Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Band 7

Kubin, Wolfgang

Die chinesische Literatur im 20. Jahrhundert

[Chinese Literature in the 20th Century]

DE GRUYTER SAUR

    209,00 € / $293.00 / £190.00*

    Hardcover
    Reprint 2014
    Publication Date:
    September 2005
    ISBN
    978-3-598-24547-3
    See all formats and pricing

    Overview

    Aims and Scope

    Die chinesische Literatur kann im 20. Jahrhundert dank der Wandlung Chinas zum Nationalstaat die Isolation überwinden und in den Dialog mit der Weltliteratur eintreten. Keine andere Epoche ist deshalb so gut dokumentiert, wissenschaftlich aufgearbeitet und durch Übersetzungen erschlossen. Dabei lassen sich mehrere deutlich ausgeprägte Phasen unterscheiden: Am Anfang steht die Orientierung an der westlichen Moderne, wodurch sich in den dreißiger Jahren eine eigenständige, innovative Literatur entfalten kann. Diese Entwicklung endet mit der Proklamation der Volksrepublik China. Bis zum Ende der Kulturrevolution liegt die Literatur im engen Korsett des "sozialistischen Realismus". Erst in den achtziger Jahren breiten sich langsam wieder neue Tendenzen aus. Gegen Ende des Jahrhunderts bestimmt die Hinwendung zur Marktwirtschaft auch das literarische Leben. Die teilweise unterschiedlich verlaufenden Entwicklungen der chinesischen Literatur auf Taiwan, in Hongkong und Macau werden in diesem Band ebenfalls eingehend dokumentiert. Ein umfassendes Literaturverzeichnis regt zur vertiefenden Lektüre an, der ausführliche Index erleichtert die Suche nach Autoren und Werken.

    Details

    23.0 x 15.5 cm
    xi, 481 pages
    DE GRUYTER SAUR
    Language:
    German
    Type of Publication:
    Monograph
    Keyword(s):

    request permissions

    More ...

    Reviews

    In jedem Fall kann 'Die Geschichte der chinesischen Literatur im 20. Jahrhundert' [Bd. 7] ohne Abstriche jedem, der sich mit vergleichender Literaturwissenschaft und allen, die sich mit den kulturellen und historischen Entwicklungen Chinas beschäftigen, empfohlen werden." (Kosmopolis, Berlin, Nr. 15, 2005)

    Comments (0)

    Please log in or register to comment.
    Log in