/Eike Gebhardt (Hg.): The Essential Frankfurt School Reader. New York: Continuum, S. 138–162.

  • Massumi, Brian (2012): “’Technical Mentality’ Revisited”. In: Arne De Boever et al. (Hg.): Gilbert Simondon: Being and Technology. Edinburgh: Edinburgh University Press, S. 19–36.

  • Paech, Niko (2012): Befreiung vom Überfluss. Auf dem Weg in die Postwachstums-ökonomie. München: Oekom.

  • Rammert, Werner (1978): „Technologie als Problem kritischer Gesellschaftstheorie“. In: Mehrwert. Beiträge zur politischen Ökonomie. Sonderband „Arbeit – Technik – Erfahrung“ (Heft 15 & 16), S. 69–85.

  • Rammert, Werner/Cornelius Schubert (Hg.) (2006): Technografie. Zur Mikrosoziologie der Technik. Frankfurt a. M.: Campus.

  • Reuß, Jürgen/Cosima Dannoritzer (2013): Kaufen für den Müll. Das Prinzip der geplanten Obsoleszenz. Freiburg: Orange Press.

  • Rosa, Hartmut (2005): Beschleunigung. Die Veränderung der Zeitstrukturen in der Moderne. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.

  • Rosa, Hartmut (2012): Weltbeziehungen im Zeitalter der Beschleunigung. Umrisse einer neuen Gesellschaftskritik. Berlin: Suhrkamp.

  • Schmidgen, Henning (2013): „Das Konzert der Maschinen. Simondons politisches Programm“. In: Zeitschrift für Medien- und Kulturforschung, Nr. 2, S. 117–134.

  • Schulz, Peter (2015): „Kritik woran? Zur Ambivalenz der kritischen Soziologie Hartmut Rosas“. In: Zeitschrift für kritische Sozialtheorie und Philosophie 2, Nr. 1, S. 101–117.

  • Shove, Elizabeth (2010): “Social theory and climate change: questions often, sometimes and not yet asked”. In: Theory, Culture & Society 27, Nr. 2–3, S. 277–288.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Simondon, Gilbert (2007): „Das Individuum und seine Genese“. Einleitung. In: Claudia Blümle/Armin Schäfer (Hg.): Struktur, Figur, Kontur. Abstraktion in Kunst und Lebenswissenschaften. Zürich: Diaphanes.

  • Simondon, Gilbert (2011a): “Form, Information, Potentiale”. In: Ilka Becker/Michael Cuntz/Michael Wetzel (Hg.): Just not in time. München: Fink, S. 221–247.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Simondon, Gilbert (2011b): „Die technische Einstellung“. In: Erich Hörl (Hg.): Die technologische Bedingung. Beiträge zur Beschreibung der technischen Welt. Berlin: Suhrkamp, S. 73–92.

  • Simondon, Gilbert (2012): Die Existenzweise technischer Objekte. Berlin: Diaphanes.

  • Slade, Giles (2007): Made to Break. Technology and Obsolescence in America. Cambridge: Harvard University Press.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Stahl, Titus (2012): „Verdinglichung und Herrschaft. Technikkritik als Kritik sozialer Praxis“. In: Hans Friesen/Jakob Meier/Christian Lotz/Markus Wolf (Hg.): Ding und Verdinglichung. Technik- und Sozialphilosophie nach Heidegger und der Kritischen Theorie. München: Fink.

    • Crossref
    • Export Citation
  • Stapelfeldt, Gerhard (2005): Zur deutschen Ideologie. Soziologische Theorie und gesellschaftliche Entwicklung in der Bundesrepublik Deutschland. Münster: LIT.

  • Toscano, Alberto (2012): “The Disparate: Ontology and Politics in Simondon”. In: Pli. The Warwick Journal of Philosophy (Special Volume: Deleuze and Simondon), S. 87–96.

  • UBA (2015): „Einfluss der Nutzungsdauer von Produkten auf ihre Umweltwirkung: Schaffung einer Informationsgrundlage und Entwicklung von Strategien gegen ‚Obsoleszenz‘. Zwischenbericht.“ URL: https://www.umweltbundesamt.de/publikationen/einfluss-der-nutzungsdauer-von-produkten-auf-ihre (abgerufen am 01.12.2015).

  • Vetter, Andrea/Benjamin Best (2015): „Konvivialität und Degrowth. Zur Rolle von Technologie in der Gesellschaft“. In: Frank Adloff/Volker M. Heins (Hg.): Konvivialismus. Eine Debatte. Bielefeld. Transcript, S. 101–111.

  • Weidner, Ingrid (2015): „Frag die Crowd“. In: ZEIT Online, 10.01.2015. URL: http://www.zeit.de/ wirtschaft/2015–01/innosabi-crowdsourcing-produktentwicklung (abgerufen am 01.12.2015).

Purchase article
Get instant unlimited access to the article.
Log in
Already have access? Please log in.


or
Log in with your institution

Journal + Issues

This journal provides a forum for a multidisciplinary discussion of critical social theories. Taking up an initial idea of the Frankfurt School, it seeks to combine various disciplines such as philosophy, sociology, psychology, history as well as cultural and media studies with a contemporary approach to the critique of political economy, thereby not confining the idea of critical social theory itself to a particular scholarly tradition.

Search