Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

    49,95 € / $70.00 / £45.50*

    Hardcover
    Publication Date:
    May 2007
    ISBN
    978-3-05-004339-5
    See all formats and pricing

    Overview

    Aims and Scope

    Das Willensfreiheitsproblem, zumal als Problem von Willensfreiheit und Determinismus, ist eines der großen Rätsel der Menschheit, das allen Versuchen zu trotzen scheint, es rational zu lösen. Kritiker haben deshalb vermutet, die Frage selbst könne falsch gestellt oder von überholten Voraussetzungen abhängig sein. Dem tritt der vorliegende Band profund entgegen, systematisch wie geistesgeschichtlich. Er legt eingehend dar, inwiefern Willensfreiheit, verstanden als Freiheit der Willensbildung, von zwar begrenzter, aber zentraler und keineswegs nur kontextrelativer Bedeutung für das Selbstverständnis von Menschen als aktive Wesen ist, die verantwortlich und normenorientiert handeln können. Zugleich werden die formalen Bedingungen für eine erfolgversprechende Neuaufnahme des alten Rätsels herausgearbeitet.

    Supplementary Information

    Details

    21.5 x 14.5 cm
    236 pages
    AKADEMIE VERLAG
    Language:
    German
    Type of Publication:
    Monograph

    request permissions

    More ...

    Reviews

    "Seebaß orientiert sich am engen Zusammenhang von freier Willensentscheidung und Verantwortung, um zu zeigen, dass Willensfreiheit nur eine Facette in einem ganzen Bündel von Voraussetzungen für die Zurechenbarkeit von bestimmten Handlungen sein kann. [...] Man darf gespannt sein, was Seebaß im nächsten Band aus diesem Auftakt macht, der einstweilen durchaus für sich stehen kann." Helmut Mayer in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13. August 2007

    Comments (0)

    Please log in or register to comment.
    Log in