Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Marx, Karl / Engels, Friedrich: Gesamtausgabe (MEGA) > Abteilung 4: Exzerpte, Notizen, Marginalien...

Multi-volumed work

Marx, Karl / Engels, Friedrich: Gesamtausgabe (MEGA)

Ed. by Internationale Marx-Engels-Stiftung

Abteilung 4: Exzerpte, Notizen, Marginalien

Band 5

Sommer 1845 bis Dezember 1850

[Karl Marx & Friedrich Engels: Excerpts and Notes, Summer 1845 to December 1850]

Rev. by Bagaturija, Georgij / Syrov, Aleksandr

In collab. with Graßmann, Timm / Vasina, Ljudmila

DE GRUYTER AKADEMIE FORSCHUNG

    159,95 € / $224.00 / £145.50*

    Hardcover
    Publication Date:
    December 2014
    ISBN
    978-3-05-006123-8
    See all formats and pricing

    Overview

    Aims and Scope

    This volume includes excerpts and notes from 1845 to 1850, a key phase in the work of Marx and Engels. A focus is placed on the continuation of Marx’s Manchester Notebooks. It includes the “Daniels List,” the most systematic catalogue of Marx’s personal library through 1850. Among Engels’s works, the volume contains his military notes from the Reichsverfassungskampagne, a movement to adopt the constitution developed by the Frankfurt Assembly.

    Details

    24.0 x 16.0 cm
    ix, 650 pages
    22 Fig.
    DE GRUYTER AKADEMIE FORSCHUNG
    Language:
    German
    Type of Publication:
    Source Edition
    Keyword(s):
    19th century; Manchester notebooks; notes; Reichsverfassungskampagne

    request permissions

    More ...

    Reviews

    "An den Exzerpten kann man nachvollziehen, wie Marx sich bemüht, eine neue Sprache zu finden für die Klassen, deren Verhältnisse zueinander und das Phänomen des Klassenkampfes, der schon in den Schriften der tradierten Wirtschaftslehre aufscheint. Zugleich beginnt er, sich eine materialistische Begrifflichkeit zu erarbeiten auf dem Feld der politischen Ökonomie und damit auf der Ebene eines Wissenstyps, der in Großbritannien seine Formierung gerade erst abgeschlossen hatte. In der erfreulich konzentriert geschriebenen Einführung widmet Matthias Bohlender diesem Aspekt besondere Aufmerksamkeit."
    Jens Grandt in: Süddeutsche Zeitung (16. 6. 2015)

    Comments (0)

    Please log in or register to comment.
    Log in