Die Quantentheorie der einfachen Alternative

Komplementarität und Logik II

C. F. V. Weizsäcker 1
  • 1 Aus dem Philosophischen Seminar der Universität Hamburg

Die von J. v. Neumann gegebene Formulierung der Quantentheorie wird auf einen zweidimensionalen Zustandsraum spezialisiert. In 1. wird dieses Verfahren im Sinne der Arbeit I logisch interpretiert. Die in diesem Fall sich ergebende Mathematik der Zweierspinoren wird in 2. in ihrem Zusammenhang mit der Theorie eines drei- bzw. vierdimensionalen reellen Raumes noch einmal dargestellt. In 3. sind vier physikalisch verschiedene Beispiele erörtert: Elektronenspin, Isotopenspin, Polarisation des Lichts und Youngscher Versuch. Dieselbe abstrakte Mathematik erhält in jedem Fall eine andere physikalische Bedeutung. In 4. werden einige Grundbegriffe der v. Neumannschen Deutung spezialisiert: Projektionsoperatoren, Schrödinger-Gleichung, Zerlegung der Einheit und statistische Deutung. Ein für spätere Arbeiten wesentliches Resultat dieser Arbeit ist die allgemeingültige Gleichung (2, 17).

If the inline PDF is not rendering correctly, you can download the PDF file here.

OPEN ACCESS

Journal + Issues

A Journal of Physical Sciences: Zeitschrift für Naturforschung A (ZNA) is an international scientific journal which publishes original research papers from all areas of experimental and theoretical physics. In accordance with the name of the journal, which means “Journal for Natural Sciences”, manuscripts submitted to ZNA should have a tangible connection to actual physical phenomena.

Search