Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

III. Abteilung: Die Matrikel der Wiener Rechtswissenschaftlichen Fakultät. Matricula Facultatis Juristarum Studii Wiennensis

Band 1: 1402-1442

Ed. by Mühlberger, Kurt

Rev. by Seidl, Johannes

In collab. with Maisel, Thomas / Bracher, Andreas

Series:Quellen zur Geschichte der Universität Wien. 6. Reihe

    39,80 € / $56.00 / *

    eBook (PDF)
    Publication Date:
    2011
    Copyright year:
    2011
    To be published:
    June 2011
    ISBN
    978-3-486-85368-1
    In Commission
    See all formats and pricing

    Overview

    Aims and Scope

    Das erste Matrikelbuch der Wiener Juristen wurde im Jahr 1402 aufgrund eines Beschlusses der Universitätsversammlung eingeführt und reicht bis zum Jahr 1442. Es handelt sich um die älteste Quelle zur Geschichte der gelehrten Universitätsjuristen im deutschen Sprachraum. Der Kodex stellt ein erstrangiges Denkmal für die Erforschung der Personen- und Institutio-nengeschichte der Juridischen Fakultät sowie zur Sozialgeschichte der spätmittelalterlichen Gelehrtenwelt dar. Die Eintragungen der Dekane in das "Album" der Juristen zeigen nicht nur den Eintritt in die Fakultät, oft wurde auch die erfolgte Graduierung festgehalten, sodass in diesen Fällen die Dauer des Studiums zu ermitteln ist. Darüber hinaus finden wir Angaben zur regionalen und sozialen Herkunft der Universitätsbesucher sowie die jeweilige Höhe der sozial gestaffelten Matrikeltaxen. Dem Editionstext ist eine Liste der amtierenden Dekane beige-fügt. Die Matrikeledition wird durch ein Personen- und ein Ortsnamenregister erschlossen, das mit Hinweisen auf die zeitgenössischen, gedruckten Quellen der Universität erweitert wurde.

    Details

    179 pages
    4 Grafiken und Tabellen
    OLDENBOURG WISSENSCHAFTSVERLAG
    Language:
    German
    Keyword(s):

    request permissions

    More ...

    Comments (0)

    Please log in or register to comment.
    Log in