Trägergranula und Ommochrompigmente in den Augen verschiedener Rassen und Transplantat-Träger . von Ephestia kühniella Z. und Ptychopoda seriata Schrk.

Gisela Hanser 1
  • 1 Kaiser-Wilhelm-Institut für Biologie, Abt. Kühn, Hechingen

Abstrakt

Die Ommochromfarbstoffe der Augenpigmente von Ephestia und Ptychopoda sind an Eiweiß-Trägergranula gebunden. Das Corneazellpigment unterscheidet sich von dem der übrigen pigmentierten Ommatidienzellen in der Pigmentkorngröße; an Stelle von Skotommin führt es in den Ephestia-Augen Xanthommin. Durch a wird der Skotommin- und der Xanth- ommingehalt vermindert, durch a+'Stoff-Zufuhr (durch + Implantate oder Kynurenin-Injek- tion) wird er in a-Tieren gesteigert. In den Augen der wa-Ephestien fällt die zur Pigment- bildung notwendige Trägersubstanz aus. Das hellgelbe Pigment der dec-Ptychopoda-Augen färbt sich im kurzwelligen Licht rot aus. Die Fähigkeit zur + -Pigmentbildtjng in a-Augen nach +-Stoff-Zufuhr beginnt und erlischt in den einzelnen Zellelementen zu verschiedenen Zeiten.

If the inline PDF is not rendering correctly, you can download the PDF file here.

OPEN ACCESS

Journal + Issues

A Journal of Physical Sciences: Zeitschrift für Naturforschung A (ZNA) is an international scientific journal which publishes original research papers from all areas of experimental and theoretical physics. In accordance with the name of the journal, which means “Journal for Natural Sciences”, manuscripts submitted to ZNA should have a tangible connection to actual physical phenomena.

Search