Eine Abscheidungsmethoäe für die bei der Uranspaltung auftretenden Seltenen Erden nach dem Verfahren von Szilard und Chalmers

Hans Götte 1
  • 1 Kaiser-Wilhelm-Institut für Chemie, Tailfingen

Abstrakt

Die Seltenen Erden .lassen sich mit Hilfe eines Szilard-Chalmers- Verfahrens vom Uran und Uran X trennen. Das UO2 wird als inneres Komplexsalz des Uranyldibenzoylmethans in Lösung gebracht und gehalten. Da das Dibenzoylmethan auch mit den Elementen der 4. Gruppe lösliche und gegen Wasser beständige Komplexe bildet, werden diese Elemente ebenso wie das Uran in organischer Lösung gehalten und nicht mit ausgeschüttelt. Mit Hilfe der geschilderten Abseheidungsmethode wurden ein neues Cer-Isotop von 11 Min. Halbwertszeit und ein sich aus ihm nachbildendes Praseodym von 25 Min. Halbwertszeit aufgefunden. Die ß-Strahlung des gefundenen Praseodyms ist beträchtlich härter als die des Cers. Außerdem wurden kurzlebige Seltene Erd-Isotope von 3 bis 5 Min. Hwz festgestellt.

If the inline PDF is not rendering correctly, you can download the PDF file here.

OPEN ACCESS

Journal + Issues

A Journal of Physical Sciences: Zeitschrift für Naturforschung A (ZNA) is an international scientific journal which publishes original research papers from all areas of experimental and theoretical physics. In accordance with the name of the journal, which means “Journal for Natural Sciences”, manuscripts submitted to ZNA should have a tangible connection to actual physical phenomena.

Search