Sozialpolitik Auf Kosten der Bildung?

Verteilungskonkurrenz in Zeiten knapper Kassen

  • 1 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit Regensburger Straße 104 90478 Nürnberg

Zusammenfassung

Der Beitrag beschäftigt sich mit den Bestimmungsfaktoren der öffentlichen Bildungsausgaben im internationalen Vergleich der 28 OECD -Mitgliedstaaten in den Jahren 1990 bis 2002. Nach den vorliegenden Analysen sind das Niveau und die Entwicklung der Bildungsausgaben hauptsächlich auf das Politikerbe, sozioökonomische und demographische Faktoren, den Etatisierungsgrad und die konstitutionelle Vetostruktur zurückzuführen. Ebenso finden sich Hinweise darauf dass die Bildungsausgaben dann in Konkurrent zur Sozialpolitik stehen, wenn es sich um stark kompensierende Sozialpolitik handelt (v.a. mit Betonung der Alterssicherung und der passiven Arbeitsmarktpolitik). Der internationale Vergleich der Bildungsausgaben zeigt zudem, dass die Mittelausstattung und die Finanzierungsbedingungen der Bildungspolitik in Deutschland besonders ungünstig sind.

Purchase article
Get instant unlimited access to the article.
£23.00
Log in
Already have access? Please log in.


or
Log in with your institution

Journal + Issues

The Zeitschrift für Sozialreform is an academic journal that encompasses the entire field of research on the social state and social policy in the social sciences, economics, and legal scholarship. It is aimed at academics and social policy actors.

Search